Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Unendliche Liebe

Monica Murphy

Together Forever (4)

(34)
(23)
(3)
(1)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Meine Meinung zu diesem Buch: Beginnen wir erstmals mit dem Cover ich finde diesen sehr ansprechend und echt schön. Außerdem ist der Prolog fesselnd und interessant. Ich habe mich echt gefreut, dass Monica Murphy aus Owens Sicht ein Buch herausbrachte. Denn ich wollte unbedingt wissen, wie Owen sein Leben gestaltet und wie er generell sein Leben weiter lebt. Aber das es wirklich so interessant wird wusste ich nicht. Ich mein Monica Murphy hat diesen Teil wirklich gut geschrieben und es basierte einfach bei ein paar Stellen an der Realität. Das war manchmal so beeindruckend für mich gewesen. Der Schreibstil fesselt einen und bringt einen dazu das Buch schnell zu lesen und hineinzukommen. Mit dem schnell hineinkommen ist gemeint, dass es manchmal vorkam das ich Leseflauten hatte, aber das lag sicherlich nicht an dem Buch, sondern einfach an mir selbst. Selbst wenn ich es das Lesen fortsetzte wusste ich sofort bei welcher Szene ich mich wieder befand. Wenn man jetzt von der Spannung spricht, hielt sie immer. Ich war komplett vom Anfang bis zum Ende auf die Geschehnisse fokussiert. Am meisten erwähnenswert finde ich die gemeinsame Zeit von Chelsea und Owen. Sie sind so süß zusammen. Ich musste an manchen Stellen einfach grinsen, da es so lustig und amüsant war. Die Protagonisten Chelsea und Owen mag ich sehr. Owens Persönlichkeit finde ich lustig und beeindruckend. Ihn hätte ich gerne als Freund, obwohl er ein paar Macken hat. Aber dies ist auch nicht von Chelsea zu erwarten, sie hat auch ein paar Macken, aber selbst ist sie die schüchterne Person und das finde ich wie schon gesagt nah an der Realität. Es ist echt süß, wie Owen mit ihr umgeht und das egal in welcher Situation. Das erste Treffen von ihnen war niedlich. Außerdem fand ich es gut, dass Fable und Drew nochmals vorkamen. Mein Fazit: Im groß und ganzen finde ich diesen Teil sehr gut gelungen. Man kam nie raus und man hatte immer einen Überblick. Viele Situationen waren nah an der Realität und ich hatte Spaß es zu lesen. Man konnte sich alles bildlich vorstellen, da es eine gefesselt hat.

Lesen Sie weiter

Kritik: Dieses Buch habe ich lange vor mich hergezogen, weil ich mit der Reihe nicht aufhören wollte. Neben der „Violet & Luke“-Reihe gehört es zu meinen liebsten, denn ich finde die Handlung interessant und die Umsetzung mit den sympathischen Charakteren einfach passend. Obwohl –abgesehen vom ersten und zweiten Band- immer neue Hauptprotagonisten auftauchen, gibt es keinen in der Serie, der mich nervt oder gar eine Beziehung die unrealistisch und klischeehaft ist. Owen kennt man schon als Nebenprotagonisten im ersten Band -als sich noch alles um Fable und Draw drehte. Als er da vorkam, hatte ich mir eine Story um ihn gewünscht. Umso interessanter fand ich dann sein Leben, denn dieses besteht (wie in vielen new-adult-Büchern) nur aus Problemen. Zum einen sind es die schlechten Verhältnisse, in denen er lebt und zum anderen ist es seine Drogensucht. Als er Chelsea kennenlernt, möchte er sich nicht als den drogenabhängigen Owen vorstellen. Mit der Zeit versucht er sich von den Drogen fernzuhalten, doch man fragt sich ständig, wie lange er es aushält und ob die Gefühle Chelsea gegenüber so stark sind. Während man Fable zum Beispiel als die temperamentvolle starke Persönlichkeit kennenlernte, treffen wir hier auf Chelsea, die schüchtern ist und keine Aufmerksamkeit auf sich erregen möchte. Als junge Studentin soll sie dann den attraktiven Owen Nachhilfe geben, in den sie sich dann verliebt. Es knisterte oft zwischen den beiden und natürlich verlor die ruhige Chelsea ihre Unschuld. Der Schreibstil ist so locker und flüssig, dass man gar nicht merkt, wie weit man schon ist. Wieder gibt es den Perspektivenwechsel, welcher mir sehr gefallen hat, denn so konnte ich sowohl Chelseas als auch Owens Sichtweise verstehen. Natürlich treffen wir auch auf Fable und Drew! Fazit: Ich weiß gar nicht wann ich das letzte Mal so traurig war, als ich eine Reihe beendet habe. Alle Protagonisten in Monica Murphys Büchern sind mir an Herz gewachsen. Ich kann diese new-adult-Serie nur wärmstens weiter empfehlen!

