Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Apfelpunsch und Winterleuchten

Heidi Swain

Willkommen in Wynbridge - dem Städtchen zum Verlieben! (4)

(15)
(10)
(0)
(0)
(0)
€ 11,00 [D] inkl. MwSt. | € 11,40 [A] | CHF 15,90* (* empf. VK-Preis)

Dieser Buchtitel hat mich sofort angesprochen und das winterliche Cover lädt zum träumen ein. Und nicht anders zu erwarten steckt hinter der Story, eine zauberhafter weihnachtlicher Wohlfühlroman. Die Bewohner von Wynthrop Hall sind wundervoll, einzigartig, einfach zum Liebhaben. Anna geht wie jedes Jahr Weihnachten aus dem Weg, sie nimmt dieses Jahr eine Stelle bei Angus und ihrer Familie an, alle behaupten, das das Weihnachtsfest nicht groß gefeiert wird. Aber alles kommt anders, Jamie der jüngste Sohn des Hauses taucht unerwartet auf und wird Anna, schon die Weihnachtsmagie wieder näher bringen. Eingekuschelt in meiner Lieblingsdecke, einer heißen Schokolade und Plätzchen habe ich mich im Herrenhaus sehr wohl gefühlt. Diese Familie kennenzulernen war für mich das Beste, für jeden einzelnen Bediensteten hatten sie ein offenes Ohr. Die Harmonie war unglaublich schön. Ein Feel-Good-Roman voller Zärtlichkeit ein kleines Dorf voller Überraschungen. lustig, ergreifend, berührend, ein kleines aber auch mit traurigen Momente. Die Autorin hat mit ihren zauberhaften Schreibstil, mir unvergessliche Lesestunden beschert. Vielen Dank an das Team vom @Bloggerportal das ich das Buch lesen durfte.

Lesen Sie weiter

❥︎ Rezension Alleine das Cover lädt zum Träumen ein und besonders schön sind auch die geprägten Schneeflocken, die glitzern ❄️ Das Buch besteht aus 480 Seiten, aufgeteilt in 32 Kapitel. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht der Protagonistin Anna, was mich ihr gleich näher gebracht hat. Dies ist übrigens der vierte Teil der Wynbridge Reihe und da dies mein erstes Buch der Autorin war, kann ich behaupten, dass man es unabhängig und ohne Vorkenntnisse lesen kann 😅 Aber ich kann schon mal verraten, dass es nicht mein letztes Buch von Heidi Swan ist, dass ich lesen werde. Die anderen Teile der Reihe dürfen auch noch bei mir einziehen 😍🤭 Den Schreibstil empfand ich als angenehm und flüssig, die Beschreibungen und Atmosphäre wurde meiner Meinung nach gut rübergebracht. Ich habe es sehr genossen, Anna's und Jamie's Story zu verfolgen und habe mich in das zuckersüße Städtchen, deren Bewohner und Wynthorpe Hall verliebt. Vereinzelte Stellen hätten meiner Meinung nach etwas gekürzt werden können. Allerdings tat dies meinem Lesegenuss keinen Abbruch. ❥︎ Fazit Jamie, Apfelpunsch, Wynthorpe Hall und Weihnachtsmagie ✨️ Ein weihnachtlicher Feelgoodroman mit cozy Lesestunden garantiert! Ich habe mich nur zu gerne in die Story fallen lassen und das gesamte Flair der Story genossen. Ich kann ihn euch empfehlen - Schnappt euch eine heiße Schokolade, Kuschelsocken und 'Apfelpunsch und Winterleuchten' und macht euch ein paar gemütliche Lesetunden mit dieser winterlich-weihnachtlichen Geschichte! 😌

