Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Stefanie Lasthaus

Frau Holles Labyrinth

Roman

eBook epubNEU
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 20,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Als Mary zum einundzwanzigsten Geburtstag ihrer jüngeren Schwester Moira nach Hause aufs Land fahren muss, ist sie nicht gerade begeistert. Nach dem Tod der Eltern sind die beiden Schwestern bei ihrer strengen Tante aufgewachsen, die Moira immer bevorzugt hat. Als diese zum Geburtstag nun auch noch die Kette ihrer verstorbenen Mutter bekommt, ist Mary zutiefst verletzt. Die Schwestern geraten in einen Streit, bei dem das Amulett in den Brunnen im Garten ihrer Tante fällt. Mary bleibt nichts anderes übrig, als hinterherzuklettern. Doch als sie unten ankommt, ist sie nicht mehr in ihrer Welt, sondern in Frau Holles Labyrinth – einem düsteren, gnadenlosen Reich, in dem die Menschen keine Erinnerungen mehr an das haben, was ihnen einst lieb war. Für Mary beginnt ein brutaler Kampf ums Überleben ...


eBook epub (epub), ca. 432 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-29564-6
Erschienen am  14. December 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Frau Holles Labyrinth"

Cinderella ist tot

Kalynn Bayron

Cinderella ist tot

Meine Gedanken fliegen wie Schmetterlinge
(1)

Eveleen Valadon, Jacqueline Remy

Meine Gedanken fliegen wie Schmetterlinge

Sonne, Mond und Sterne
(8)

Mario Alberto Zambrano

Sonne, Mond und Sterne

Uhren gibt es nicht mehr

André Heller

Uhren gibt es nicht mehr

Hauffs Märchen

Wilhelm Hauff

Hauffs Märchen

Das Echo der Wahrheit

Eugene Chirovici

Das Echo der Wahrheit

Flüchtige Seelen
(2)

Madeleine Thien

Flüchtige Seelen

Nachtdienst

Melitta Breznik

Nachtdienst

Theo

Daniel Glattauer

Theo

Die Bilder in unseren Herzen
(2)

Virginia Macgregor

Die Bilder in unseren Herzen

Sie muss sterben

Susan Crawford

Sie muss sterben

Die längste Nacht

Otto de Kat

Die längste Nacht

Das Tier, das weint

Michael Kleeberg

Das Tier, das weint

Das Familientreffen
(1)

Anne Enright

Das Familientreffen

Lenas Liebe

Judith Kuckart

Lenas Liebe

Das Gewicht des Himmels

Tracy Guzeman

Das Gewicht des Himmels

Mitternachtsboogie

Edo Popović

Mitternachtsboogie

Die Mutter meiner Mutter

Sabine Rennefanz

Die Mutter meiner Mutter

Die Spur des Teufels
(2)

John Burnside

Die Spur des Teufels

Die Rückkehr
(6)

Hisham Matar

Die Rückkehr

Rezensionen

Düster und spannend mit einigen Längen.

Von: jenny.andherbooks

24.01.2023

Das Buch an sich ist ja schon ein echter Hingucker, auch der passende Farbschnitt ein Träumchen. Und der Klappentext (den findet ihr in den Kommentaren) verspricht so einiges - für mich also keine Chance zu widerstehen! 😁😋 Der Schreibstil von Stefanie Lasthaus ist super angenehm, ich bin flüssig durch die Seiten gekommen. 👍🏼 Die Protagonistin Mary war mir sympathisch, jedoch ein wenig zu naiv. Ihre Schwester fand ich super schrecklich, ist von der Autorin aber bestimmt so gewollt. 😁 Die Nebencharaktere waren okay, überzeugen konnte mich keiner so richtig. Die Geschichte ist wahnsinnig düster. Die Menschen in Holles Labyrinth (das irgendwie keines ist ausser in ihrem Keller 🤔) sind ängstlich und die Stimmung ist total mies. Verständlich wenn man nur in Dunkelheit leben muss. Doch es gibt einiges an Kampfgeist und auch an Freundschaften zu entdecken. 😊 Das Magiesystem ist gut durchdacht. An der Geschichte selbst hatte ich Spaß, jedoch waren einige Kapitel echt mühsam. Ich hatte zwischendurch das Gefühl dass nichts voran geht. Der Schluss hat es dann aber definitiv wieder heraus gerissen, der war zwar ziemlich zackig abgehakt, aber auch sehr actionreich und spannend... und ein bisschen eklig. 😋 Ach ja, das große "Ah!" nachdem ein Geheimnis an's Licht kommt, blieb bei mir leider aus. Das war mir dann doch zuvor schon klar. 😅 Mir hat die Geschichte im großen und ganzen gut gefallen. 👍🏼

