Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

LITTLE LIES – Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht

Thriller – Der neue Bestseller mit Gänsehautgarantie

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Sie wohnt bei dir. Du denkst, du kennst sie. Doch du weißt nicht, wozu sie fähig ist ...

Die Journalistin Leah flieht vor ihrem alten Leben: Sie lässt ihre Heimat und ihren Job hinter sich und zieht mit ihrer besten Freundin Emmy in ein altes Haus auf dem Land. Das Zusammenleben klappt gut. Leah arbeitet tagsüber in der Schule, Emmy nachts an einer Rezeption. Doch dann stellt Leah eines Nachts fest, dass sie ihre Freundin seit Tagen nicht gesehen hat. Noch bevor sie Emmy als vermisst melden kann, wird in der Nähe eine brutal misshandelte junge Frau gefunden. Doch die Frau ist nicht Emmy – stattdessen sieht sie Leah zum Verwechseln ähnlich … Muss Leah nicht nur um Emmys, sondern auch ihr eigenes Leben fürchten?

»Spannung bis zur letzten Seite!«

Freundin (04. Februar 2020)

Aus dem Englischen von Cathrin Claußen
Originaltitel: The Perfect Stranger
Originalverlag: Simon & Schuster, New York 2017
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22206-2
Erschienen am  23. Dezember 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Leider zu vorhersehbar

Von: Riana White

06.08.2020

Der Klappentext war so vielversprechend: Die Journalistin Leah flieht vor ihrem alten Leben: Sie lässt ihre Heimat und ihren Job hinter sich und zieht mit ihrer besten Freundin Emmy in ein altes Haus auf dem Land. Das Zusammenleben klappt gut. Leah arbeitet tagsüber in der Schule, Emmy nachts an einer Rezeption. Doch dann stellt Leah fest, dass sie ihre Freundin seit Tagen nicht gesehen hat. Noch bevor sie Emmy als vermisst melden kann, wird in der Nähe eine brutal misshandelte Frau gefunden. Doch die Frau ist nicht Emmy - stattdessen sieht sie Leah zum Verwechseln ähnlich... Muss Leah nicht nur um Emmys, sondern auch ihr eigenes Leben fürchten? Zunächst einmal: Emmy ist nicht ihre beste Freundin, Leah weiß kaum etwas über sie, ist aber naiv und feige und zog deshalb mit um. Die meiste Zeit war ich echt genervt von ihr. Und Emmy... Man hat schnell geahnt, dass sie nicht ganz dicht ist, hier und da wen ermordet und dann einfach verschwindet... erst das letzte Drittel war wirklich spannend, als Leah endlich begann zu handeln, Emmy eine Falle stellte und sie so mit ihren eigenen Waffen schlug... Es war ganz okay zu lesen, aber wenn man dank Fitzek, Tsokos etc etwas verwöhnt ist, was Thriller angeht, ist es schwierig, sich für dieses Buch zu begeistern...

Lesen Sie weiter

Little Lies – Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht (Megan Miranda)

Von: Poldi

23.02.2020

Die Bostoner Journalistin Leah beschließt, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen und mit ihrer besten Freundin Emmy in ein abgelegenes Landhaus zu ziehen. Da Emmy vor allem nachts arbeitet, bekommen die beiden Frauen von der anderen nicht allzu viel mit. Als Leah bemerkt, dass sie Emmy schon seit ein paar Tagen nicht gesehen hat, macht sie sich allerdings schon Sorgen. Kurz darauf erschüttert sie ein brutaler Todesfall, dessen Opfer zwar nicht Emmy ist, aber eine lange Mauer aus Lügen ins Wanken bringt... „Little Lies“, der neue Thriller der US-amerikanischen Autorin Megan Miranda, hat im Deutschen den Untertitel „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht“ erhalten, was gleich die Marschrichtung der Geschichte vorgibt. Dem Leser ist somit von Anfang an klar, dass es um ein wohlbehütetes Geheimnis geht, doch wie die verschiedenen Ereignisse miteinander verbunden werden, birgt dennoch so einige Überraschungen. Der Aufbau ist über weite Teile der Handlung recht langsam. Beim Start fällt das nicht sonderlich negativ auf, da viele interessante Details eingebaut sind und die Charaktere gut beschrieben wurden. Der Mittelteil ist dadurch aber streckenweise etwas zäh geraten, dort werden dem Leser leider zu wenige relevante Informationen geboten, auch die ansonsten gut aufgebaute Stimmung fällt dann merklich ab. Im letzten Drittel nimmt die Handlung dann aber wieder an Fahrt auf, die Zusammenhänge werden klarer, ohne zu einfach durchschauen zu sein. Und die Stärke des Romans ist eben das komplexe Konstrukt, das sich die Autorin für ihre Figuren ausgedacht hat. Hier werden gelungen Ereignisse aus der Vergangenheit mit den aktuellen Entwicklungen verknüpft, ein Lügengeflecht langsam offenbart, welches an einigen Stellen zwar etwas die bodenständige Wirkung verliert, aber eben auch viele reizvolle Ideen mit sich bringt. Nicht zu allen Charakteren konnte ich dabei eine wirkliche Bindung aufbauen, manche sind etwas flach und oberflächlich geraten. Insbesondere Leah ist aber facettenreich und treffend beschrieben, ihre Gefühle und Handlungen wirken dementsprechend glaubhaft und nachvollziehbar. Der Schreibstil ist flüssig und treffend, die Kapitel eher kurz gehalten, sodass sich schnell ein angenehmer Lesefluss einstellt – den etwas langatmigen Mittelteil einmal ausgenommen. „Little Lies“ hat mich trotz kleinerer Schwächen überzeugt, da die Idee hinter dem Thriller sehr stark ist und zudem einige wirklich spannende Momente entstanden sind. Die eher ruhige Erzählweise steht der Entwicklung der Handlung zwar im Wege, später wird aber gerade dadurch ein intensiver Blick auf die Emotionen und die vielen Verstrickungen möglich. Lesenswert, zumal gerade das Ende sehr gut geschrieben ist.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Megan Miranda hat am Massachusetts Institute of Technology Biologie studiert und ist heute hauptberuflich als Autorin tätig. Sie hat bereits mehrere Jugendromane veröffentlicht und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in North Carolina. Ihr erster Thriller »TICK TACK« wurde international sofort ein riesiger Erfolg. In Deutschland stieg »TICK TACK« ebenso wie ihr zweiter Thriller »LITTLE LIES« in die Top 10 der Bestsellerliste ein.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Cleveres Verwirrspiel«

Für Sie (05. Februar 2020)

»Spannung pur«

7 Tage (22. Februar 2020)

»Rasanter und brillanter Psychothriller um Wahrheit und Identität.«

Zürcher Unterländer (01. September 2020)

»Ein unglaublich spannender Roman, der einen von den ersten Seiten an nicht mehr loslässt – absolut empfehlenswert!«

Die Oberösterreicherin (02. März 2020)

»Megan Mirandas unheimlicher Thriller – ein cleveres Spiel um Wahrheit und Identität.«

New York Times

»Als Leser ist man von der fieberhaft erzählten Geschichte so perplex wie die Figuren selbst.«

Publishers Weekly

»Ein brillanter Psychothriller.«

Booklist

»Irre spannend und extrem trickreich konstruiert.«

Gala über »TICK TACK«

»Hochspannendes Futter für Crime-Fans.«

Freundin über »TICK TACK«

»Ein wahrer Pageturner!«

Elle über »TICK TACK«

Weitere E-Books der Autorin