Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jan Beck

Das Spiel – Es geht um Dein Leben

Thriller

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Sie jagen dich. Sie töten dich.

Als Mavie während einer Party auf ihr cooles, im Dunkeln leuchtendes Tattoo angesprochen wird, hält sie das für einen Scherz. Doch dann sieht sie es im Lichtstrahl der Tanzfläche mit eigenen Augen und gerät in Panik: Woher kommt der Skorpion auf ihrer Haut? Mavie ahnt nicht, dass das Zeichen sie zur Zielscheibe eines perfiden Spiels macht.
Zur gleichen Zeit übernehmen die Ermittler Inga Björk und Christian Brand den Fall einer brutal im Wald ermordeten Joggerin. Noch wissen sie nicht, dass dies erst der Anfang einer grausamen Mordserie ist. Und dass sie nur eine Chance haben, diese zu stoppen: Sie müssen die Seiten wechseln – und das tödliche Spiel mitspielen …

»Das ist die perfekte Geschichte, die dir das Blut in den Adern gefrieren lässt.«

Christian Beisenherz in WDR Lokalzeit (24. January 2021)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25190-1
Erschienen am  01. July 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Björk und Brand Reihe

Rezensionen

Wenn der Skorpion erscheint

Von: Hortensia13

13.10.2021

Der österreichische Polizist Christian Brand wird von seiner Spezialeinheit für einen Sondereinsatz von Europol abkommandiert. Seine neue Kollegin Inga Björk scheint darüber nicht so erfreut und lässt ihn über den laufenden Fall im Dunklen tappen. Brand entdeckt bald, dass sie einen Spieleerfinder jagen, der im Darknet zur Jagd geblasen hat. Die Beute sind Menschen, die unwissend ein UV-Tattoo eines Skorpions haben. Können Björk und Brand zusammen dem Spielleiter ein Schach Matt geben? Je näher sie der Wahrheit kommen, umso mehr geraten sie selbst in Gefahr. Der Auftakt in die neue Reihe von den Ermittlern Björk und Brand fand ich sehr spannend. Besonders die kurzen Kapitel bewirkte bei der Geschichte einen gewissen Sog, dass man immer weiterlesen wollte. Obwohl aus vielen Perspektiven die Geschehnisse erzählt werden, behält man gut den Überblick. Einzig Brands Unwissenheit fand ich etwas unglaubwürdig. Wieso soll ein Ermittler extra aufgeboten werden und dann erzählt man ihm nicht ein bisschen davon, um was es geht? Aufgrund des erreignisreichen Ermittlungstempos kann man aber darüber etwas hinwegsehen. Mein Fazit: Ein spannender Pageturner, den ich in zwei Tagen verschlungen habe. Ich freue mich auf weitere Fälle. 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Der Stoff, aus dem Albträume sind

