Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Julian Auringer

Rot wie Blut

Grausige Märchen und Sagen

Hardcover
4,95 [D] inkl. MwSt.
4,95 [A] | CHF 7,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Manche Märchen sind nichts für zarte Gemüter

Die Geschichte von der Leichenfresserin zum Beispiel oder die vom Patenkind des Todes; berühmte Schicksale wie Rapunzel in ihrem türlosen Turm oder entlegene Horrorstorys wie die vom wiederkehrenden Selbstmörder. Dieser mit dämonischer Lust zusammengestellte Band umfasst ältere Märchen und Sagen voller Gewalt und Gräuel, Schlechtigkeit und übler Tat. Erzählt von den Brüdern Grimm und Karoline Stahl, Christian August Vulpius, Charles Perrault und vielen anderen.


Hardcover, Pappband, 256 Seiten, 12,2 x 18,7 cm
durchgehend Abbildungen
ISBN: 978-3-7306-0908-8
Erschienen am  02. November 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Märchen für Erwachsene

Von: elashin.testet

25.11.2021

Wer Märchen mag ist bei diesem Buch wahrscheinlich gerade richtig, aber nur wenn er nicht mehr in die Kategorie "Kind" gehört. Eine Sammlung aus den schaurigen Märchen, ohne sie abgemildert zu haben kann man diese hier lesen. Es sind alte Märchen teilweise mir bekannte, jedoch waren die Meisten davon neu für mich und deshalb fand ich sie interessant. Und in diesen Märchen gibt es natürlich nicht rosige Enden sondern die Themen Tod, Vergiftung, Bestrafung, alles ist darin enthalten. Der Schreibstil ist aus der Vergangenheit und deshalb finde ich die alte Ausdrucksweise für solch ein Buch sehr passend und authentisch. Das Cover ist schön blutrot und trägt die Hand mit dem roten vergifteten Apfel aus einem der Märchen, die wir bestimmt alle in milder Form als Kindermärchen kennen. Wer als Erwachsener auch mal Märchen und Sagen lesen will die nicht beschönigt sind, der ist mit diesem Buch gut aufgehoben.

Lesen Sie weiter

Eine grausig schöne Märchensammlung

Von: carmens.bookworld

17.09.2021

Schon als Kind war ich ein riesiger Märchenfan und umso älter ich wurde, umso mehr interessierte ich mich für den düsteren Aspekt dahinter. Deshalb musste ich dieses Buch unbedingt haben. Und es hält definitiv was es verspricht. Es ist eine tolle Sammlung von den grausigsten Märchen, die im deutschsprachigen Raum zu finden sind. Natürlich sind einige sehr bekannte dabei wie "Schneewittchen" oder "Rapunzel". Trotzdem war die ein oder andere Geschichte zu finden, die ich noch nicht kannte. Zum Beispiel "Wie Kinder Schlachtens miteinander gespielt haben" oder "Die Kinder am Sarge der kleinen Schwester". Insgesamt sind rund 40 Märchen zusammengetragen worden - also wirklich eine ansehnliche Sammlung. Sehr interessant ist der Zusammenhang zwischen den einzelnen Märchen. Das war mir davor gar nicht so bewusst und wird auch im Nachwort vom Herausgeber noch mal erklärt. Als kleines Extra gibt's auch noch Illustrationen aus dem Bilderbogen des 19. Jahrhundert. Ein wirklich tolles Buch und eine absolute Empfehlung für Märchenfans.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Julian Auringer

DR. JULIAN AURINGER hat an der Leibniz Universität Hannover promoviert und unterrichtet. Er ist Mitglied der Gesellschaft für Comicforschung und betreibt das Musikmagazin diekopfhoerer.eu sowie die Onlineenzyklopädie bilderbogenforschung.de.

Zur Autor*innenseite