,

BiblioStil: Vom Leben mit Büchern

Die privaten Bibliotheken von Karl Ove Knausgård, Jonathan Safran Foer, Art Spiegelman uvm.

(6)
Hardcover
36,00 [D] inkl. MwSt.
37,10 [A] | CHF 47,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele.«

Wann wird ein Haus zu einem Zuhause? Wenn man es mit Dingen füllt, die einem am Herzen liegen. BiblioStil zeigt Wohnräume weltweit, in denen Bücher die Hauptrolle spielen und für Atmosphäre sorgen: in Form von wandfüllenden Regalen voller Raritäten, akribisch geordneten Bibliotheken, kunstvoll präsentierten Arrangements oder Stapeln über Stapeln von Lieblingsbüchern. Inspirierende Interior-Fotografien geben einzigartige Einblicke in die privaten Räume und Rückzugsorte von Schriftstellern, Buchhändlern, Sammlern, Künstlern und sonstigen Büchernarren – darunter Karl Ove Knausgård, Jonathan Safran Foer und Art Spiegelman. Sie zeigen, wie die Bücher, mit denen wir uns umgeben, unseren Stil ausdrücken ebenso wie unsere Interessen, Leidenschaften und Werte. Von der persönlichen Bedeutung von Büchern für uns Menschen erzählen auch die begleitenden Texte: Die Liebe zum Buch und zum Leben umgeben von Büchern verbindet die junge Buchhändlerin in Paris, den puristischen Designer in New York und das Galeristen-Pärchen in Berlin.

  • So leben Schriftsteller, Buchhändler, Künstler und Sammler mit Büchern: Die privaten Bibliotheken von Karl Ove Knausgård, Jonathan Safran Foer, Art Spiegelman uvm.

  • Erstklassige Interior-Fotografie gepaart mit inspirierenden Texten über die Liebe zum Buch

  • Einmalige Einblicke in die Wohnräume von Büchermenschen weltweit: von Berlin bis Brooklyn, London bis Lissabon

  • Hochwertiges Objekt mit bibliophiler Ausstattung


Originaltitel: Biblio Style. How we live at home with books
Originalverlag: Clarkson Potter Publishers
Mit Fotos von Shade Degges
Hardcover, 272 Seiten, 20,0x27,5, 200 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-8652-2
Erschienen am  21. September 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Leute, wir sind nicht allein!

Von: Die Bildbandblätterin

28.12.2020

Leute, wir sind nicht allein! Dieser Bildband stellt 32 Menschen vor, die mit Büchern leben. Die Innenarchitektin Nina Freudenberger hat sie besucht, was mich zuerst skeptisch machte. Ich dachte, dass dies ein weiteres Einrichtungsbuch wäre. Aber schon in der Einleitung wird klar, dass es um die Begeisterung für Bücher geht und die Geschichten, die dadurch entstehen. Die einfühlsamen Fotografien von Shade Degges zeigen die Seele der Räume und ihrer Bewohner. Gedruckt wurde auf ungestrichenes Papier, was ich sehr passend finde. Besonders gefallen mir die eingestreuten Büchergeschichten, jeweils auf einer Doppelseite, auf hellgelben Untergrund, wie die der Duftwissenschaftlerin, die aus beruflichen Gründen an alten Büchern riecht. Eines steht fest, Karl Ove Knausgard werde ich nie ein Buch leihen, er raucht in seinem Bücherzimmer, zahlreiche Tassen voll mit Stummeln beweisen es. Und noch eine Warnung: Man kann fast alle Buchtitel in den Regalen erkennen, die Inspiration ist groß...

Lesen Sie weiter

Das schönste Buch für alle Buchliebhaber*innen

Von: Lesebesen.books

30.11.2020

Was macht ein Haus zu einem Zuhause? Für Bücherliebende ist die Sache klar: Bücher, Bücher überall – Umgeben zu sein von den Geschichten, die einen schon ein halbes Leben begleiten (oder es noch werden). Die Liebe zu Büchern geht für die meisten über den Inhalt hinaus. Denn Bücher sind ästhetisch und verleihen einem Raum im Handumdrehen die nötige Prise Persönlichkeit. Gibt es etwas schöneres, als fremde Bücherregale zu durchforsten? Zu sehen, wie andere Bibliophile ihre Schätze lagern und sortieren? Genau diese Möglichkeit bietet Bibliostil von Nina Freudenberger. In dem Bildband gewährt sie Einblicke in die privaten Bibliotheken von Schriftsteller*innen, Buchhändler*innen oder Künstler*innen – zum Beispiel von Autor Jonathan Safran Foer oder Künstlerin und Grafikern Coralie Bickford-Smith. In ihrer langjährigen Mitarbeit beim Penguin Verlag hat sie schon viele legändere Cover gestaltet (etwa die schöne Clothbound Classics-Reihe), was ihre beeindruckende Penguin-Sammlung erklärt. „Bibliostil“ zeigt aber genauso besonders liebevoll gestaltete öffentliche Bibliotheken wie die dänische königliche Bibliothek. Begleitend zu den wunderbaren, atmosphärischen Fotos erfahren wir mehr über die Besitzer*innen und ihren Beziehungen zu den Büchern. Besonders schön ist es, zu sehen, wie oft sich die Rückschlüsse, die man anhand der Fotos auf die Persönlichkeiten der Menschen schließt, im Text bestätigen. Das gesamte Buch orientiert sich grob an eben diesen Persönlichkeiten und ist dementsprechend gegliedert. Es beginnt mit den Sentimentalen, geht über die Intuitiven, die Arrangeure über die Professionellen bis hin zu den Sammlern. Meine persönlichen Favoriten sind übrigens die von Pierre Le-Tan und Roman Alonso – verspielt, inspirierend und leicht chaotisch. Dieser Bildband ist das perfekte (Weihnachts-)geschenk für alle Menschen, die gerne lesen. Ich kann es – wie so viele Bildbände von Prestel – nur empfehlen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nina Freudenberger

Nina Freudenberger ist Innenarchitektin, Gründerin der Design-Beratungsfirma »Haus Interior« und Autorin des Bestsellers »Surf Shack: Laid-Back Living by the Water«. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in Los Angeles.

Zur Autor*innenseite