Lesen Sie weiter

Als ich das Buch, sowie den Klappentext zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich: das wird ein Wohlfühlbuch. Und genau so war es auch, ich hab mich beim Lesen super wohl gefühlt und es war einfach nur toll in diese Welt einzutauchen. Ich finde gerade zur Weihnachtszeit braucht man einfach Geschichten, die ans Herz gehen und einfach glücklich stellen. Das ist mit diesem Buch auf jeden Fall gelungen. Beide Protagonisten waren einfach super sympathisch, und man hatte nicht wirklich Schwierigkeiten in das Buch hinein zu finden. Auf der Schreibstil der Autorin war wirklich sehr angenehm, so dass die Seiten wirklich nur so dahin flogen und man einfach direkt einen Bezug zur Geschichte hatte. Gerade auch das Setting, rund und das verschneite Herrenhaus, war einfach nur zauberhaft und man konnte es sich auch direkt bildlich vorstellen. Was mir persönlich auch sehr gut gefallen hat war, dass man diese Weihnachtsliebe der Familie direkt spüren konnte. Ich hab mich jedes Mal gefreut wenn irgendwie etwas glitzerndes wieder am Haus angebracht wurde und einfach das Fest und die Familie gefeiert wurde. Besonders gut gefallen hat mir auch, dass der Spannungsbogen wirklich bis zum Ende bestand und es nicht wirklich langatmig und langweilig wurde. Es wurden einige Szenen wirklich sehr detailreich beschrieben, aber das passte einfach zum Setting und der Geschichte und man hatte einfach nur das Gefühl dass man ein Teil des Geschehens ist. Alles in allem kann ich wirklich sagen dass es ein wunderschöner Weihnachtsroman ist, der den Leser wirklich in ein ganz tolles Setting entführt und wo man einfach direkt in Weihnachtsstimmung kommt.

Lesen Sie weiter

Ich habe mich sehr über das Buch "Apfelpunsch und Winterleuchten" von Heidi Swain gefreut, welcher mir vom Penguin Verlag über das Bloggerportal Randomhouse als kostenfreies Rezensionsexemplar freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Vielen lieben Dank dafür an dieser Stelle, es versteht sich hierbei von selbst, dass meine Meinung zum Buch dadurch beeinflusst wurde. Kurz vor Weihnachten hatte ich noch mal richtig Lust auf ein Buch mit entsprechendem Setting und freute mich sehr auf die weihnachtliche Geschichte voller Idylle. Von der Autorin habe ich zuvor weder gehört, noch gelesen. Inhaltlich hat der Leser es hier mit der Hauptfigur Anna zu tun, die jobbedingt nach Wynthorpe Hall reist, einem Ort, an dem Weihnachten sehr euphorisch zelebriert wird. Doch Anna hat genug von Weihnachten, erinnert es sie doch zu sehr an den Verlust ihrer geliebten Mutter. Dann trifft sie allerdings auf Jamie und er und die Bewohner des Örtchens schaffen es, Anna's Liebe für Weihnachten wieder neu zu entfachten und noch so viel mehr... Heidi Swain schreibt ihren weihnachtlichen Liebesroman aus der Sichtweise der Hauptfigur Anna in der Ich-Perspektive im Präteritum. Dadurch komme ich ihr gut näher und tauche schnell in ihre Welt ab. Wynthorpe Hall tut ihr wirklich gut, nach und nach blüht die leicht verhärmte Anna, die doch eigentlich ein so weiches Herz hat, wieder auf, denn ihr Jobgeber bzw. die ganzen Leute drumherum machen es ihr wirklich leid. Sie sind wirklich liebevoll, ich kann sie nur in mein Herz schließen. Somit springt die heimelige, warme Atmosphäre auch blitzschnell auf mich über, ich genieße das Lesen sehr :-) Zudem werde ich auch gut auf Weihnachten eingestimmt, da das hier auch ein großes Thema ist. Die Liebesgeschichte entwickelt sich allerdings erst recht verspätet, das Kennenlernen der beiden findet gefühlt erst in der Mitte des Buches statt. Daher bekamen Anna und Jamie hier nicht ganz so viel Raum wie gewünscht, dennoch konnte mich ihre Lovestory dann noch abholen. Der Fokus liegt aber mehr auf dem Örtchen und den Vorbereitungen für Weihnachten sowie die innere Haltung dazu. Darauf muss man sich einlassen, um das Buch zu mögen. Der Schreibstil ist der atmosphärisch und warmherzig, was zum Geschehen sehr gut passt. Ich komme rasch durch die Kapitel und kann das Lesen auch gut genießen. "Apfelpunsch und Winterleuchten" macht auf jeden Fall Weihnachtslaune und unterhält gut. Vor allem die warmherzigen Nebenfiguren versüßen hier das Lesen. Ich vergebe eine entsprechende Lese- und Kaufempfehlung und gute 4 Sterne ****

