Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jean Ziegler

Der Hass auf den Westen

Wie sich die armen Völker gegen den wirtschaftlichen Weltkrieg wehren

eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Jean Ziegler wird mit diesem Preis für sein Engagement für die am stärksten ausgebeuteten Menschen auf diesem Planeten geehrt.« Die Begründung für die Verleihung des Literaturpreises für Menschenrechte für »Der Hass auf den Westen«

Er gilt als scharfzüngiger Globalisierungskritiker, als »Stimme der Armen und Schrecken der Mächtigen« (so der Stern): Jean Ziegler ist einer der letzten zornigen Linken, der unermüdlich Elend, Unterdrückung, Menschenverachtung und die Arroganz der Reichen als Resultat eines global agierenden Kapitalismus und einer »mörderischen Weltordnung« anprangert. In seinem neuen Buch, für das er Ende 2008 mit dem Literaturpreis für Menschenrechte ausgezeichnet wurde, diagnostiziert er wachsenden Hass der Armen und Entrechteten auf den Westen. Dessen Nährboden sind gegenseitiges Unverständnis sowie das Bewusstsein jahrhundertelanger Verachtung und Unterdrückung – mit weit reichenden Folgen für globale Friedenspolitik.

Jean Ziegler ist Mitglied des UN-Menschenrechtsrates und einer der international bekanntesten Globalisierungskritiker.


Aus dem Französischen von Hainer Kober
Originaltitel: La Haine de l'Occident
Originalverlag: Éditions Albin Michel, Paris 2008
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-03696-6
Erschienen am  20. November 2009
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Der Hass auf den Westen"

Ändere die Welt!
(4)

Jean Ziegler

Ändere die Welt!

Das Imperium der Schande

Jean Ziegler

Das Imperium der Schande

Die Mächte der Zukunft

Helmut Schmidt

Die Mächte der Zukunft

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Marcel Grzanna

Eine Gesellschaft in Unfreiheit

Grüne Lügen
(6)

Friedrich Schmidt-Bleek

Grüne Lügen

Untergrundkrieg

Haruki Murakami

Untergrundkrieg

"Natürlich kann geschossen werden"

Michael Sontheimer

"Natürlich kann geschossen werden"

Die Zahlentrickser
(2)

Gerd Bosbach, Jens Jürgen Korff

Die Zahlentrickser

Frieden oder Krieg

Fritz Pleitgen, Michail Schischkin

Frieden oder Krieg

Poor Economics
(1)

Abhijit V. Banerjee, Esther Duflo

Poor Economics

Die Hebel der Macht
(3)

Hans Herbert von Arnim

Die Hebel der Macht

Nationale Interessen
(3)

Klaus von Dohnanyi

Nationale Interessen

Nichts ist wahr und alles ist möglich
(2)

Peter Pomerantsev

Nichts ist wahr und alles ist möglich

Unfuck the Economy
(2)

Waldemar Zeiler

Unfuck the Economy

Wenn nicht wir, wer dann?
(5)

Philipp Ruch

Wenn nicht wir, wer dann?

Freiheit
(1)

Joachim Gauck

Freiheit

Die unbequeme Wahrheit
(6)

Gabor Steingart

Die unbequeme Wahrheit

Codename Hélène

Michael Jürgs

Codename Hélène

How To Be an Antiracist

Ibram X. Kendi

How To Be an Antiracist

Schwarzbuch Waffenhandel

Jürgen Grässlin

Schwarzbuch Waffenhandel

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Jean Ziegler, geboren 1934 im schweizerischen Thun, lehrte bis zu seiner 2002 erfolgten Emeritierung Soziologie an der Universität Genf und als ständiger Gastprofessor an der Sorbonne/Paris, er war von 2000 bis 2008 UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung und von 2009 bis 2019 Vizepräsident des Beratenden Ausschusses des UN-Menschenrechtsrats, als dessen Berater er heute noch tätig ist.

Jean Ziegler wurde in jungen Jahren geprägt von seiner Freundschaft zu Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir sowie durch einen zweijährigen Afrika-Aufenthalt als UN-Experte nach der Ermordung Patrice Lumumbas („Ich habe mir geschworen, nie wieder, auch nicht zufällig, auf der Seite der Henker zu stehen.“). Bis 1999 war Jean Ziegler Nationalrat im Parlament der Schweizer Eidgenossenschaft. Seine Publikationen wie »Die Schweiz wäscht weißer« und »Die Schweiz, das Gold und die Toten« haben erbitterte Kontroversen ausgelöst und ihm internationales Ansehen. Zuletzt erschien der Weltbesteller »Das Imperium der Schande«“ im C. Bertelsmann Verlag. Ziegler gehört zu den international profiliertesten und charismatischsten Kritikern weltweiter Profitgier und ist derzeit Mitglied des UN-Menschenrechtsrates.

Zum Autor

Weitere E-Books des Autors