Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Georg Diez

Das andere Land

Wie unsere Demokratie beschädigt wurde und was wir tun können, um sie zu reparieren

eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine kritische Analyse des populistischen Rechtsrucks, der unser Land verändert hat

Wie steht es um Deutschland? Und wie wollen wir in diesem Land leben? Weltoffen und freiheitsliebend oder abgeschottet und ängstlich? Für Georg Diez markiert der Sommer 2015 in Deutschland eine Zeitenwende. Als dieses Land sich freudig und radikal zu erneuern schien und sich dann Hysterie, Hass und rechtes Geschrei Bahn brachen. Der Schock aufflammender Illiberalität, die gebannt geglaubte Gespenster nicht nur hier nach der Macht greifen ließ, sitzt tief. Genauso tief wie die eigentlichen Ursachen für den populistischen Rechtsruck, die der erfahrene Journalist vor 10 Jahren verortet, als die Finanzkrise unser Selbstverständnis und unsere Selbstgewissheit zutiefst erschütterte. Diez trägt Facetten von Solidarität und Feindseligkeit zusammen, diagnostiziert gefährliche Brüche und selbstgefällige Behäbigkeit. Aber er zeigt auch, dass dieses Jahrzehnt Strukturen geschaffen hat, die neue Möglichkeiten für ein anderes Land bergen

»Diez trägt Facetten von Solidarität und Feindseligkeit zusammen, diagnostiziert gefährliche Brüche und selbstgefällige Behäbigkeit. Aber er zeigt auch, dass dieses Jahrzehnt Strukturen geschaffen hat, die neue Möglichkeiten für ein anderes Land bergen.«

rbb radioeins (18. September 2018)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-16603-8
Erschienen am  17. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Das andere Land"

Die neuen Paten
(4)

Jürgen Roth

Die neuen Paten

Was jetzt auf dem Spiel steht
(1)

Michail Gorbatschow

Was jetzt auf dem Spiel steht

Die Hebel der Macht
(3)

Hans Herbert von Arnim

Die Hebel der Macht

Flucht aus Lager 14
(4)

Blaine Harden

Flucht aus Lager 14

Weil die Welt sich ändert

Edmund Stoiber

Weil die Welt sich ändert

Die Demokratie braucht uns!
(1)

Claudine Nierth

Die Demokratie braucht uns!

Nationale Interessen
(3)

Klaus von Dohnanyi

Nationale Interessen

Total beschränkt

Alexander Neubacher

Total beschränkt

Damit der Staat den Menschen dient
(1)

Thomas de Maizière, Stefan Braun

Damit der Staat den Menschen dient

Die Arroganz der Macht

Hans Herbert von Arnim

Die Arroganz der Macht

Gegenwartsbewältigung

Max Czollek

Gegenwartsbewältigung

Vermächtnis

Heribert Schwan, Tilman Jens

Vermächtnis

Stauffenberg
(2)

Thomas Karlauf

Stauffenberg

Sklavenmarkt Europa

Michael Jürgs

Sklavenmarkt Europa

Die Corona-Bilanz
(2)

Gertrud Höhler

Die Corona-Bilanz

Große Erwartungen
(2)

Geert Mak

Große Erwartungen

Warum wir Putin stoppen müssen
(1)

Garri Kasparow

Warum wir Putin stoppen müssen

Die Schande Europas
(4)

Jean Ziegler

Die Schande Europas

Göring

Guido Knopp

Göring

Kampf dem Kamikaze-Kapitalismus

David Graeber

Kampf dem Kamikaze-Kapitalismus

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Georg Diez

Georg Diez, Jahrgang 1969, ist Journalist und lebt mit seiner Familie in Berlin. Er hat für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, den Spiegel und Die Zeit geschrieben und ist heute Autor der Süddeutschen Zeitung.

Zum Autor

Pressestimmen

»Diez' streitbarer Text ruft dazu auf, die Chance für eine fortschrittliche Politik in einer offenen Gesellschaft zu nutzen.«

F.F. dabei (08. December 2018)

Weitere E-Books des Autors