Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Abgründe

Wenn aus Menschen Mörder werden
Der legendäre Mordermittler deckt auf

(4)
Taschenbuch
8,99 [D] inkl. MwSt.
9,30 [A] | CHF 12,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine junge Frau tötet ihren ehemaligen Liebhaber auf grausame Weise mit einem Besenstiel. Ein Mann ermordet zwei Frauen, um die Aufdeckung seiner kriminellen Machenschaften zu verhindern. Ein Jugendlicher ersticht einen ihm völlig Unbekannten. Aus reiner Mordlust. Das Unfassbare war bei ihm der Normalfall: Der legendäre Mordermittler Josef Wilfling hatte es tagtäglich mit Menschen zu tun, die Ungeheuerliches getan oder erlebt haben. Jetzt erzählt er seine spektakulärsten Fälle, schildert Tathintergründe, gibt den Blick in seelische Abgründe frei und zeigt: Die Wirklichkeit ist packender als jeder Krimi.


Taschenbuch, Broschur, 320 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-60192-5
Erschienen am  11. April 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

klare Empfehlung

Von: Suse

09.05.2021

Das Unfassbare war bei ihm der Normalfall: Der legendäre Mordermittler Josef Wilfling hatte es tagtäglich mit Menschen zu tun, die Ungeheuerliches getan oder erlebt haben. In Abgründe erzählt er seine spektakulärsten Fälle, schildert Tathintergründe, gibt den Blick in seelische Abgründe frei und zeigt: Die Wirklichkeit ist packender als jeder Krimi. Der Autor: Josef Wilfling, Jahrgang 1947, war 42 Jahre lang im Polizeidienst tätig, 22 davon bei der Münchner Mordkommission. Der Vernehmungsspezialist klärte spektakuläre Fälle wie den Sedlmayr- und den Moshammer-Mord auf, schnappte Serientäter wie den Frauenmörder Horst David und verhörte Hunderte Kriminelle. Josef Wilfling ist verheiratet und lebt in München. Meine Meinung: Ich lese solche Sachbücher immer mal wieder ganz gerne. Der Autor ist mir bereits aus anderen Büchern bekannt und ich mag den Aufbau und den Schreibstil sehr. Was ich beim Autor immer sehr ansprechend finde, das er uns auch die Hintergründe aufzeigt und erklärt was den Täter motiviert haben könnte. Er äußerst sich nicht als Richter sondern sieht die Fälle sachlich und gibt gut wieder was sich ereignet haben könnte. Natürlich haben wir auch in diesem Buch wieder Fallbeispiele. Die Taten sind mir teilweise noch unbekannt gewesen. Ich habe immer die Befürchtung das ich die Fälle bereits kenne, wenn man so viel in diese Richtung liest wäre es nicht untypisch. Aber der Autor schafft es auch hier wieder Fälle aufzuzeigen die mir unbekannt waren. Erschreckend und ehrlich gibt er die Tat wieder. Zeigt aber auch das Opfer. Was ich immer als sehr wichtig empfinde. Die Stimmung in diesem Buch ist angespannt. Die Taten sind nicht für jeden geeignet und man sollte sich selbst überlegen, ob man so tief in die Psyche eines Täters abtauchen möchte. Der Autor nimmt kein Blatt vor den Mund. Es wird hier aufgezeigt wie sich einzelne Ereignisse zugetragen haben. Wie der Täter tickt und was ihn motiviert hat. Ein Buch was jeden Interessenten sehr begeistern wird. Man sollte sich den Autor wirklich mal anschauen, wenn man True Crime mag. Klare Empfehlung auch wieder für dieses Buch.

Lesen Sie weiter

Sehr interessanter True Crime

Von: Library_review

28.11.2020

Im Buch "Abgründe-Wenn aus Menschen Mörder werden" erzählt uns der Mordermittler Josef Wilfling aus München über seine unfassbaren Kriminalfälle. Da ich bisher immer nur Dokus über die berühmtesten Serienmörder, Kriminalfälle... angeschaut habe war ich sehr gespannt auf das Buch. Der Schreibstil war angenehm zu lesen und aus der Ich-Perspektive, also aus der Sicht von Josef Wilfling. Der Mordermittler erläutert sehr interessante Fälle. Die meisten Kapiteln waren mega erschreckend, brutal und teilweise auch eckelhaft. An manchen Stellen hat man auch einiges über Morde oder Straftaten auf juristische Ebene erfahren. Durch das Buch habe ich ein paar neue Begriffe gelernt, die mir davor unbekannt waren. Es war sehr erschreckend zu sehen was Menschen z.B. für die Liebe tun und wie geblendet sie sind, obwohl die Liebe meistens nicht mal erwidert wird. Außerdem erklärt der Autor auch ob Frauen anders töten als Männer. Zudem habe ich mich hin und wieder auch total geekelt durch die Taten der Täter. 🤯 Was mich etwas gestört hat ist, das ein paar Kapitel sehr lang waren und ich nicht ein großer Fan von langen Kapitel bin. Außerdem finde ich die Ausdrucksweise des Autors oftmals auch nicht passend wie z.B farbigen Kollegen oder auch das die Nationalität der Täter genannt wird finde ich nicht angebracht, da die Nationalität eines Menschen nichts zur Sache tut. Insgesamt wirklich ein sehr interessantes aber zugleich auch erschreckendes Buch. 📖 Fazit: Falls euch das Genre True Crime interessiert, kann ich es definitiv weiterempfehlen! 🥰

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Josef Wilfling, Jahrgang 1947, war 42 Jahre lang im Polizeidienst tätig, 22 davon bei der Münchner Mordkommission. Der Vernehmungsspezialist klärte spektakuläre Fälle wie den Sedlmayr- und den Moshammer-Mord auf, schnappte Serientäter wie den Frauenmörder Horst David und verhörte Hunderte Kriminelle. Josef Wilfling ist verheiratet und lebt in München. Bei Heyne sind bereits seine Bestseller Abgründe, Unheil und Verderben erschienen.

Zur Autor*innenseite

Videos

Weitere Bücher des Autors