Lesen Sie weiter

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!! Dieses Buch war einfach nur Weihnachten und Liebe pur! Ich habe es unheimlich genossen das Buch zu lesen und es ist mit einer der besten Weihnachtsromane, die ich je gelesen habe. Das Cover gefällt mir sehr gut, das Herrenhaus und das Pärchen im Vordergrand sind sehr passend zur Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich einfach und man fliegt nur so durch die Zeilen! Es geht um Anna, die nach Wynthorpe Hall kommt wegen eines Jobangebots. Sie soll der Hausherrin Catherine Connelly behilflich sein, da diese eine Knieoperation hatte und noch nicht wieder ganz fit auf den Beinen ist. Der Hintergrund dieses Jobs bedeutet für sie nur eines: an Weihnachten durchzuarbeiten, damit sie so wenig wie möglich davon mitbekommt. Denn Weihnachten war für Anna seit Kindertagen nie besonders schön, seitdem ihre Mutter gestorben ist. Aber sobald sie an Wynthorpe Hall ankommt, findet sie heraus, dass die Familie Connelly riesige Weihnachtsfanatiker sind und sie Weihnachten mit der Familie dieses Jahr riesig feiern wollen, denn ihr jüngster Sohn Jamie kommt nach Hause und soll künftig Wynthorpe Hall übernehmen. Als sie den Hintergrund herausfindet, warum Jamie daran zweifelt, das Herrenhaus zu übernehmen, schließen sie einen Pakt: Anna soll ihm helfen, die Liebe zu seiner Heimat wieder zu erwecken, und Jamie hilft Anna, die Freude zu Weihnachten wieder zu finden. Diese Geschichte wurde von der Autorin absolut bezaubernd geschrieben und ich habe mich in die Charaktere verliebt! Alle waren so liebenswert und ich werde sie alle schmerzlich vermissen. Die Liebesgeschichte zwischen Jamie und Annie wurde meiner Meinung nach etwas zu kurz gehalten, dies war allerdings überhaupt nicht schlimm und es hat das Buch nicht weniger unterhaltsam gemacht. Mein Fazit: Ich lege “Apfelpunsch und Winterleuchten” jedem ans Herz, der Weihnachtsromane mit viel Liebe und Zusammenhalt genießt und gerne liest. Das war definitiv nicht mein letztes Buch von Heidi Swain. Auf jeden Fall ein Must-read für die Weihnachtszeit und somit gebe ich dem Buch seine wohlverdienten 5 von 5 Sterne!

