Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Tita Kern

Leuchtturm sein

Trauma verstehen und betroffenen Kindern helfen

Mit Illustrationen von SaBine Büchner
(2)
Paperback
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Verletzte Kinderseelen heilen

Kinder sollen glücklich sein und unbeschwert leben dürfen – das wünschen wir Erwachsene uns für sie. Doch dieser Wunsch lässt sich leider nicht immer erfüllen. Auch Kinder werden Zeugen und Opfer schlimmer Unfälle, sie erleben Gewalt und Unsicherheit, ihre Familien können zerbrechen und auch sie werden mit Tod und Sterben konfrontiert. Dieses Buch ist für alle, die sich „Unterstützung beim Unterstützen“ eines traumatisierten Kindes wünschen, egal ob Eltern, Großeltern, Patentanten, Erzieher oder ehrenamtliche Helfer. Wenn die Orientierung auf hoher See verloren geht, brauchen Kinder – wie kleine Seefahrer – starke und sichere Leuchttürme, die ihnen wieder den Weg weisen können. Mit der richtigen Unterstützung kann auch das größte Trauma gut überstanden werden.


Mit Illustrationen von SaBine Büchner
Paperback , Klappenbroschur, 192 Seiten, 15,5 x 21,0 cm
2. Aufl. 2021
Durchgehend zweifarbig mit Illustrationen
ISBN: 978-3-466-37206-5
Erschienen am  25. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Leuchtturm sein"

Nalumas Fantasiereisen
(2)

Cornelia Rohse-Paul

Nalumas Fantasiereisen

Kinder vor seelischen Verletzungen schützen

Peter A. Levine, Maggie Kline

Kinder vor seelischen Verletzungen schützen

Mütter sind eben Mütter
(1)

Claudia Haarmann

Mütter sind eben Mütter

Kindern mehr zutrauen
(7)

Michaeleen Doucleff

Kindern mehr zutrauen

Mama, nicht schreien!

Jeannine Mik, Sandra Teml-Jetter

Mama, nicht schreien!

Der Reisebegleiter für den letzten Weg

Berend Feddersen, Dorothea Seitz, Barbara Stäcker

Der Reisebegleiter für den letzten Weg

Präsente Eltern – starke Kinder
(1)

Tina Payne Bryson, Daniel J. Siegel

Präsente Eltern – starke Kinder

Kinder denken einfach anders
(3)

Elisabeth Rose

Kinder denken einfach anders

Warum dänische Eltern entspannter sind
(2)

Iben Dissing Sandahl, Sarah Mia Zobel

Warum dänische Eltern entspannter sind

Kind, du machst mich wahnsinnig!

Bastian Willenborg, Claus Peter Simon

Kind, du machst mich wahnsinnig!

Von der großen Verwandlung
(1)

Ruediger Dahlke

Von der großen Verwandlung

Warum französische Kinder keine Nervensägen sind
(3)

Pamela Druckerman

Warum französische Kinder keine Nervensägen sind

Familienbalance
(5)

Sereina Heim

Familienbalance

Geborgene Kindheit
(2)

Susanne Mierau

Geborgene Kindheit

Das Geheimnis glücklicher Kinder
(1)

Steve Biddulph

Das Geheimnis glücklicher Kinder

Erziehung zur Vielfalt
(5)

Nkechi Madubuko

Erziehung zur Vielfalt

artgerecht - Das andere Kleinkinderbuch

Nicola Schmidt

artgerecht - Das andere Kleinkinderbuch

Was ist wirklich wichtig im Leben?

Hans-Otto Thomashoff

Was ist wirklich wichtig im Leben?

Wo finde ich dich?
(2)

Freya v. Stülpnagel

Wo finde ich dich?

Lasst Kinder wieder Kinder sein!
(2)

Michael Winterhoff

Lasst Kinder wieder Kinder sein!

