Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Julie Kagawa

Im Schatten des Fuchses

Roman

Ab 14 Jahren
Hardcover
17,00 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 24,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein gefährliches Vermächtnis, ein tapferes Mädchen und eine abenteuerliche Reise

Die junge Yumeko ist eine Gestaltwandlerin – halb Mensch, halb Füchsin. Im Kloster der Stillen Winde lernt sie unter der liebevollen Anleitung von Mönchen, ihre Gabe zu kontrollieren. Doch eines Nachts greifen mörderische Dämonen die Tempelanlage an und setzen sie in Brand. Yumeko gelingt es als Einziger zu fliehen, mit einem letzten Vermächtnis der Mönche in der Tasche: einer geheimnisvollen Pergamentrolle, die sie in einem Tempel in Sicherheit bringen soll. Darauf befindet sich der Teil einer uralten Beschwörung, die so gefährlich ist, dass sie einst in drei Teile zerrissen und an verschiedenen Orten aufbewahrt wurde. Unterwegs trifft Yumeko den Samurai Tatsumi, der auf der Suche nach eben jener Pergamentrolle ist. Gemeinsam setzen sie ihren Weg fort. Tatsumi weiß nicht, dass Yumeko hat, wonach er sucht. Yumeko weiß nicht, dass Tatsumi ein Geheimnis hütet, das sie beide umbringen könnte. Und beide ahnen nicht, dass sie sich niemals ineinander verlieben dürfen.

»Sehr empfehlenswert!«


Aus dem Amerikanischen von Beate Brammertz, Ute Brammertz
Originaltitel: The Shadow of the Fox
Originalverlag: Harper Teen
Hardcover mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-453-27205-7
Erschienen am  23. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Entdecke unsere stärksten Fantasy-Heldinnen!

Rezensionen

Bekanntes Story-Gerüst erfrischend in einem japanischen Setting erzählt.

Von: Der Büchernarr aus München

11.04.2022

Man nehme einen mächtigen Gegenstand, zerteile ihn und verstecke die Teile an verschiedenen Orten der Welt. Dazu füge man verschiedene Parteien hinzu, welche die Teile zusammenfügen möchten, um ihren bösen Plan zu verwirklichen. Eine Prise von „zusammengewürfelter Haufen aus verschiedenen Charakter-Archetypen, welche im Verlauf der Geschichte zusammentreffen und die Teile des Gegenstandes suchen, um sie zu beschützen“ darf selbstverständlich auch nicht fehlen. Abschließen tauche man das Gerüst in eine „japanisches Setting“-Glasur und fertig ist „Im Schatten des Fuchses.“ Juli Kagawa erfindet mit „Im Schatten des Fuchses“ das Rad definitiv nicht neu. Das Konzept der Geschichte dürfte den meisten schon bekannt sein und auch die auftauchenden Charaktere sind oft – wenn auch sehr gut umgesetzt – gängige Archetypen mit festen Rollen. Was das Buch in meinen Augen jetzt dennoch zu einem tollen Leseerlebnis macht, ist das fantastisch ausgearbeitete japanische Setting. Die beschriebene Welt, die Mythologie und das Benehmen der Charaktere macht es sehr einfach, sich auf die japanisch angehauchte Erzählung einzulassen und in dieser zu versinken. Trotz der bereits bekannten Charaktereigenschaften vieler auftauchender Personen wird die Geschichte nicht langweilig und durch die gute Umsetzung stört man sich auch nicht zu sehr daran, da es einfach nur Spaß macht zu sehen, wie die Charaktere miteinander interagieren. Besonders die naive und eher unschuldige Yumeko und der griesgrämige Ronin Okame sind mir ans Herz gewachsen. Der einzige Kritikpunkt für mich ist der Shinobi Tatsumi, da dessen Gejammer und „düstere und unnahbare“ Aura zuweilen doch sehr anstrengend wurde. Ansonsten ist das Buch definitiv eine klare Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Tolles Fantasy Abenteuer, besonders für Japan Fans

Von: reading_kitsune

09.02.2022

In der Geschichte geht es um die Halb Kitsune Yumeko - halb Mensch, Halb Fuchs mit magischen Fähigkeiten - die das Schicksal Iwagotos in ihren Händen hält. Nachdem ihr Zuhause von einem bösen Dämon zerstört wurde, soll sie die geheime Schriftrolle in einen entlegenen Tempel bringen. Ansonsten wird das ganze Kaiserreich zerstört! Der Weg ist gefährlich, doch dann trifft sie den kalten und gefühlslosen Dämonenjäger Tatsumi, der sie auf ihren Weg begleitet. Dass sie die Schriftrolle hat, darf er nicht wissen, weil es genau das ist, wonach er sucht. Aber auch Tatsumi hat ein Geheimnis: Er ist im Besitz eines Schwertes namens Kamigoroshi, indem ein mächtiger Dämon lebt. Auf ihrer Reise begegnen sie vielen Gefahren, wie einen Onikuma (Dämonenbär) Yokais oder Geistern, aber auch andere Menschen und auch neue Gefährten schließen sich ihnen an. Im Vordergrund steht die japanische Kultur, Mythologie und Traditionen aus Japan. Viel Spannung gibt es nicht, das Buch lebt eher vom Setting und der Kultur Japans. Das hat mich aber überhaupt nicht gestört, da der Schreibstil auch sehr flüssig ist und ich mir alles wunderbar bildlich vorstellen und abtauchen konnte in diese tolle Fantasywelt. Die Geschichte wird jeweils von Yumeko und Tatsumi beschrieben, so bekommt man einen Einblick von ihren Gefühlen und Aufgaben, das fand ich auch sehr interessant. Klasse finde ich auch, dass die japanischen Wörter erwähnt werden und hinten im Glossar noch Mal auf deutsch übersetzt stehen. So wirkt es noch viel japanischer 🏯⛩️ Für Japan und Anime Fans ist das Buch auf jeden Fall was, da es mich auch etwas an Naruto erinnert mit den verschiedenen Clans (Feuer,Wasser,Schatten) und den Ninjas. Das Ende hat es auch in sich und man möchte unbedingt weiter lesen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr Interesse zum Beruf. Mit ihren Fantasy-Serien »Plötzlich Fee« und »Plötzlich Prinz« wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. Die darauffolgende Erfolgsserie »Talon« stand ganz im Zeichen der Drachen. Mit »Im Schatten des Fuchses«, »Im Schatten des Schwertes« und »Im Schatten des Drachen« erfüllt sich Julie Kagawa nun ihren Traum: die Mythen Japans in einer großen Fantasy-Saga lebendig werden zu lassen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

Zur Autor*innenseite

Ute Brammertz

Katherine Webber wurde 1987 in Südkalifornien geboren. Sie liebt Abenteuer, egal ob sie in einem Buch oder im wirklichen Leben zu finden sind, und hat in Hongkong, Hawaii und Atlanta gelebt. Nach ihrem Studium der Komparatistik und Chinesischen Literatur und Sprache arbeitete sie für ein internationales Übersetzungsunternehmen, ein Technologie-Startup und zuletzt eine Wohltätigkeitsorganisation für das Lesen. Derzeit lebt sie mit ihrem Mann in London.

Zur Übersetzer*innenseite

Links

Weitere Bücher der Autorin