Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Thomas Morus

Utopia

Hardcover
7,95 [D] inkl. MwSt.
7,95 [A] | CHF 11,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Thomas Morus’ 'Utopia', eine Mischung aus philosophischem Traktat, Gespräch und Erzählung, ist die erste literarische Utopie der Neuzeit und blieb bis ins 20. Jahrhundert für zahlreiche Philosophen und Schriftsteller prägend. Das Buch ist angelegt als Dialog zwischen dem 'Herausgeber' Morus und dem fingierten Raphael Hythlodée, einem angeblich weit gereisten Begleiter Amerigo Vespuccis. Im ersten Teil werden die korrupten englischen Sozialverhältnisse kritisiert. Im zweiten Teil berichtet Raphael vom Staatsmodell der Insel Utopia, ihrer Gesellschaft, Moral und Religion und dem Leben der Menschen dort. Es ist der Entwurf einer idealen Lebensordnung, die Frieden und Glück für alle Mitglieder der Gemeinschaft sichert.


Übersetzt von Hermann Kothe
Hardcover mit Schutzumschlag, 160 Seiten, 12,2 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-86647-367-6
Erschienen am  27. February 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Utopia"

Ein Porträt des Künstlers als junger Mann

James Joyce

Ein Porträt des Künstlers als junger Mann

Tagebuch einer Lady auf dem Lande
(2)

E. M. Delafield

Tagebuch einer Lady auf dem Lande

Die blaue Hand

Edgar Wallace

Die blaue Hand

Farm der Tiere
(1)

George Orwell

Farm der Tiere

Die Vertraute des Königs
(1)

Emma Campion

Die Vertraute des Königs

Clockwork Orange

Anthony Burgess

Clockwork Orange

Die Triffids

John Wyndham

Die Triffids

Ein Weihnachtsmärchen

Charles Dickens

Ein Weihnachtsmärchen

Das rote Haus

Mark Haddon

Das rote Haus

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"
(2)

Michaela Karl

"Wir brechen die 10 Gebote und uns den Hals"

Farm der Tiere

George Orwell

Farm der Tiere

Die Drehung der Schraube
(1)

Henry James

Die Drehung der Schraube

Der Untertan

Heinrich Mann

Der Untertan

London NW
(4)

Zadie Smith

London NW

Wir Nachgeborenen

Anatol Regnier

Wir Nachgeborenen

Tea Time bei Mrs. Morland
(3)

Angela Thirkell

Tea Time bei Mrs. Morland

Jane Eyre

Charlotte Brontë

Jane Eyre

Thomas Mann und die Seinen

Marcel Reich-Ranicki

Thomas Mann und die Seinen

Als unsere Herzen fliegen lernten

Iona Grey

Als unsere Herzen fliegen lernten

Vom Ende einer Geschichte
(1)

Julian Barnes

Vom Ende einer Geschichte

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Thomas Morus

Thomas Morus (1478-1535) war ein englischer Staatsmann, Humanist und Schriftsteller. Er wurde in London als Sohn eines Richters geboren, studierte in Oxford und wurde selbst Richter und Mitglied des Parlaments. Als sein König Heinrich VIII. mit der katholischen Kirche brach, verweigerte Morus ihm seine Gefolgschaft, wurde verhaftet und enthauptet. 1935 wurde er als Märtyrer des Katholizismus heiliggesprochen.

Thomas Morus ist die bedeutendste Gestalt des englischen Humanismus. Von ihm stammt der Begriff der Utopie: Sein Hauptwerk, "Utopia", ist der erste moderne Staatsroman.

Zum Autor

Weitere Bücher des Autors