Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Hermann Hesse

Das Glasperlenspiel

Versuch einer Lebensbeschreibung des Magister Ludi Josef Knecht
samt Knechts hinterlassenen Schriften

Ungekürzte Lesung mit Hanns Zischler, Mark Waschke
(1)
Hörbuch Download
17,95 [D]* inkl. MwSt.
17,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der Klassiker erstmals als ungekürzte Lesung

Josef Knecht hat es im altehrwürdigen Orden Kastalien bis zum angesehenen Magister Ludi, zum Meister des Glasperlenspiels, gebracht. Dieses Spiel vereint in sich das Wissen und die Künste der ganzen Welt. Wir begleiten den jungen, hochbegabten Waisenknaben Josef Knecht auf seiner Laufbahn durch alle Stufen der Ordenshierarchie bis zu dem Punkt, an dem in ihm eine weitreichende Erkenntnis reift …

(Laufzeit: 21h 52)


Originalverlag: Suhrkamp Verlag
Hörbuch Download, Laufzeit: 21h 52min
ISBN: 978-3-8445-2002-6
Erschienen am  08. September 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Das Glasperlenspiel"

Nagel im Himmel
(4)

Patrick Hofmann

Nagel im Himmel

Ikarien
(1)

Uwe Timm

Ikarien

Leidenschaft
(1)

Irène Némirovsky

Leidenschaft

Die Ungetrösteten

Kazuo Ishiguro

Die Ungetrösteten

Washington Square

Henry James

Washington Square

Schatten der Macht
(1)

Sidney Sheldon

Schatten der Macht

Die Biene Maja und ihre Abenteuer
(6)

Waldemar Bonsels

Die Biene Maja und ihre Abenteuer

Giovannis Zimmer
(1)

James Baldwin

Giovannis Zimmer

Die Seele des Feuers - Das Schwert der Wahrheit
(1)

Terry Goodkind

Die Seele des Feuers - Das Schwert der Wahrheit

Niemals ohne sie
(3)

Jocelyne Saucier

Niemals ohne sie

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit
(2)

Terry Goodkind

Der Tempel der vier Winde - Das Schwert der Wahrheit

Der Schwur des Raben
(4)

Kiera Brennan

Der Schwur des Raben

Old Surehand

Karl May

Old Surehand

Geisterbahn

Ursula Krechel

Geisterbahn

Jauche und Levkojen

Christine Brückner

Jauche und Levkojen

Die Geschichte einer unerhörten Frau

Hanne Hippe

Die Geschichte einer unerhörten Frau

Das weite Herz des Landes

Richard Wagamese

Das weite Herz des Landes

Unsere Tage im Haus am Fluss

Anna Quindlen

Unsere Tage im Haus am Fluss

Wo auch immer ihr seid

Khuê Pham

Wo auch immer ihr seid

Von Männern, die keine Frauen haben
(3)

Haruki Murakami

Von Männern, die keine Frauen haben

Rezensionen

Hermann Hesse

Von: Helgas Bücherparadies

05.06.2022

Ich wollte mal etwas ganz anderes hören und habe mich für die Lebensbeschreibung des Magister Ludi Josef Knecht entschieden. Der Sprecher des Hörpiels hat eine angenehme Stimme Man sollte sich darauf einlassen, dass  doch sehr nüchtern die Lebensgeschichte des Magister Josef Knecht erzählt wird. Sehr intensiv wird das Leben nacherzählt. Mir war es schon nach kürzester Zeit langweilig, da es sehr viele Informationen enthält. Allerdings gibt es bestimmt viele, die das sehr interessant finden. Das war definitiv nichts für mich. Dennoch gibt es bestimmt viele, die diese Erzählungen genießen können. Vielleicht bin ich auch mit falschen Erwartungen an das Hörspiel gegangen

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Hermann Hesse wurde am 2. Juli 1877 in Calw als Sohn des baltischen Missionars Johannes Hesse und seiner Frau Marie, der Tochter eines württembergischen Indologen, geboren. Für die Theologenlaufbahn bestimmt, flüchtete er im Alter von 14 Jahren aus dem Klosterseminar Maulbronn, weil er 'entweder Dichter oder gar nichts' werden wollte. Nach einem Selbstmordversuch wurde er in eine Nervenheilanstalt verbracht. Eine kurze Gymnasialzeit in Cannstatt schloß er mit der Mittleren Reife ab und absolvierte ein Praktikum in einer Calwer Turmuhrenfabrik. Nach einer Buchhändlerlehre in Tübingen und Basel schrieb er u. a. seinen ersten Roman "Peter Camenzind" (1904), dessen Erfolg es ihm erlaubte zu heiraten und sich als freier Schriftsteller am Bodensee niederzulassen. 1912 verließ Hermann Hesse Deutschland und zog mit seiner Familie nach Bern.
Er wurde 1915 der Deutschen Gesandtschaft in Bern zugeteilt, wo er die Bücherzentrale für Deutsche Kriegsgefangene aufbaute, welche in ausländischen Lagern internierte Soldaten bis 1919 mit Lektüre versorgte. Im Mai 1919 übersiedelte er nach Montagnola/Tessin in die Casa Camuzzi, die er bis 1931 bewohnte und danach ein ihm auf Lebzeiten zur Verfügung gestelltes Haus bezog. Im Tessin schrieb er seine berühmtesten Werke: 1919 "Demian", 1922 "Siddhartha", 1927 "Der Steppenwolf", 1930 "Narziß und Goldmund" und ab 1931 "Das Glasperlenspiel". Für sein literarisches Werk wurde er 1946 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Am 9. August 1962 starb Hermann Hesse in Montagnola.

Zum Autor

Hanns Zischler arbeitet als Schauspieler und Publizist in Berlin und anderswo. Außer seiner Mitwirkung im Fernsehen und in internationalen Filmen gründete er 2006 den Alpheus Verlag wieder. 1996 erschien "Kafka geht ins Kino", 2008 (mit Sara Danius) "Nase für Neuigkeiten - Vermischte Nachrichten von James Joyce"; 2010, zusammen mit Hanna Zeckau: "Der Schmetterlingskoffer", und ebenfalls 2010 zusammen mit Friederike Gross der Comic "Aus der Nachwelt". 2009 erhielt er den Heinrich-Mann-Preis (für Essayistik) der Akademie der Künste (Berlin).

Mark Waschke, 1972 geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Seit 1997 spielt er an verschiedenen Theatern, u.a. an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin. Seit 2007 arbeitet Mark Waschke regelmäßig für Film und Fernsehen. Einem breiten Publikum wurde er 2008 durch seine Verkörperung des Thomas Buddenbrook in Heinrich Breloers Verfilmung des Romans „Buddenbrooks“ von Thomas Mann bekannt. Weiterhin spielte er z. B. in dem Film "Schilf" nach dem Roman von Juli Zeh oder in "Barbara" von Christian Petzold. In Zukunft wird er als "Tatort"-Kommissar in Berlin zu sehen sein. Für seine außerordentlichen Leistungen wurde Waschke u. a. mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet.

Mark Waschke
© Matthias Scheuer/audioberlin.com
Hanns Zischler

Weitere Downloads des Autoren