Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

, ,

Spirituelles Embodiment

Stimme und Körper als Schlüssel zu unserem wahren Selbst
Mit Bewegungsanleitungen und gregorianischen Gesängen zum Download

(1)
Hardcover
24,00 [D] inkl. MwSt.
24,70 [A] | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der spirituelle Weg wird oft als rein geistige Übung praktiziert. Dabei greift die Konzentration darauf zu kurz: Nur wenn wir auch unseren Körper – Stimme, Sinne und Bewegung – einbeziehen, kommen wir wirklich in Kontakt mit unserer Seele und einer intensiven spirituellen Energie, in der uns Lebendigkeit und innerer Frieden durchströmen. Den wirksamsten Weg zu dieser erfüllenden Ganzheit eröffnet Embodiment – eine Methode, die Maja Storch, Eva Maria Jäger und Stefan Klöckner nun für den Bereich des spirituellen Wachstums weiterentwickelt haben. Eindrucksvoll zeigen die Autoren anhand gregorianischer Gesänge, dass heilige Texte erst in gesungener Form ihre volle heilsame Wirkung entfalten. Mithilfe von angeleiteten Körpergebeten, abgestimmt auf den individuellen Bedürfnistyp, demonstrieren sie, wie organische Bewegungen uns umfassend stärken. In diesem Fließen, Klingen und Singen lösen wir Erstarrungen und berühren uns innerlich neu – voller Liebe, Vertrauen und tiefster Verbundenheit mit uns selbst. Mit einem Selbsttest zur Bestimmung des Bedürfnistyps, Videoanleitungen zu den Körpergebeten und gregorianischen Gesängen zum Download.

»Ich würde sagen: Experiment gelungen. So zu beten macht mir Freude«

Elfriede Klauer, pfarrbriefservice.de (01. July 2021)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 336 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 23 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-442-34271-6
Erschienen am  26. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Schatzkästlein

Von: R. Müller

31.05.2021

Unser wahres Selbst ist pures Bewusstsein. Es ist ewig, göttlich und unveränderlich, und niemals bedroht oder in Gefahr. Es ist das, was in uns wahrnimmt und wie ein Zuschauer alles betrachtet was um uns und auch in unserem Körper und Geist geschieht.  Ich muss zugeben: das Vorgängerbuch in dem die Autorin allgemein über Embodiment schreibt, habe ich nicht gelesen. Anscheinend habe ich hier das "Profi/weiterführende" Buch erwischt ;-)  Was mich angesprochen hat war die Aussage: Stimme und Körper als Schlüssel zu unserem wahren Selbst. Als Ayurvedatherapeutin ist eines der immer wieder kehrenden Sätze die ich in einer Massage sage: "Achte auf deinen Körper!" "Kannst du das fließen wahrnehmen?" Und auch das tönen von "OM" in einer Meditation ist für mich ein Schlüssel der Türen öffnet. Somit war für mich die Hoffnung da, dass die Autorin mir in diesem Buch weitere Impulse gibt.   Es ist kein Buch zum "durchlesen" für mich (offen gestanden habe ich es noch nicht bis zur letzten Seite geschafft), sondern eher eines wo man nachschlagen kann, oder einfach mal eine Seite öffnen und sich überraschen lässt, was der Zufall mir gerade sagen möchte.  Wer Zugang sucht, wer eine innere Sehnsucht verspürt, nach etwas das man selbst nicht benennen kann und vielleicht ahnt: so wie ein indischer Guru im Lotussitz auf einem einsamen Berg mit vielen Ameisen um mich herum *smile schaff ich es bestimmt nicht dieses Jene, noch Unbekannte, zu finden.  Der kann dieses Buch zur Hand nehmen und sich führen lassen, mit Körpergebeten und mit Gesängen und Übungen. Nicht jeder Mensch findet sein Selbst im Stillsitzen. Es gibt noch viel mehr. Und dieses Buch will andere Wege aufzeigen. Ein Schatz Kästlein für Suchende. 

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. phil. Maja Storch, geb. 1958, ist Diplom-Psychologin und Psychoanalytikerin. Sie arbeitet als Inhaberin und wissenschaftliche Leiterin des Instituts für Selbstmanagement und Motivation Zürich (ISMZ), eines Spin-offs der Universität Zürich. Zusammen mit Dr. Frank Krause hat sie das Zürcher Ressourcen Modell (ZRM) entwickelt. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Persönlichkeitsentwicklung und Ressourcenaktivierung.

Sie ist C-Kirchenmusikerin und spielt regelmäßig Orgel in den Gottesdiensten ihrer Heimatgemeinde.

Zur Autor*innenseite

Prof. Dr. phil. Eva Maria Jäger, geb. 1967, ist Diplompsychologin und Vorreiterin in der praktischen Anwendung von Maja Storchs Embodiment-Forschung. Sie bekleidet eine Professur für Soziale Arbeit und arbeitet als approbierte Verhaltenstherapeutin in eigener Praxis in München. Ihre Forschungsarbeit und Dissertation an der Universität Tübingen über die Wüstenmönche sowie eigene persönliche Lebenskrisen und Erfahrungen führten zu einem Schwerpunkt in ihrer Beratungsarbeit, die auf die Integration spiritueller Ressourcen setzt.

Zur Autor*innenseite

Prof. Dr. theol. Stefan Klöckner, geb. 1958, studierte Musik, Musikwissenschaft und katholische Theologie, 1991 promovierte er in katholischer Theologie (Dogmatik). Klöckner ist Professor für Musikwissenschaft/Geschichte der Kirchenmusik an der Folkwang Universität der Künste Essen. 2010 gründete er das »ensemble VOX WERDENSIS«, das weit über Deutschland hinaus für Gregorianischen Choral und die Musik des Mittelalters bekannt ist.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Für mich eine echte Entdeckung«

Elfriede Klauer, pfarrbriefservice.de (01. July 2021)

Weitere Bücher der Autoren