Lesen Sie weiter

Eine düstere Neuinterpretation mit einigen Überraschungen

Von: Nicoles Bücherwelt

21.12.2022

Von dunklen Geheimnissen und verlorenen Erinnerungen… Ich lese sehr gern Neuinterpretationen von Märchenklassikern. Zuletzt konnten mich die „Dunklen Chroniken“ von Christina Henry und „Schattengold“ von Christian Handel begeistern. Auch „Frau Holles Labyrinth“ von Autorin Stefanie Lasthaus hält eine besondere, moderne und spannende Neuerzählung von „Frau Holle“ bereit. Hauptfigur hier ist die junge Frau Mary Breen, die es nicht leicht in ihrem Leben hatte: Nach dem Verschwinden ihrer Mutter ist sie zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Moira bei ihrer strengen Tante aufgewachsen, dessen Liebling immer Moira war. Zum einundzwanzigsten Geburtstag ihrer Schwester kehrt Mary nach langer Zeit schließlich zum Haus ihrer Kindheit zurück – nicht ahnend, dass ihr bald ein gefährliches Abenteuer bevorsteht. Denn als durch ein Versehen ein wertvolles Schmuckstück, das einst ihrer Mutter gehörte, in den unheimlichen Brunnen hinten im Garten fällt, klettert Mary kurzentschlossen hinterher. „In all der Schwärze wurde ihr schwindelig. Ihre Haut kribbelte, und sie glaubte, nicht nur in den Brunnen zu fallen, sondern auch aus ihrem Körper zu driften. Sie schloss die Augen und sperrte die Welt aus. Und die Welt reagierte und zog sich zurück.“ – Seite 27, eBook Doch anstatt auf dem Grund landet sie in einer anderen Welt, die in Düsternis liegt. Nachdem sie sich einen kleinen Überblick verschafft hat, macht sie sich schließlich auf den Weg zu einem Reich, in dem eine Frau namens Holle lebt. Anfangs sehr fürsorglich, ändert sich dieses schließlich… „Ihre Wut hatte sie größer wirken lassen, mächtiger, und Mary hatte nicht nur geglaubt, sondern gewusst, dass diese Frau ihr gefährlich werden konnte. Vielleicht lag es an Holles magischer Begabung. Magie bedeutete Macht, und die sammelte sich in diesem Haus auf ungewöhnliche Weise.“ – Seite 84, eBook Mary wird hineingezogen in düstere Geheimnisse, gefährliche Vorkommnisse und befindet sich schließlich in einem Kampf ums Überleben… Die Handlung beginnt in einer normalen Welt und wird mit dem Betreten der Anderswelt nach und nach magischer. Im Laufe der Handlung wird es oftmals ziemlich düster, auch die Geheimnisse um Holle entwickeln sich spannend und zeigen schließlich die unheimliche Wahrheit. „Traut diesen Gängen nicht. Sie können sich verändern.“ – Seite 237, eBook Doch bis es soweit ist, erlebt Mary einiges, lernt verschiedene Menschen kennen und muss genau überlegen, wem sie in dieser Welt trauen kann… Immer wieder tauchen Elemente des Märchenklassikers auf – diese sind in die Fantasy-Geschichte toll eingewoben. Gruselige Wesen, undurchsichtige Menschen und unheimliche Veränderungen der Umgebung machen das Buch zu einem ganz eigenen Märchen. Einzig in der Mitte gibt es kurze Abschnitte, in der sich die Story etwas zieht, bevor es dann aber zum Ende hin nochmal spannend wird. Mein Fazit: „Frau Holle“ mal anders: Eine gelungene Neuinterpretation des Märchenklassikers, in der es überraschend düster und ziemlich abenteuerlich wird. In einer rätselhaften, gut beschriebenen Welt mit vielen Geheimnissen, einer unheimlichen Herrscherin und vielen magischen Elementen wird die Geschichte zu einem ganz eigenen Märchen. Nach und nach werden die Rätsel gelöst und ergeben ein überraschendes Bild. Bis auf Kleinigkeiten ein lesenswertes Märchen!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Stefanie Lasthaus wuchs im Ruhrgebiet auf. Nach dem Studium zog es sie nach Australien, England sowie in die Schweiz. Zurück in Deutschland, widmete sie sich zunächst dem Dokumentationsfilm und schließlich ganz dem Schreiben – ob für Zeitungen, Zeitschriften, Onlinespiele, dem PR-Bereich oder als Autorin ihrer Romane. Da sie nur noch temporär durch die Welt reisen kann, besucht sie in ihren Büchern Gegenden, die sie faszinieren. Stefanie Lasthaus schreibt auch unter dem Pseudonym Hannah Luis und lebt in Essen.

Zur Autorin

Weitere E-Books der Autorin