Lesen Sie weiter

Dies ist der vierte Teil der Forever-Together Reihe, deswegen kann es Spoiler enthalten! Mal wieder wurden die Protagonisten ausgewechselt und nun haben wir das Vergnügen mit Owen, Fable`s kleinem Bruder. Außerdem spielt dieses Buch vier Jahre später und in dieser Zeit ist viel passiert und man freut sich, dass es nun allen Protagonisten aus den vorhergegangenen Büchern gut geht und diese ein schönes Leben führen, aber auch Owen ist erwachsen geworden und geht aufs College. Man erfährt viel über seinem momentanen Zustand, aber auch einiges aus seiner Vergangenheit. Durch die Nachhilfe lernt er Chelsea kennen und man merkt, dass die beiden etwas verbindet, was man nicht beschreiben kann und was den beiden auch erst später klar wird und es ist schön, mitzubekommen, wie die beiden sich in dem Buch verändern. Wie schon in den anderen Büchern, ist auch hier aus zwei Sichten geschrieben worden, also aus der von Owen und Chelsea. Von beiden werden die Gefühle klar beschrieben und man kann richtig in die Köpfe der beiden reingucken, was vor allem interessant ist, wenn man sieht, mit was für einer Unsicherheit sie sich am Anfang begegnen. Der Schreibstil ist jugendlich und passt dadurch natürlich auch zu dem Buch. Was mir im dritten Teil gefehlt hat, waren die Zitate bei jedem Kapitel, jedoch sind sie in diesem Buch vorhanden, was mich sehr gefreut hat, weil diese schon Aufschluss über den Inhalt des Kapitels geben und oft auch noch schön sind wie zum Beispiel Einer Blume gleicht das Leben und auch bekannte Persönlichkeiten wie Albert Einstein vertreten sind. Jedoch muss ich sagen, dass ich mir von diesem Buch mehr erhofft habe und es mich als Abschluss dieser tollen Serie ein bisschen enttäuscht hat und ich ein bisschen mehr erwartet habe, obwohl mich auch Chelseas und Owens Geschichte berührt hat. Mein Fazit: Auf jedem Fall sollte jeder, der die Reihe gelesen hat, das Buch lesen, um zu erfahren, wie es mit den ganzen Charakteren weitergeht, aber ich habe irgendwie mehr von dieser tollen Autorin erwartet und mir vor allem noch einen weiteren Teil der Serie, weil man süchtig danach wird, wie es mit allen weitergeht! Dana