Rezensionen

Für mich ein sehr hilfreiches Buch

Von: Bambee

20.01.2021

Kinder sollen glücklich sein und unbeschwert leben dürfen – das wünschen wir Erwachsene uns für sie. Doch dieser Wunsch lässt sich leider nicht immer erfüllen. Auch Kinder werden Zeugen und Opfer schlimmer Unfälle, sie erleben Gewalt und Unsicherheit, ihre Familien können zerbrechen und auch sie werden mit Tod und Sterben konfrontiert. Dieses Buch ist für alle, die sich „Unterstützung beim Unterstützen“ eines traumatisierten Kindes wünschen, egal ob Eltern, Großeltern, Patentanten, Erzieher oder ehrenamtliche Helfer. Wenn die Orientierung auf hoher See verloren geht, brauchen Kinder – wie kleine Seefahrer – starke und sichere Leuchttürme, die ihnen wieder den Weg weisen können. Mit der richtigen Unterstützung kann auch das größte Trauma gut überstanden werden. Ich mache aktuell mein Anerkennungsjahr in einem Kinderheim. Dort werden Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren in Obhut genommen. Für mein Abschlussbericht habe ich mir das Thema Traumatisierte Kinder ausgesucht, da es ein sehr passendes und ein umfangreiches Thema ist. Für mich ist das Buch von Tita Kern sehr hilfreich und man kann sehr viele Informationen herauslesen. Es ist ein sehr schwieriges Thema und grade bei Kleinkindern, die ein Trauma erlitten haben finde ich das Buch sehr hilfreich um ein Traumata zu erkennen und auch um Hilfe leisten zu können. Denn wenn man nicht reagiert, kann es folgen haben (Posttraumatische Belastungsstörung als Beispiel ) . Ein Trauma kann schon anfangen, wenn die Mutter nicht in Reichweite eines Kindes ist und das Kind seine Mutter für mehrere Minuten aus den Augen verliert. Diese Info war mir bis dahin unbekannt und ich war sehr erstaunt. Auch der Tod einer nahstehenden Person kann ein Traumata auslosen und man weiß nicht wie es im Inneren eines Kindes oder auch Jugendlichen aussieht. Als Erwachsene finden wird wertvolle Hilfestellungen um zu reagieren und auch in der schweren Zeit richtig helfen zu können. Das Buch ist sehr gut strukturiert und auch mit der Farbe Blau wird einiges beschrieben, sodass auf einen nicht viele Informationen einprasseln und man noch einen farbigen Akzent hat. Für mich persönlich ist das Buch sehr hilfreich gewesen und hat mich einiges lehren können.

Lesen Sie weiter

Ein Leuchtturm für Erwachsene

Von: Manja Kendler

26.06.2020

Wie es möglich wird ein Leuchtturm zu sein für kleinere Seeabenteurer beschreibt dieses Buch auf verschiedenste Weise. Das geht mit dem Verständnis über Trauma los und beinhaltet sehr viele praktische Tipps. Gerade wenn ich Menschen rate, als Mutter oder Vater nicht zum Psycho-Therapeuten ihrer Kinder zu werden ist dieses Buch eine praktische Anleitung, was vermieden und getan werden kann. Und es gibt so viel , was Eltern und nahe stehende Menschen tun können. Eben zum Leuchtturm werden, Lichtsignale setzen, und den Sturm und das Me(e)r verstehen.Es ist ein Buch welches in keinem Haushalt mit Kindern fehlen sollte, denn wir können kaum Kinder vor traumatischen Ereignissen schützen, also lernen wir im besten Falle, wie wir damit umgehen. Expertenrat ist da Gold wert. Dass manche der Übung auch bei erwachsenen Anklang finden dürften, ist ein guter Nebeneffekt. Die Illustrationen von SaBine Büchner und Beispiele sowie Tipps der Autorin sind eine enorme Hilfe und Anleitung. Dieses Buch hat mich sehr berührt und gibt Hoffnung, es ist selbst ein Leuchtturm.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Tita Kern, geboren 1975, ist Psychotraumatologin und Systemische Familientherapeutin. Nach langjähriger Arbeit als Rettungssanitäterin übernahm sie die Leitung der KIT-Akademie und KIT-Nachsorge (Kriseninterventionsteam München). Sie entwickelte das mehrfach ausgezeichnete Konzept »Aufsuchende Psychosozial-Systemische Notfallversorgung (APSN)« und leitete von 2007-2011 das nach diesem Konzept arbeitende Pilotprojekt »KIDS – Kinder nach belastenden Ereignissen stützen« beim ASB. Von 2011 bis zur Gründung der AETAS-Kinderstiftung verantwortete sie die »Akuthilfe für traumabelastete Kinder und Familien« (APSN) des Trauma Hilfe Zentrums München e.V. Seit 2013 ist sie in der AETAS Kinderstiftung die fachliche Leiterin.

Zur Autorin

Weitere Bücher der Autorin