Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Dörthe Eickelberg

Die nächste Welle ist für dich

Wie ich von surfenden Frauen aus aller Welt lernte, was es heißt, frei und stark zu sein

(8)
Paperback
14,00 [D] inkl. MwSt.
14,40 [A] | CHF 20,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Ein Buch, das unter die Haut geht und vom Mut erzählt, der hinter vielen großen Leidenschaften steckt. Nicht nur für Surfer – sondern für alle, die es wagen, tief in verschiedene Kulturen einzutauchen und sich von starken Frauen aus der ganzen Welt inspirieren zu lassen.« – Lea Rieck

Das Meer ist ein Ort der Prüfungen: Kriege ich die Welle? Oder kriegt sie mich? Auf einem Surftrip wird Dörthe Eickelberg von einer Killerwelle in die Tiefe gerissen. Mit knapper Not rettet sie sich, aber die Angst bleibt. Auf dem Meer. Und im Leben. Doch die TV-Moderatorin zieht aus, das Fürchten zu verlernen. Rund um den Globus – in Indien, Südafrika, Palästina, Mexiko und auf Hawaii – begegnet sie Surferinnen, die in ihrer Heimat nicht selten einen hohen Preis zahlen, um ihre Leidenschaft ausüben zu können. Seite an Seite stellen sie sich dem Meer und ihren Ängsten und finden die große Freiheit. Dörthe Eickelberg erzählt von beeindruckenden Surf-Pionierinnen und ihrer persönlichen Erfolgsgeschichte: Wie sie von starken Frauen lernte, ihre Grenzen zu überwinden, auf ihrer eigenen Welle zu reiten und mutig zu sein.

Das Buch enthält zahlreiche beeindruckende Farbfotos.

»Ein Buch, das unter die Haut geht und vom Mut erzählt, der hinter vielen großen Leidenschaften steckt. Nicht nur für Surfer – sondern für alle, die es wagen, tief in verschiedene Kulturen einzutauchen und sich von starken Frauen aus der ganzen Welt inspirieren zu lassen.«

Bestsellerautorin Lea Rieck, »Sag dem Abenteuer, ich komme« (22. April 2021)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 304 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
mit buntem Bildteil
ISBN: 978-3-328-10662-3
Erschienen am  14. June 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Wunderbares Buch

Von: Nora Sophie

14.11.2021

Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen und sehr viel mit auf den Weg gegeben, vor allem die verschiedenen Diskriminierungskategorien, die angesprochen werden. Diese hat die Autorin sehr angenehm in die Handlung eingebunden und in Interviews auf zentrale Probleme aufmerksam gemacht. Mich hat viel aus ihren Begegnungen sehr zum Nachdenken gebracht. Außerdem hat es mir gefallen, in wie vielen Ländern sie für ihre Doku Serie war, besonders der Teil in Palästina hat mich sehr beeindruckt, da ich noch keinen Erfahrungsbericht vom Gazastreifen gelesen hatte. Unter anderem sind mir die Privilegen noch einmal mehr bewusst geworden, die man als weiße Person, die in Deutschland geborgen ist, hat. Zum Beispiel als Frau studieren zu können, die Freiheit zu haben, jeden Sport auszuüben und selbstbestimmt ohne Mann leben zu können. Neben den feministischen Ansätzen hat mir ihre gesamte Weltreise gefallen und ich finde gerade in den kalten Monaten lässt sich gut in das Buch eintauchen. Das Filmen der Doku Chicks on Boards hat mich auch interessiert, da ich mich gerne mit Filmen und Storytelling auseinandersetze. Die Autorin führt ein sehr interessantes Leben und macht auf wichtige Problem aufmerksam. Ich werde die Serie und bestimmt auch ihre anderen Produktionen für Arte die Tage anschauen. Ich kann das Buch wirklich jedem ans Herz legen.