Lesen Sie weiter

Unendliche Liebe

Von: Nia

17.04.2016

Inhalt: Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen? Meinung: Es fällt mir immer noch sehr schwer, eine Rezension für dieses Buch zu schreiben, da ich nicht möchte, dass es vorbei ist. Richtig geraten - Ich finde den abschließenden Band dieser Reihe richtig gut. Diesmal geht es um Owen - Fables Bruder. Es ist offensichtlich, dass dieser Band gut rauskommen würde, die drei Bände vorher waren schließlich auch super geschrieben. Außerdem gehörte Owen auch schon in den ersten Bänden zu meinen Lieblingen - Dieser Band kann also nur gut sein. Ich liebe Monica Murphys Schreibstil, ich liebe ihre Charaktere und die Art, wie sie denken und handeln. Diese Reihe war eine ganz tolle und ich hoffe, dass es zukünftig ähnliche Exemplare - wenn nicht sogar eine Fortsetzung geben wird. Man taucht in das Geschehen ein, kann die Charaktere schon förmlich fühlen und fiebert , fiebert , fiebert.. Es hat mich positiv überrascht, dass Owen Jemanden gefunden hat, der nun eigentlich so gar nicht sein Typ wäre. Aber Chelsea ist schließlich alles andere als langweilig und genau die Richtige für Owen. Meine Meinung gegenüber Fables und Owens Mutter bleibt - Ich habe für solche Menschen nichts übrig und verstehe nicht, wie man seine Kinder so im Stich lassen kann, sie noch dazu so negativ beeinflussen kann. Gut, es gibt mal Probleme, aber genau da ist es wichtig sich das einzugestehen und Hilfe zu suchen. Jedenfalls bin ich erleichtert, dass Fable und Owen jetzt ihren eigenen Weg gehen. Zugegeben dieser Band war nicht so reich mit Erotik angehaucht wie die letzten. Aber dafür ging es viel emotional umher und das war auch sehr schön zu lesen. Mir ging immer wieder das Herz auf. Es muss ja schließlich nicht immer um Sex gehen bei einer Liebesbeziehung. Ich freue mich sehr für Drew und Fable und würde am liebsten Teil dieser tollen Familie werden. Ebenso freue ich mich für Owen, dass er sich jetzt endlich sein Leben aufbaut - aufgebaut hat - und das Gefühl, geliebt zu werden, genießen kann. Murphys Bücher ziehen auch jedesmal eine Lehre mit sich - Man sollte sich nie von irgendwas runterziehen lassen, immer weitermachen, egal wie schwer und unmöglich es einem erscheint. Vor allem ist es so spannend, da ihre Bücher einen ganz nahen Bezug auf die Realität haben und damit noch spannender erscheinen. Ich bin jedenfalls für mehr und möchte mich nochmal ganz herzlich beim HEYNE-Verlag bedanken, der mir dieses tolle Band bereitgestellt hat. Fazit: Wunderschönes Ende einer Reihe mit viel Liebe und Emotion - Weiter so ♥

Lesen Sie weiter

Together Forever - Unendliche Liebe, Monica Murphy Titel: Together Forever - Unendliche Liebe Autor/in: Monica Murphy Originaltitel: Four Years Later Aus dem Amerikanischen von Evelin Sudakowa - Blasberg Genre: Liebesroman Erschienen: 14. Dezember 2015 Verlag: Heyne ISBN: 978-3-453-41852-3 Seitenanzahl: 400 Seiten Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A] Quelle Inhaltsangabe: Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen? Serie: 1. Total verliebt (Rezension) 2. Zweite Chancen (Rezension) 3. Verletzte Gefühle (Rezension) 4. Unendliche Liebe Die Autorin: Monica Murphy Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie. Cover: Das ist mein Lieblingscover der Reihe. Ich finde es einfach wunderschön. Die Farben, die Menschen und auch der Buchrücken passen einfach super zusammen. Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich wirklich gespannt, hatte jedoch nicht zu hohe Erwartungen, da mir der letzte Teil der Reihe nicht sehr gut gefallen hat und ich die Erwartungen nicht zu hoch schrauben wollte. Jedoch hat mir das Buch so gut gefallen, dass ich meine Erwartungen ruhig höher schrauben hätte können. Schreibstil: Der Schreibstil ist wie gewohnt locker und fesselnd. Monica Murphy schreibt sehr Jugendlich und entspannt, sodass man das Buch ganz schnell aber auch ruhig lesen kann. Das Buch wird aus der Ich - Perspektive abwechselnd von Owen und Chelsea erzählt. Charaktere: Owen ist ja der kleine Bruder von Fable und dadurch schon durch Band 1 und 2 bekannt, in diesen Büchern war er mir schon sehr sympathisch und ist mir ans Herz gewachsen. Dadurch freute ich mich riesig nun auch lesen zu können wie er sein Glück findet. Chelsea wirkte am Anfang etwas schüchtern und unerfahren, dass totale Gegenteil von Owen. Jedoch machten sie im Buch eine große Entwicklung durch und passten einfach super zusammen. Handlung: Es hat mich so gefreut das in diesem Buch endlich wieder die schönen Zitate am Anfang der Kapitel standen, diese habe ich im 3. Band der Reihe sehr vermisst. Die Handlung war sehr realistisch und es hat sehr Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Fazit: Dieses Buch ist gefühlvoll und realistisch. Es macht sehr viel Spaß es zu lesen! Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Wie vorbei? Vorbei??? Ihr Autoren bringt mich eines Tages echt noch um... Leider und das kann man wirklich bei dieser Reihe sagen, soll dieser Band der letzte sein. *schnief* So nun spielt dieser Band 4 Jahre in der Zukunft und man muss sich erstmal dran gewöhnen, dass der kleine Bruder von Fable kein Teenie mehr ist. Daran musste ich mich beim lesen manchmal selbst erinnern. Aber was der arme Junge mit seiner Mutter durchmachen musste, dass ist auch nicht angenehm. Da möchte man die werte Mutter durchs Buch ziehen und verprügeln. Aber die Liebesgeschichte mit Chelsea ist so süß! Einer meiner absoluten Lieblings-Liebes-Geschichten. Natürlich gibt es auch wieder Drama, denn das wäre kein typisches Buch aus dieser Reihe. Die Perspektive wechselt wieder zwischen Chelsea und Owen. Der Schreibstil ist wieder leicht und flüssig. Kritik? Ja...es ist zu Ende *schnief* Unbedingt Lesen!!!

