Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Petra Teufl, Sabine Rädisch

Das Schreiblustbuch

Dichten, kritzeln, mit Worten spielen

Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Diese Zeit gehört nur mir

Das Schreiblustbuch verführt, Alltagsmomente poetisch zu gestalten. Ob im Zug, im Café oder abends zu Hause: 50 kurze, wirkungsvolle Schreibimpulse rufen Ideen und Gefühle wach und inspirieren dazu, diese an Ort und Stelle aufs Papier zu bringen. Verblüffende Gedankenspiele, originelle Fragen und fantastische Bilder spornen die Vorstellungskraft an und lassen Luftschlösser Gestalt annehmen. Das liebevoll illustrierte Schreiblustbuch ist immer griffbereit: einfach eine Seite aufschlagen, Anregung lesen und schreibend abtauchen ins Reich der Kreativität. So kann man sich auch zwischendurch ein Quäntchen Poesie gönnen.


Originaltitel: Schreiblustbuch
Paperback , 128 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
Durchgehend vierfarbig, Schweizer Broschur mit runden Ecken
ISBN: 978-3-466-34726-1
Erschienen am  04. March 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Mehr Erwartungen gehabt

Von: thats.new.life

21.02.2022

Dichten, kritzeln, mit Worten spielen, das hatte mich sehr neugierig gemacht bei diesem Buch, ich war sehr gespannt darauf, hatte zwar einige Erwartungen, konnte mir aber nicht vorstellen wie es sein würde. Das Cover ist in den schönen Farben sehr kreativ gemacht und lässt viel Erwarten. Das Format ist viel kleiner und dünner als ich erwartet habe. Die Seiten bestehen aus Punktpapier, was ich oft beim Bullet Journaling benutze und schon gewohnt bin. Inhaltlich muss ich sagen, hat es mich nicht motiviert, die kurzen Texte was man auf den Seiten jetzt machen sollte, waren eher langweilig, und der Langeweile die man damit begegnen sollte, nicht hilfreich. Hier fehlten die echten Ideen und Motivationen für die Aufforderung nun kreativ zu werden oder was hineinzukritzeln. Die Idee finde ich gut, der Input ist dürftig und könnte noch besser gemacht werden. Es wäre kein Buch was ich kaufen würde um es zu verschenken oder jemanden etwas für zwischendurch mitzugeben um freie Zeiten damit zu füllen, das Gewisse etwas fehlt mir hier.

Lesen Sie weiter

Kreatives Schreibjournal

Von: Vanessa

15.10.2021

Das kleine handliche Taschenbüchlein vom Kösel-Verlag macht schon alleine von der Coveranmutung her Freude in die Hand genommen zu werden. Mit über 100 Themen gibt es reichlich Anregungen für kreatives Schreiben. Die Themen sind in 10 Aufgabenfelder oder Themenfelder aufgeteilt. Ich benutze es so, dass ich mit dem Daumen random durchblättere und stoppe. Dieses Thema bearbeite ich. Eigentlich wollte ich dies in meinem Urlaub ausprobieren, bin nur leider nicht dazu gekommen. Das Büchlein wäre auch ein prima Geschenk für alle Schreibliebhaber, denn durch die random und ungewöhnlichen Themen wie z.B.:"Schreiben Sie einen Brief eines Ehemannes an den Geliebten seiner Frau, eine Woche vor einer kleinen Feier zum 10. Hochzeitstag. Der Geliebte steht auf der Gästeliste", regt dies doch die Kreativität an! Man benötigt etwas Ruhe und Zeit, aber durch diese kreative Schreibübung fällt einem das Storytelling und ausschmücken der eigenen Shortstories immer einfacher. Einen Punkt Abzug gibt es, denn ich hätte mir in der Anleitung eine nähere Herangehensweise gewünscht. Dieses Buch ist nur etwas für vertraute Schreiber*innen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Petra Teufl, geboren 1965, und Sabine Rädisch, geboren 1973, beide mit Lebensmittelpunkt Regensburg, sind Autorinnen und ausgebildete Schreibpädagoginnen. Sie leiten seit vielen Jahren Schreibgruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. In all ihren Seminaren nutzen sie stets kreative Schreibimpulse.

© M. G.
Sabine Rädisch
© Studioline Photography
Petra Teufl