Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Anne Jacobs

Das Erbe der Tuchvilla

Roman

Taschenbuch
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Das Schicksal einer Familie in einer bewegten Zeit. Und eine Liebe, die alles überwindet.

Augsburg, 1920. In der Tuchvilla blickt man voller Optimismus in die Zukunft. Paul Melzer ist aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück und übernimmt die Leitung der Tuchfabrik, um der Firma wieder zu altem Glanz zu verhelfen. Seine Schwester Elisabeth zieht mit einer neuen Liebe wieder im Herrenhaus der Familie ein. Und Pauls junge Frau Marie will sich einen lang gehegten Traum erfüllen: ihr eigenes Modeatelier. Ihre Modelle haben großen Erfolg, doch es kommt immer wieder zu Streitigkeiten mit Paul – bis Marie schließlich die Tuchvilla mit den Kindern verlässt …

SPIEGEL-Bestsellerautorin Anne Jacobs bei Blanvalet:

Die Tuchvilla-Saga:

1. Die Tuchvilla
2. Die Töchter der Tuchvilla
3. Das Erbe der Tuchvilla
4. Rückkehr in die Tuchvilla

Die Gutshaus-Saga:

1. Das Gutshaus. Glanzvolle Zeiten
2. Das Gutshaus. Stürmische Zeiten
3. Das Gutshaus. Zeit des Aufbruchs


Originaltitel: Das Erbe der Tuchvilla
Originalverlag: Blanvalet Verlag, München 2016
Taschenbuch, Klappenbroschur, 672 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-1019-1
Erschienen am  13. July 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Recht der Frau

Von: Hortensia13

28.08.2021

Nach dem Ersten Weltkrieg sieht man in der Tuchvilla in Augsburg wieder voller Hoffnung in die Zukunft. Nach Paul Melzers Rückkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft übernimmt er die Geschäfte der Tuchfabrik. Seiner Frau Marie erfüllt er ihren Traum vom eigenen Modeatelier. Als sie jedoch mit ihren Modellen erste Erfolge feiert, kommt es immer mehr zu Twistigkeiten zwischen den Eheleuten. Marie entschliesst sich zu einem ungewöhnlichen Schritt. Sie zieht mit ihren Kindern aus der Tuchvilla aus. Kann Paul die Beziehung noch retten? Der dritte Band der Tuchvilla-Reihe erzählt die Geschichte der Familie Melzer weiter. Es ist interessant alle bekannten Charaktere, die höher gestellte Familie und ihre Hausangestellten, im Wandel der Zeit zu erleben. Nach dem Erster Weltkrieg beginnt im Kleinen die Emanzipation der Frauen. Sie fangen an auch selbstbestimmte Leben führen zu wollen. Wie geht die Familie Melzer damit um? Da es noch zwei weitere Bände gibt, bin ich neugierig, wie sich alles weiterentwickeln wirkt. Mein Fazit: Es ist nach wie vor interessant die Entwicklung der Familie Melzer und ihren Angestellten zu verfolgen. 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Ein spannendes Netz aus Lügen, Intrigen und wiedergefundener Liebe

