Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Veronica Henry

Nachts nach Venedig

Roman

(7)
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine magische Reise ins geheimnisvolle Venedig

Imogen hält nichts mehr in London. Von Bekannten hat die Galeristin ein verlockendes Angebot aus New York erhalten, und die Beziehung zu ihrem Freund Danny steht kurz vor dem Aus. Sie hat die Taschen schon fast gepackt, da bekommt Imogen zu ihrem dreißigsten Geburtstag von ihrer Großmutter ein außergewöhnliches Geschenk: eine Fahrt im Orientexpress – bis nach Venedig. Doch die Fahrt in dem berühmten Zug ist nicht alles. Sie soll in der Lagunenstadt ein geheimnisvolles Bild abholen. Neugierig lässt Imogen sich auf das Abenteuer ein.


Originaltitel: A Night on the Orient Express
Originalverlag: Orion
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-16154-5
Erschienen am  14. April 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Nachts nach Venedig"

Die Rückkehr der Bestie
(1)

Clive Cussler, Justin Scott

Die Rückkehr der Bestie

Die große Liebe kann mich mal

Sophia Money-Coutts

Die große Liebe kann mich mal

Ein zauberhafter Winter
(7)

Clara Christensen

Ein zauberhafter Winter

Straus Park
(6)

P. B. Gronda

Straus Park

Die Schönheitslinie

Alan Hollinghurst

Die Schönheitslinie

Das verborgene Lied

Katherine Webb

Das verborgene Lied

Das graue Phantom
(3)

Clive Cussler, Robin Burcell

Das graue Phantom

Gefährliche Verstrickung
(4)

Nora Roberts

Gefährliche Verstrickung

Solange du schweigst

B.A. Paris

Solange du schweigst

Die Tote im Pfarrhaus
(5)

Ruth Rendell

Die Tote im Pfarrhaus

Die Nanny

Gilly Macmillan

Die Nanny

Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.

Neal Stephenson, Nicole Galland

Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.

Im Visier

Lee Child

Im Visier

Royal Destiny

Geneva Lee

Royal Destiny

Fliedersommer

Cathy Bramley

Fliedersommer

Das Geheimnis des Schneemädchens

Marc Levy

Das Geheimnis des Schneemädchens

Noch bevor das Jahr zu Ende ist
(4)

Hazel Gaynor, Heather Webb

Noch bevor das Jahr zu Ende ist

Fünf Tage in Paris

Tatiana de Rosnay

Fünf Tage in Paris

Darf ich dich jetzt behalten?

Sophia Money-Coutts

Darf ich dich jetzt behalten?

Junigewitter
(2)

Stefanie Gercke

Junigewitter

Rezensionen

Rezension zu Nachts nach Venedig

Von: Liene

30.01.2016

Inhalt: Eine magische Reise ins geheimnisvolle Venedig Imogen hält nichts mehr in London. Von Bekannten hat die Galeristin ein verlockendes Angebot aus New York erhalten, und die Beziehung zu ihrem Freund Danny steht kurz vor dem Aus. Sie hat die Taschen schon fast gepackt, da bekommt Imogen zu ihrem dreißigsten Geburtstag von ihrer Großmutter ein außergewöhnliches Geschenk: eine Fahrt im Orientexpress – bis nach Venedig. Doch die Fahrt in dem berühmten Zug ist nicht alles. Sie soll in der Lagunenstadt ein geheimnisvolles Bild abholen. Neugierig lässt Imogen sich auf das Abenteuer ein. Meine Meinung: Mir tun die 2 Sterne sehr leid. Ich weiß, dass viele begeistert sind, aber leider war ich es nicht. Es kann zum einen daran liegen, dass ich mit meinen 20 Jahren zu jung für das Buch bin. Es passiert nicht spannendes. Das Buch erzählt sehr viele(!) Liebesgeschichten. Es liegt, aber viel mehr daran, dass der Klappentext nicht das hält was er verspricht. In diesem Buch wird nicht nur die Liebesgeschichte von Imogen und Danny erzählt, sondern auch von 4 anderen Paaren. Ich fand das viel zu viel. Zwischendurch wusste ich nicht mehr, wer wer ist. Oder was passiert ist. Bei ungefähr 13 verschieden Charakteren, die alle was erzählen ist das kein Wunder. Dadurch das es so viele verschiedene Geschichten gibt, kommt jede Geschichte von ihnen viel zu kurz. Am Ende bleiben dann doch kleine Fragen über. Ich fand das Buch bis zur Seite 300 von 358 sehr langweilig. Auf Seite 300 steigen die Passagiere in Venedig aus. Da ich Venedig liebe fand ich die letzten Seiten ganz gut. Man hat bisschen was über Venedig gelesen. Aber wirklich was rausreißen konnten die Seiten auch nicht mehr. Mein Fazit: Das Buch ist auf jeden Fall für Leser, die sehr leichte und ruhige Bücher mögen. Wo nicht viel passiert. Aber für mich waren es zu viele Geschichten auf einmal und etwas durcheinander. Ich möchte aber betonen, dass der Schreibstil total toll ist. Die Autorin kann auf jeden Fall gut schreiben bzw. beschreiben. Charaktere: 1/5 Story: 1/5 Cover: 3/5 Schreibstil: 4/5 Lesespaß: 1/5

Lesen Sie weiter

Thalia.at

Von: Doris Oberauer aus Grieskirchen

11.08.2015

Ein leichter, flüssig geschriebener Sommerroman mit einem Hauch Romantik.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Veronica Henry arbeitete für die BBC und als Drehbuchautorin für zahlreiche Fernsehproduktionen, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen zuwandte. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Devon, England.

Zur Autorin

Weitere E-Books der Autorin