Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Mark Edwards

Das Tao des David Bowie

Seine 10 Lektionen für ein besseres Leben

(1)
eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

David Bowie war nicht nur ein außergewöhnlicher Künstler, sondern sein Leben lang auf der Suche nach dem tieferen Sinn. Der Buddhismus war von zentraler Bedeutung für ihn, doch er bezog auch weitreichende Erkenntnisse aus anderen Quellen wie dem Taoismus, dem Zen und der Kabbala. Mark Edwards fasst die Ideen, die zu David Bowies Leitstern wurden, zu zehn kraftvollen Lektionen zusammen. Begleitet von zahlreichen Übungen, Meditationen und Techniken, kann Bowies Pfad zu den klügsten Lehren der Welt uns als Inspiration für ein besseres Leben dienen.


Aus dem Englischen von Andrea Panster
Originaltitel: The TAO OF BOWIE
Originalverlag: Atlantic Books
eBook epub (epub), ca. 400 Seiten (Printausgabe), 43 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-27398-9
Erschienen am  18. July 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Das Tao des David Bowie"

Der Panda und das Geheimnis der Gelassenheit
(7)

Aljoscha Long, Ronald Schweppe

Der Panda und das Geheimnis der Gelassenheit

Du bist nicht, was du denkst
(4)

Georg Lolos

Du bist nicht, was du denkst

Das Licht des Himmels in dir
(2)

Ronald Schweppe, Aljoscha Long

Das Licht des Himmels in dir

Das kleine Buch zum Glücklichsein
(3)

Miriam Akhtar

Das kleine Buch zum Glücklichsein

Die 7 Geheimnisse der Schildkröte
(1)

Aljoscha Long, Ronald Schweppe

Die 7 Geheimnisse der Schildkröte

Ich muss nicht alles glauben, was ich denke
(2)

Serge Marquis

Ich muss nicht alles glauben, was ich denke

Dieser Schmerz ist nicht meiner
(3)

Mark Wolynn

Dieser Schmerz ist nicht meiner

12 Schlüssel zur Gelassenheit
(3)

Sabine Asgodom

12 Schlüssel zur Gelassenheit

Zeit für Rituale

Lore Galitz

Zeit für Rituale

Disziplin als Anfang
(1)

Doris Zölls

Disziplin als Anfang

Das Dalai-Lama-Prinzip für Paare

Anne-Bärbel Köhle, Dr. Stefan Rieß

Das Dalai-Lama-Prinzip für Paare

Erleuchtet in drei Atemzügen

Doris Iding

Erleuchtet in drei Atemzügen

My Mindful Flow

Jocelyn de Kwant

My Mindful Flow

Tu dir gut - denn der wichtigste Mensch in deinem Leben bist du
(3)

Jayne Hardy

Tu dir gut - denn der wichtigste Mensch in deinem Leben bist du

Durch Begegnungen wachsen - Wege zur achtsamen Kommunikation

Kay Pollak

Durch Begegnungen wachsen - Wege zur achtsamen Kommunikation

Miracle Mindset

Hal Elrod

Miracle Mindset

Der Seelenplan
(1)

Jana Haas

Der Seelenplan

Sei dankbar und werde reich
(6)

Pam Grout

Sei dankbar und werde reich

Die Sieben Säulen des Seins

Yousef Hammoudah

Die Sieben Säulen des Seins

Heile deine Gedanken, heile dein Leben
(1)

Louise Hay, Mona Lisa Schulz

Heile deine Gedanken, heile dein Leben

Rezensionen

Ich erwartete nichts, aber ich fand viel

Von: Wortknäuel

06.11.2022

Ohne große Erwartungen nahm ich dieses Buch nur zur Hand, weil ich ein paar Bowie Songs mag und mich spontan in das Titelbild verliebte. Nach der Lektüre kann ich sagen: Ich suchte nichts, aber ich fand viel. David Bowie stammte aus einer Familie mit großen psychologischen Vorbelastungen, die von Depressionen bis zur Schizophrenie reichten. Geprägt von einer Kindheit in emotionaler Eiseskälte und der ständigen Angst, selbst von diesem Familienfluch befallen zu werden, war er äußerst empfänglich für die Impulse, die sein 10 Jahre älterer Halbbruder Terry in sein Leben brachte: die Musik und Literatur der Beat-Poeten. Nicht nur der Jazz darin faszinierte ihn, sondern auch der Zen-Buddhismus, der in Jack Kerouacs Buch „The Dharma Bums“ eine Rolle spielt. So begann David Bowies spiritueller Weg – sein Tao. Mark Edwards hat sein Buch in zehn Lektionen gegliedert, über die man sich auf seinem eigenen Weg entlang hangelt. Jede Lektion hat wiederum drei Teile. Zuerst „Bowies Weg“, wo wir anhand biografischer Begebenheiten erfahren, wie er sich mit einem drängenden Thema auseinandersetzte. Als zweiter Teil folgt „Die Lektion fürs Leben“ – was er daraus lernte. Und dann wird mit „Dein Weg“ ganz konkrete und praktische Hilfestellung geboten, wie wir Bowies Lösung in unser Leben integrieren können. Da David Bowie größtenteils den westlich orientierten tibetischen Buddhismus praktizierte, enthalten die Übungen Methoden wie Meditation, Achtsamkeitsübungen und die Auseinandersetzung mit klaren Fragestellungen, mit dem Ziel, sich negativer Gedanken- und Verhaltensmuster bewusst zu werden und sie zu durchbrechen. Der Autor ist Musikjournalist und Life-Coach. Mit diesem Werk hat er seine beiden sehr unterschiedlichen Berufe gekonnt genutzt – dafür bin ich ihm sehr dankbar! Ich habe mich im Laufe meines Lebens immer mal wieder am Buddhismus versucht, doch bin jedes Mal an allzu dogmatischen Interpretationen oder schlicht unverständlichen, verworren klingenden Erläuterungen gescheitert. Mit diesem Buch habe ich endlich einen Zugang zu den buddhistischen Prinzipien gefunden. Auch die praktischen Übungen empfand ich als wirklich hilfreich. Anders als in vielen Lebenshilfebüchern finde ich hier eine plausible, einfach nachvollziehbare Herleitung vom theoretischen Unterbau hin zu einer realistisch in den Alltag integrierbaren Praxis. Die Worte sind einfach und klar formuliert, mit positiver Schwingung versetzt und leicht verdaulich. Im dramaturgischen Aufbau von Bowies Weg erzeugt Mark Edwards zudem eine subtile Spannung – anders kann ich mir nicht erklären, warum ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ein so großes Thema an David Bowie aufzuhängen, ist eigentlich ganz schön riskant, denn es schränkt die Zielgruppe für dieses Buch enorm ein: Wer sich für Bowie nicht interessiert, für den erscheint dieses Buch höchstwahrscheinlich „pointless“ – sinnlos. Was wirklich schade ist, denn hier gibt es viel Sinnvolles für jeden zu entdecken!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Mark Edwards ist Musikjournalist, der für The Face, Arena, GQ, Esquire und Blitz und seit 25 Jahren jede Woche für die Sunday Times schreibt. Als Life-Coach hilft er Klientinnen und Klienten, ein sinnerfüllteres Leben zu führen, sowie einigen der erfolgreichsten britischen Unternehmen, künftige Führungskräfte zu fördern und auszubilden. Seine gesamte Arbeit ist von Achtsamkeit und den buddhistischen Erkenntnissen geprägt, auf denen sie beruht. In seinem Buch »Das Tao des David Bowie« verschmelzen beide Berufe. Edwards lebt in London.

Zum Autor