Lesen Sie weiter

In diesem Buch geht es um Owen, der kleine Bruder von Fable. Er gerät mehr und mehr auf die schiefe Bahn und verdreht den Mädchen die Köpfe. Chelsea ist eher ein schüchternes Mädchen, die nie auf die schiefe Bahn gerät. Sie soll Owen Nachhilfe geben und wusste bis zu dem Zeitpunkt nicht wer er ist oder wie er tickt. Monica Murphy hat einen tollen Schreibstil, ich habe das Buch gerne gelesen und verschlungen. Ein toller Abschluss, eine tolle Reihe. Kann ich nur empfehlen!

Lesen Sie weiter

Owen ist jedem der die vorherigen Bände gelesen hat bekannt. Bisher spielte er die Nebenrolle an kleiner Bruder von Fable, der einen Dickkopf - aber auch ein großes Herz hat. Hier, 4 Jahre später geht er zwischenzeitlich selbst auf´s College und versucht seinen Weg zu gehen. Klar, das es bei der Vorgeschichte die wir nur zugut aus Falbes Story kennen nicht auf dem rechten Weg bleibt. Den er war immer das Muttersöhnchen - der Mutter die keine war! Aber man merkt hier ganz klar, das er eigentlich anders sein möchte und das ihm nur der Grund dazu fehlt. Ein Grund, weshalb es sich lohnt, einen anderen - richtigeren Weg einzuschlagen. Chelsea ist eine Musterschülerin. Bereits in der Highschool hat sie zwei Klassen übersprungen und ist nun auf dem Weg ihr College erfolgreich zu beenden. Klar, das sie als Wunderkind eher zu den Nerds zählt, die keine Freizeit haben und nur lernen, lernen und noch mehr lernen. Auch wenn Sie sich mit ihren ganzen Nebenjobs das Leben am College finanzieren muss schafft sie es, immer unter den Besten zu sein. Aber ist das wirklich ein Leben? Diese Frage quält sie schon die Lange, auch wenn sie niemals deshalb ihre bis ins kleinste Detail geplante Zukunft hergeben würde. Und als Owen als ihr Nachhilfeschüler in ihr Leben tritt, drängst sich ihr immer mehr der Verdacht auf, das man vielleicht auch Beides haben kann. Karriere und Leben! …………………………………………... Ziemlich Klischee bedient, haben wir hier eine Storie die anders aber auch nicht sein kann. Den wir kennen die Vorgeschichte von Owen und wissen welches Mysterium dahinter steckt. Aus diesem Grund ist es auch des öfteren mal so, das es ziemlich vorhersehbar ist! Aber das ändert nichts an dem tollen Schreibstil, den ich bereits bei den Vorgängern erleben durfte. Monica Murphy spielt mit ihren Umgangsformen, je nach Charakter. Was hier sehr deutlich wird und mir sehr gut gefallen hat. Da dieses Buch eigentlich auch nicht geplant war, Owen aber seine Geschichte verdient hatte, finde ich es sehr schön, das die Together Forever Reihe für ihn auch noch einen Teil geschaffen hat. Den jetzt wurde mir klar, das er zur Serie gehört. Aber eigentlich könnte die Serie immer weiter gehen, da es immer wieder einen Nebencharakter geben wird, der Interesse weckt und eine Geschichte verdient hat. So auch hier! Auch wenn mir die Geschichte sehr gut gefallen hat, war es nicht die Stärkste und zieht mit Band 3 gleich.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.