Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Wilfried Härle

Würde

Groß vom Menschen denken

eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Menschenwürde ist ein Begriff, der für letzte Begründungen dient. In seinem Namen wird Krieg geführt und Pazifismus proklamiert, natürliches Altern geschützt und Sterbehilfe gewährt, ungeborenes Leben getötet und für unantastbar erklärt. Am Ende ethischer Argumentationen steht fast immer der Verweis auf die Würde. Der Heidelberger Theologe Wilfried Härle durchleuchtet diesen Begriff und erläutert an konkreten Beispielen und Fällen seine unterschiedlichen Facetten. Am Ende steht die Erkenntnis: Nur wo groß vom Menschen gedacht wird, ist seine Würde nicht in Gefahr.


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-05104-4
Erschienen am  04. November 2010
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Würde"

Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens

Richard David Precht

Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Axel Hacke

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Der Sokrates-Club
(1)

Julian Nida-Rümelin, Nathalie Weidenfeld

Der Sokrates-Club

Langenscheidts Handbuch zum Glück

Florian Langenscheidt

Langenscheidts Handbuch zum Glück

Zuversicht

Ulrich Schnabel

Zuversicht

Der Schlüssel zur Gesundheit
(4)

Dr. med. Ulrich Strunz

Der Schlüssel zur Gesundheit

Die Selbstentfaltung der Welt

Albrecht von Müller

Die Selbstentfaltung der Welt

Respekt im Job

Andrea Lienhart

Respekt im Job

Muße

Ulrich Schnabel

Muße

Mein Tod gehört mir

Svenja Flaßpöhler

Mein Tod gehört mir

Der schmale Grat der Hoffnung
(1)

Jean Ziegler

Der schmale Grat der Hoffnung

Zeit
(2)

Rüdiger Safranski

Zeit

Hello, Stranger

Will Buckingham

Hello, Stranger

Hört auf zu arbeiten!
(1)

Anja Förster, Peter Kreuz

Hört auf zu arbeiten!

Wollen wir ewig leben?

Barbara Ehrenreich

Wollen wir ewig leben?

Ein Universum aus Nichts
(4)

Lawrence M. Krauss

Ein Universum aus Nichts

Kleines Handbuch für den Umgang mit Unwissen
(1)

Nassim Nicholas Taleb

Kleines Handbuch für den Umgang mit Unwissen

Denken wie ein Philosoph

Gerhard Ernst

Denken wie ein Philosoph

Die Kunst des Liebens
(3)

Erich Fromm

Die Kunst des Liebens

Nachts im Internet
(3)

Stephen Law

Nachts im Internet

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Wilfried Härle

Wilfried Härle, Jahrgang 1941, ist emeritierter Professor für Systematische Theologie an der Universität Heidelberg. Er zählt zu den wichtigsten Theologen und Ethikern in Deutschland. Seine Bücher Dogmatik und Menschsein in Beziehungen gelten als Standardwerke. Wilfried Härle war Mitglied der Enquête-Kommission des Deutschen Bundestages "Ethik und Recht der modernen Medizin" und berät die Konrad-Adenauer-Stiftung.

Zum Autor