Von: unzensiert♡team

16.09.2020

Stell dir vor, du gehst tanzen – und bemerkst auf einmal eine Tätowierung, die du niemals hast stechen lassen. So passiert es Mavie, der jüngsten Kandidatin des "Jagdspiels", welches im Darknet veröffentlicht wurde und ein hohes Preisgeld verspricht. Sie ist nicht die Einzige: Elf weitere Menschen wurden ohne ihr Wissen als Opfer markiert und werden nun von skrupellosen Killern gejagt. Die Ermittlerin Inga Björk versucht, die Opfer und die Täter rechtzeitig zu finden – und natürlich auch den Drahtzieher hinter der Jagd ... Das Spiel startet rasant und wirft uns sofort ins Geschehen hinein. Der Anfang hat uns richtig ergriffen und wir brauchten erstmal eine Pause. Es blieb nicht das einzige Mal; während des Lesens kam es wiederholt zum inneren Zwiespalt zwischen dem Wunsch, das Buch für eine Atempause wegzulegen, und dem Drang, unbedingt sofort die Auflösung zu erfahren, um wieder ruhig schlafen zu können. Jan Beck (Synonym eines bereits erfolgreichen Autors) entführt uns in die Tiefen des Darknet und seine tödlichen Gefilde, und das macht er sehr geschickt. Aus verschiedenen Perspektiven erleben wir, wie das Spiel an Fahrt aufnimmt, bis es schließlich zum großen Finale kommt. Dabei kommen auch die persönlichen Geschichten hinter den Hauptakteur*innen nicht zu kurz. Das unterbrach zwar manchmal die Spannung und fühlte sich ein wenig nach Hinhalten an, gab uns aber auch die Möglichkeit, etwas Abstand von den brutalen Stellen zu bekommen. Davon gibt es auf jeden Fall so einige, und wer Probleme mit Blut und Amputationen hat, sollte dieses Buch auf keinen Fall lesen. Vollständig warm geworden sind wir mit den meisten Charakteren allerdings nicht. An dieser Stelle hätten wir uns ein paar emotionale Momente gewünscht, um uns einfühlen zu können. So blieb trotz allen Mitfieberns immer noch eine recht große Distanz zu den Personen bestehen. Unser Fazit: Ein sehr spannender und ekliger Thriller mit einer sehr guten Idee. Das Ende hat uns nicht zu 100 % befriedigt und ganz nah sind wir den Charakteren auch nicht gekommen. Deshalb gibt es 4 von 5 Sternen und noch etwas Luft nach oben. Wir sind jetzt schon gespannt, was sich der Autor für den nächsten Teil einfallen lässt, denn das Nachwort verrät, dass wir Björk und Brand bald wieder lesen können. P.S. Auf der Homepage des Autors gibts für Fans der Ermittlerin noch eine Kurzgeschichte aus ihrer Vergangenheit zu lesen. Hoffentlich kommt davon noch mehr, denn wir wüssten zu gern, wie genau sie es geschafft hat, vom drogennehmenden Tattoomodel zur Europol-Ermittlerin zu werden ...

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jan Beck, 1975 geboren, ist das Pseudonym eines erfolgreichen deutschsprachigen Autors. Bevor er sich dem Schreiben widmete, arbeitete Jan Beck als Jurist. In seinem rasanten Thrillerdebüt »Das Spiel« lässt Beck seine Leser tief in die Abgründe der menschlichen Seele blicken. Wenn Jan Beck nicht gerade schreibt, verbringt er seine Zeit in der Natur, besonders gerne im Wald.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Der Thriller ist so unheimlich, dass man sich beim Lesen ständig umdreht – aus Angst, dass da jemand lauern könnte.«

Freundin (16. September 2020)

»In diesem Fall geht’s gleich richtig zur Sache – da lässt Herr Fitzek grüßen. Ein Buch, das fesselt«

Sonntag Express (02. August 2020)

»Mit seinem neuen Ermittlerduo trifft Jan Beck ins Schwarze. Ein riesen Spaß, das zu lesen. Mit einer Spannung, da bleibt einem die Luft zwischendrin weg.«

»Ein Hammer! Unglaublich spannend, kaum aus der Hand zu legen, mit fulminantem Ende.«

Mainhattan Kurier (21. July 2020)

»Spannender Horrortrip«

TV Media (12. August 2020)

»Außerordentlich spannend und temporeich.«

Westfalen Blatt (26. July 2020)

»Unglaublich spannendes Thriller-Debüt.«

Weser Kurier (27. August 2020)

»Ein Nervenkitzel-Debüt, das beinahe sprachlos macht.«

Tiroler Tageszeitung (20. August 2020)

»Ein rasanter Thriller«

7 Tage (15. August 2020)

»Sehr spannend geschrieben! Eindeutige Empfehlung für alle Fans dieses Genres, perfekt für kühle Herbstabende.«

Die Oberösterreicherin (01. September 2020)

Weitere E-Books des Autors