Lesen Sie weiter

absolute Weihnachts-Wohlfühl-Geschichte

Von: manu_wortmagie

30.12.2022

Zuallererst möchte ich mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken. Auf meine Meinung hat das keinen Einfluss. Absolute Weihnachts-Liebe für dieses Buch! Ich lese ja allgemein sehr gerne Weihnachtsromane, sobald die Adventszeit beginnt und als ich von „Apfelpunsch und Winterleuchten“ von Heidi Swain gehört habe und den Klappentext gelesen habe, war mir klar, dass ich auch diesen Weihnachtsroman unbedingt lesen will. Das Cover gefällt mir hier sehr gut. Die farbliche Gestaltung, das Herrenhaus im Hinter- und das Paar im Vordergrund gefallen mir wirklich sehr sehr gut. Und auch die Geschichte ist absolut traumhaft. Der Schreibtsil der Autorin macht es einem aber auch wahnsinnig leicht. Von Anfang an ist man als Leser mitten drin in der Geschichte um Anna. Anna, die Weihnachten am liebsten aus dem Weg gehen würde; eigentlich allem, was auch nur im Entferntesten damit zu tun hat. Seit den schlimmen Vorfällen, die sie als Kind erlebt hat, ist Weihnachten für sie ein rotes Tuch. Als Anna aber das Jobangebot von Angus und Catherine aus Wynthrope Hall annimmt, war ihr zu anfangs nicht klar, dass es dieses Angebot weihnachtstechnisch ganz schön in sich hat. Angus ist richtiger Weihnachtsfan und auch seine Frau und die anderen Angestellten lieben diese Zeit des Jahres. Als dann auch noch Jamie – der gutaussehende Sohn der Familie – zurück nach Hause kommt schließen er und Anna einen Pakt. Jamie soll nämlich das Herrenhaus übernehmen und – obwohl er absolut pflichtbewusst ist – kann er sich eigentlich so gar nicht vorstellen, sein weiteres Leben wieder in seinem Heimatort zu verbringen. Anna will ihm dabei helfen, die Liebe für seine Heimat wieder zu entdecken. Im Gegensatz dazu verspricht Jamie ihr, ihre Freude an Weihnachten wieder zu finden. Die Geschichte ist wie eine dieser Weihnachts-RomComs, die es zu Hauf im Fernsehen gibt. Und ganz ehrlich... Ich liebe es! Die Geschichte ist wunderbar. Romantisch, weihnachtlich, die Familie spielt eine große Rolle; es ist einfach perfekt. Der einzige minikleine Kritikpunkt wäre vielleicht, dass mir die Liebesgeschichte im Ganzen betrachtet etwas zu kurz kam. Das beeinträchtigt das Lesevergnügen aber in keinster Weise. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne weihnachtliche Wohlfühlbücher mag.

Lesen Sie weiter

Anna die sich als "Pflegerin" für eine Stelle beworben hat, ahnt nicht was auf Wynthrope hall auf sie zukommt, denn sie will auf keinen Fall Weihnachten feiern und auch nichts was mit Weihnachten zu tun hat am Hut haben. Wenn man die Geschichte u ihre Vergangenheit weiß, kann man es nachvollziehen. Um so besser ist es das der Gutaussehende Jamie (der mittlere der 3 Conelly Söhne) , der in Zukunft Wynthorpe Hall führen soll , sich auch in das Haus und dem dazugehörigen Grundstück neu verlieben soll um sich dort wohl zu fühlen. Der Deal ist ganz einfach , Jamie bringt Anna dazu sich wieder in Weihnachten u allem was dazu gehört zu Verlieben und Anna bringt Jamie dazu sich in das Anwesen u seiner Heimatstadt Wynbridge neu zu verlieben, der Deal war genau nach meinem Geschmack 🫶🏻 Am Ende fand ich nur leider , daß beide ein wenig ihr Ziel aus den Augen verloren haben und einfach zu viel drumherum los war, das sie Sich annähern konnten und daher konnte ich die " aufgebaute Beziehung " nicht wirklich spüren. Für mich war am Ende die Beziehung leider nicht wirklich Greifbar u wo man so lange drauf hingefiebert hat war ganz plötzlich da u das Buch zu Ende ... 😅 Alles in allem eine gute Geschichte für zwischendurch

Lesen Sie weiter

Zum wohlfühlen

Von: Ivonne

27.12.2022

Ein toller  Roman zum wohlfühlen und Genießen,so süß und liebevoll geschrieben und berührend Perfekt für die Vorweihnachtszeit und nach Weihnachts Zeit Das Cover ist richtig schön,es lädt direkt zum lesen ein Der schreibstil hat mir sehr gut gefallen ,es war mein erstes Buch der Autorin und ich habe mich von der ersten Seite an wohlfühl gefühlt beim lesen Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen ,Anna hab ich direkt ins Herz geschlossen und Jamie ist auch perfekt und beide machen die Geschichte rund um perfekt Die settings konnte ich mir beim lesen bildlich vorstellen Auch so hat mir das Konzept der Geschichte sowie die Handlungen sehr gut gefallen

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.