Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Maria Pourchet

Feuer

Roman

(2)
Feuer
HardcoverDEMNÄCHST
ca. 24,00 [D] inkl. MwSt.
ca. 24,70 [A] | ca. CHF 32,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier vorbestellen

Eine verhängnisvolle Liebe in Paris. »Ein absolut umwerfendes Buch!« Le Monde
»Brillant!« Leïla Slimani

»Auf unsere Liebe. Auf die Kriege, die wir im Innern, in aller Stille führen. Bis aufs Messer.«

Frech, provokant, hemmungslos: Maria Pourchet erzählt von einer verhängnisvollen Liebe in Paris, von einer Frau und einem Mann, die in einer leidenschaftlichen Affäre aus den vorgezeichneten Bahnen ihres Lebens ausbrechen. Ein faszinierender Roman über die Komplexität der Liebe und die großen gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit.

Laure ist Dozentin an einer Pariser Universität, verheiratet und Mutter von zwei Töchtern. Mit vierzig ist sie im Leben angekommen und hat doch das Gefühl, in der Summe zu vieler Kompromisse zu erstarren. Sie beneidet ihre älteste Tochter Véra um deren Glühen, deren feministische Wut. Clément, Single, fünfzig Jahre alt, joggt morgens an der Seine und spricht abends mit seinem Hund. Er hat einen gutdotierten Job in der Finanzwelt und angesichts des ständig drohenden Crashs an der Börse jeglichen Glauben an die Welt verloren. Die eine erwartet vom Leben die Überraschung. Der andere, unfähig zur Illusion, wartet darauf, dass es zu Ende geht. Kurzum, beide wünschen sich, dass ihnen endlich etwas passiert. Doch dann entfacht ihre Begegnung ein Feuer, das schnell außer Kontrolle gerät.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Französischen von Claudia Marquardt
Originaltitel: FEU
Originalverlag: Éditions Fayard, Paris
Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-630-87734-1
Erscheint am 11. May 2023

Rezensionen

Der Schlag in die Magengrube aller Romantiker.

Gollenstein Buchhandlung

Von: Brigitte Gode aus Blieskastel

10.01.2023

Ein ungeheuerliches Buch, ganz auf der Höhe der Zeit. Dieses "Feuer" entfacht einen Flächenbrand, der den letzten Glauben an die große Liebe verzehrt. Man fängt mit hohen Erwartungen an zu lesen und alle haben sich am Ende erfüllt.

Lesen Sie weiter

Feuer - Amour Fou oder Krematorium

Von: Buchladen Lensahn

13.11.2022

Naja, in unserem Dorf gibt es für dieses Buch wirklich keinen Leser. Zu fern ist diese Welt der Großstadt Paris. Aber die Übersetzung ist fantastisch. Mein normaler Reflex, der schnell das Original bestellt und dort weiterliest kam bei dieser Übersetzung nicht zur Geltung. Chapeau, auch wenn einige Sätze immer noch im Geschwurbel enden. Dies liegt bestimmt am Original. Am Original hätte man noch schnell abgleichen können, ob das Product Placement der Tageszeitung "Le Monde" auch in den französischen Ausgaben so auffällig ist. Das bei "Total" für 1,34 Euro Diesel getankt wird zeigt wie schnelllebig unsere Zeit ist. Immer wieder werden Stimmen aus dem Jenseits (oder aus der Ferne) eingeblendet. Vieles spielt sich im Kopf der Hauptpersonen ab. Genau der Grund, warum ich Bücher lese. Was denken diese Leute eigentlich? Dennoch wird der Lesefluss nicht gestört. Stakkato Sätze beschleunigen die Lesegeschwindigkeit noch mehr. Die Gegenüberstellung der beiden Hauptpersonen in kurzen Kapiteln erhöht zudem das Tempo dieses Romans. Am Ende ist man beim Krematorium (Feuer) und schnell durch.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Maria Pourchet, 1980 in Épinal, Lothringen, geboren, gilt als eine der interessantesten literarischen Stimmen Frankreichs. Sie ist Autorin mehrerer Romane und machte insbesondere mit ihrem feministischen Text »Toutes les femmes sauf une« aus dem Jahr 2018 von sich reden. Mit »Feuer« war sie 2021 für mehrere wichtige literarische Preise nominiert. u.a. dem Prix Goncourt. Die promovierte Soziologin lebt heute als Schriftstellerin und Drehbuchautorin in Paris.

Zur Autorin

Claudia Marquardt

Claudia Marquardt studierte Romanistik, Germanistik und Kunstgeschichte in Berlin und Lyon. Sie arbeitete lange Jahre als Verlagslektorin, ehe sie sich als Übersetzerin selbstständig machte. Sie übertrug u.a. Laetitia Colombani, Frédéric Beigbeder, Dai Sijie ins Deutsche.

Zur Übersetzerin