Von: Azyria Sun

01.05.2021

Worum geht’s? Im Jahr 1920 geht es mir der Wirtschaft langsam wieder bergauf und auch in der Tuchvilla ist man optimistisch. Marie eröffnet ein Modeatelier, Lisa kehrt zurück in die Tuchvilla und alles scheint sich dem Guten zuzusenden, als nach einem heftigen Streit Marie mit ihren Kindern Paul verlässt und zu ihrer Schwägerin Kitty zieht. Ist es das Ende der großen Liebe zwischen Paul und Marie? Meine Meinung: Im dritten Teil der Familiensaga, „Das Erbe der Tuchvilla“, erzählt Anne Jacobs weiter vom Leben der Familie Melzer. Ihre Sprache ist gewohnt lebendig. Diesmal geht sie nicht so sehr auf die geschichtlichen Details ein – was ich ein bisschen schade finde, da mir dies im zweiten Teil besonders gut gefallen hat -, sondern sie erzählt über die Einzelschicksale der einzelnen Familienmitglieder. Gut gefällt mir, dass die Autorin Teile der Geschichte aus der Sicht der Kinder erzählt. Auch die Schreibweise passt sie gekonnt z.B. dem kleinen Leo an und man bekommt nochmal eine ganz andere Sicht auf die Dinge. Marie ist liebenswert, wie wir sie kennen und mögen. Sie ist einfach ein herzensguter Mensch, der für alle das Beste will, empathisch ist und die mit ihrem eigenen Modeatelier eine großartige Karriere startet. Auch von Elisabeth/Lisa hören wir wieder. Sie war ja seither eher die Tochter des Hauses, mit der es das Schicksal nicht so gut meinte. Aber endlich erfüllt sich auch für sie ein Herzenswunsch und sie gliedert sich perfekt in das Familienleben mit ein und findet ihre Stelle in der Familie. Paul, Maries Mann, ist ein Mann dieser Zeit. Er liebt Marie, will aber auch der Mann in der Beziehung sein, was an einigen Stellen zu heftigen Diskussionen und Streits zwischen den beiden führt. Ob sie sich versöhnen? Lest es selbst nach! Und die Angestellten, Fanny Brunnenmayer, Auguste, Hanna, Else, Humbert – jeder ein ganz eigener Charakter. Aber alle dennoch herzensgut. Und Maria Jordan, die im letzten Teil die Villa verlassen hatte – auch sie kommt wieder. Ich mag diese Nebenhandlung mit den Angestellten – die eigentlich viel mehr ist, als nur eine Nebenhandlung. Sie machen das Buch noch lebendiger, noch realer und ohne sie würde irgendwas fehlen. Diesmal tritt das Geschichtliche leider etwas in den Hintergrund, dafür erleben wir großes Kino mit vielen Emotionen, Tränen – vom Lachen und vom Weinen – und die Autorin lässt diesmal auch Spannung aufkommen. Eine/r der ProgatonistenInnen wird das Buch nicht überleben… lasst euch überraschen, wen es erwischt und wer dahintersteckt! Alles in allem ein gutes Buch, das Vorfreude auch den nächsten Teil macht, auch wenn es nicht ganz mit seinem Vorgänger mithalten kann. Fazit: „Das Erbe der Tuchvilla“ von Anne Jacobs ist der 3. Teil der Familiensaga um die Melzers. Diesmal steht die Geschichte der Menschen im Vordergrund, das historische Geschehen tritt etwas zurück. Aber die Autorin schafft es wieder, liebenswürdige, emotionale, spannende, hitzige und interessante Geschichten aufleben zu lassen und man erlebt gemeinsam mit Marie, Kitty & Co. den Wandel der 1920er Jahre mit. Und auch das Leben der Dienstboten ändert sich. Fanny, Hanna, Maria Jordan, … wir treffen sie alle wieder und gehen einen Teil ihrer Geschichte mit ihnen. Ein gelungenes Buch, das einen gespannt auf den nächsten Teil blicken lässt. 4 Punkte von mir!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anne Jacobs veröffentlichte unter anderem Namen bereits historische Romane und exotische Sagas. Mit »Die Tuchvilla« gestaltete sie ein Familienschicksal vor dem Hintergrund der jüngeren deutschen Geschichte und stürmte damit die Bestsellerliste. Nach ihrer ebenfalls sehr erfolgreichen Trilogie um »Das Gutshaus«, die von einem alten herrschaftlichen Gutshof in Mecklenburg-Vorpommern und vom Schicksal seiner Bewohner in bewegten Zeiten erzählt, legt Anne Jacobs nun den fünften Band der »Tuchvilla«-Saga vor.

Zur Autor*innenseite

Links

Weitere Bücher der Autorin