Lesen Sie weiter

Ein Sommer den man gerade jetzt gut gebrauchen kann

Von: @seagirl_13

27.09.2021

Ich habe mit diesem Buch etwas den Sommer gesucht der dieses Jahr in Deutschland irgendwie verloren gegangen ist. Und ich habe ihn gefunden und noch so vieles mehr. Zum Buch Auf ihren Reisen um die ganze Welt fällt ihr schnell auf, dass es viele Länder gibt, in denen es Frauen schwer gemacht wird, überhaupt zu surfen - oder denen es schlicht verboten wird. Das motiviert sie, einen Film zu machen: "Chicks on boards." Um Frauen weltweit dabei zu unterstützen, sich zu trauen, sich durchzusetzen gegen patriachale Strukturen und den Sprung ins Wasser und auf ein Surfbrett zu machen. Meine Meinung Ein absolut gelungenes Buch. Es geht darin um viel mehr als Surfen, sondern darum, ein intensives Leben zu leben. Die Geschichten rund ums Surfen und die verschiedenen Orte wie Hawaii, Indien, Mexiko und sogar Palästina, sind sehr interessant. Und unterhaltsam dazu. Dörthe Eickelberg findet immer den richtigen Ton. Was besonders sympathisch ist: Obwohl sie eine gestandene Frau ist, um die ganze Welt reist und sich todesmutig in Wellen stürzt: auch sie hat manchmal Angst. Und kein Problem darüber zu sprechen. Oder herzlich über sich selbst zu lachen. Sehr empfehlenswert, nicht nur für angehende Surfer, sondern für alle, sie sich gern mehr zutrauen möchten. Fazit Ein Buch über ein Leben und das Meer. Das hat alles noch viel besser gemacht also es ohnehin schon ist. ★ ★ ★ ★ Sternen von 5 möglichen Sternen Zur Autorin Dörthe Eickelberg ist als arte-Moderatorin, Impro-Schauspielerin und Regisseurin in der ganzen Welt unterwegs. Ihre preisgekrönte Dokuserie »Chicks on Boards« lief auf internationalen Filmfestivals und wurde in über zwanzig Länder verkauft. In ihren Drehpausen hat sie am liebsten ein Surfbrett unter den Füßen. Dörthe Eickelberg lebt in Berlin. © amazon.com Klappentext Das Meer ist ein Ort der Prüfungen: Kriege ich die Welle? Oder kriegt sie mich? Auf einem Surftrip wird Dörthe Eickelberg von einer Killerwelle in die Tiefe gerissen. Mit knapper Not rettet sie sich, aber die Angst bleibt. Auf dem Meer. Und im Leben. Doch die TV-Moderatorin zieht aus, das Fürchten zu verlernen. Rund um den Globus – in Indien, Südafrika, Palästina, Mexiko und auf Hawaii – begegnet sie Surferinnen, die in ihrer Heimat nicht selten einen hohen Preis zahlen, um ihre Leidenschaft ausüben zu können. Seite an Seite stellen sie sich dem Meer und ihren Ängsten und finden die große Freiheit. Dörthe Eickelberg erzählt von beeindruckenden Surf-Pionierinnen und ihrer persönlichen Erfolgsgeschichte: Wie sie von starken Frauen lernte, ihre Grenzen zu überwinden, auf ihrer eigenen Welle zu reiten und mutig zu sein. Weitere Bücher der Autorin ----

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dörthe Eickelberg ist als arte-Moderatorin, Impro-Schauspielerin und Regisseurin in der ganzen Welt unterwegs. Ihre preisgekrönte Dokuserie »Chicks on Boards« lief auf internationalen Filmfestivals und wurde in über zwanzig Länder verkauft. In ihren Drehpausen hat sie am liebsten ein Surfbrett unter den Füßen. Dörthe Eickelberg lebt in Berlin.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Dörthe Eickelberg hat ein mitreißendes Buch geschrieben [...]. Man staunt einmal mehr, wie stark die Geschichten von Frauen auf allen Kontinenten miteinander verbunden sind.«

STERN (10. June 2021)

»Mit fesselnder Leichtigkeit berichtet [Dörthe Eickelberg] von Begegnungen, die Mut machen, eigene Grenzen auszutesten.«

HÖRZU (22. July 2021)

»Mehr als das Abfeiern des coolen Surfkults ... Eickelbergs Worte reißen mit wie die Wellen, die sie reitet. Das Buch ist wie ein Urlaub am Meer!«

Express, Jutta Doppke (04. July 2021)

»Wirklich interessante Verknüpfung von weiblicher Emanzipation und dem Surfen ... gern gelesen.«

rbb zibb, Andreas Jacob (25. June 2021)

»Eine feministische Weltreise. Dörthe Eickelberg macht uns allen Mut, aus dem Korsett unserer Rollen zu schlüpfen und ein intensiveres Leben zu wagen.«

Bestsellerautor Stefan Klein, »Die Ökonomie des Glücks« (07. March 2021)

»Ungewöhnliche Geschichten aus aller Welt ... Spektakuläre Orte mit besonderen Begegnungen.«

Hellweger Anzeiger, Carsten Janecke (12. July 2021)

»Eine ermutigende Geschichte, die dich zum Nachdenken bringt.«

Vegan World (14. July 2021)

»Gepaart mit beeindruckenden Bildern vermittelt das Buch die Botschaft ›Im Gegensatz zum Land kennt das Meer keine Grenzen‹.«

JO. (18. August 2021)