Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Wladimir Kaminer

Es gab keinen Sex im Sozialismus

Legenden und Missverständnisse des vorigen Jahrhunderts

Gekürzte Lesung mit Wladimir Kaminer
Hörbuch Download (gekürzt)
9,95 [D]* inkl. MwSt.
9,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Mit ironischem Augenzwinkern erzählt Wladimir Kaminer Geschichten aus seiner untergegangenen Heimat, der Sowjetunion: Vom Kauf eines Neuwagens über die lebensgefährlichen Feierlichkeiten am Tag der Kosmonauten bis zur täglichen Schnäppchenjagd. Besonders günstig waren in der UdSSR übrigens nicht nur Brillen und Nasentropfen, sondern auch Steppenschildkröten aus Kasachstan.

"Ein typischer Kaminer, viel Zeitgeschichte, wenn auch weniger Ich-bezogen als die Vorgänger-Werke. Dadurch sehr erfrischend, ungeheuer lehrreich und wunderbar abstrus."

Fritz, rbb

Originaltitel: Es gab keinen Sex im Sozialismus
Originalverlag: Manhattan
Mit Fotos / Illustrationen von Vitali P. Konstantinov
Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: 1h 33min
ISBN: 978-3-8371-7570-7
Erschienen am  05. February 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Wladimir Kaminer wurde 1967 in Moskau geboren und lebt seit 1990 in Berlin. Mit seiner Erzählsammlung »Russendisko« sowie zahlreichen weiteren Bestsellern avancierte er zu einem der beliebtesten und gefragtesten Autoren Deutschlands.

Näheres zum Autor und seinen Büchern finden Sie unter www.wladimirkaminer.de

© Michael Ihle
Wladimir Kaminer

Vitali P. Konstantinov

Vitali Konstantinov studierte Architektur, Grafik, Malerei und Kunstgeschichte. Er arbeitet als freier Illustrator und wurde 2011 für den Dt. Jugendliteraturpreis nominiert.

mehr Infos

Weitere Downloads des Autoren