Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Holly Hepburn

Heute Abend in der Eisdiele am Meer

Roman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine kleine Eisdiele, große Träume und eine Sommerliebe, die nie vergeht

Ihre Sehnsucht nach den goldgelben Sandstränden Cornwalls hat Gina nie verlassen: Hier hat sie bei ihren Großeltern viele glückliche Sommer verbracht, und hier hat sie ihre erste große Liebe kennen gelernt. Als ihr Großvater sich das Bein bricht und seine berühmte Eisdiele nicht mehr allein führen kann, lässt Gina in London alles stehen und liegen und eilt nach Cornwall – doch kaum trifft sie ein, ist sie bestürzt: Das kleine Kino am Meer, in dessen Foyer die Eisdiele beheimatet ist, ist heruntergekommen, die Gäste bleiben schon lange aus. Gina ist fest entschlossen, Eissalon und Kino zu retten. Ihr Plan: köstliche neue Eissorten zu kreieren, deren fruchtige Süße ein Lächeln in die Gesichter zaubert. Unterstützung bekommt sie von ihrer Jugendliebe Ben, doch als alte Gefühle langsam wieder aufflammen, reist Ginas Verlobter aus London an ...


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Melike Karamustafa
Originaltitel: The Picture House by the Sea
Originalverlag: Simon & Schuster, London 2017
Taschenbuch, Broschur, 544 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 5 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-328-10678-4
Erschienen am  13. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Cornwall, Großbritannien

Rezensionen

Urlaubsfeeling mit Eiscreme und Kino

Von: Buchjunkies

13.05.2022

Als Gina nach vielen Jahren endlich wieder am Bahnhof von Polwhipple ankommt wird sie von Erinnerungen überflutet. Ein Staubkorn treibt ihr jedoch die Tränen in die Augen und ein junger Mann eilt ihr zur Hilfe. Ob hier alle Menschen so hilfsbereit waren? Zurück am Ort ihrer Kindheit fühlt sie sich um Jahre zurückversetzt und wird von ihren Großeltern liebevoll empfangen. Auch wenn ihr Großvater Ferdie nicht verstehen will, warum sie überhaupt für 3 Monate im beschaulichen Cornwall bleiben möchte. Ihr Großvater versorgt neben einer eigenen kleinen Filiale auch einige Restaurants und Hotels mit dem besten Eis der Region. Das Ferrellis hat Tradition und so sind auch die Rezepte schon seit vielen Jahren unverändert auf der Karte. Das ist ihrer Großmutter Elena ein Dorn im Auge, die furchtbar gerne einmal ein Tiramisu-Eis herstellen würde, ihrem Lieblingsdessert. Aber ihr sturer Ehemann duldet derlei Spielchen nicht und er lässt niemanden in sein Heiligtum - die Molkerei. Bis jetzt. Denn in einem unbedachten Moment hat er sich bei einem kleinen Unfall das Bein gebrochen und braucht nun Unterstützung. Deshalb ist Gina überhaupt hier und freut sich schon darauf mal etwas Abwechslung zum Londoner Leben zu haben. Ihr gemietetes Apartment vermittelt ihr ein Urlaubsfeeling und so steht sie auf ihrem Balkon und schaut den Surfern im Strand zu. Bei ihrem ersten Bummel durch die Stadt zieht es sie magisch zum Meer. Plötzlich steht der hilfsbereite Mann vor ihr, wie klein die Welt doch ist. Doch es kommt noch besser - sie kennt ihn. Vor ihr steht, in einer sehr attraktiven erwachsenen Ausgabe, ihr Freund aus Kindertagen: Ben. Gina kann es kaum glauben und freut sich sehr ihn wieder zu sehen. Doch etwas ist anders als früher. Klar, sie sind beide erwachsen geworden, doch der Blick in seine Augen lässt es in ihrem Bauch ziemlich kribbeln. Doch nicht alles in Polwhipple ist so geblieben wie früher - das Kino The Palace ist nicht nur in die Jahre gekommen, es ist geradezu verkümmert. Die Schaukästen sind leer, das Foyer zerschlissen, die schönen Art Déco-Wände mit Platten verhunzt und Filme werden hier nur sehr selten gezeigt. Gina ist geschockt. Dass die Ferrellis Filiale trotzdem gut läuft, ist wohl auf die hervorragende Qualität des Eises zurück zu führen. Früher haben Ben und Gina hier die Abende verbracht, Popcorn geknabbert und sich sowohl Klassiker als euch neue Filme angeschaut. Ein Stück ihrer Kindheit ist dabei zu sterben. Das kann sie nicht zulassen! Und ehe sie weiß was sie da eigentlich tut, entwirft sie einen Plan um das Kino zu retten. Neben der Molkerei eine große Aufgabe. Da bleibt wenig Zeit für ihren Freund Max in London, der merkt dass seine Liebe sich zu häuslich in Cornwall einrichtet. Und dann ist da ja auch noch Ben. The Picture House by the Sea / Heute Abend in der Eisdiele am Meer habe ich durch Zufall entdeckt. Bei Amazon wurde mir ein Teil des Buches als kostenloses EBook vorgeschlagen und ich dachte mir, joah, das kannste mal zwischendurch lesen. Als ich dann entdeckt habe, dass es eigentlich nur ein Teil von vier ist, der in Gänze ein Buch ergibt, habe ich es als große Leseprobe gesehen und wollte am Ende nun aber auch wissen wie es weiter geht. Also fix zum Buchdealer ums Eck, Buch bestellt und weiter gelesen. Ich liebe ja England, Cornwall und überhaupt alles was am Meer stattfindet. Dieses Buch ist der perfekte Sommerroman. Die Geschichte spielt am Meer, es geht um Eiscreme und die Liebe kommt auch nicht zu kurz. Zudem ist es mit liebevollen Charakteren gespickt und lauter tollen Filmtiteln. Ich glaube, bei Gelegenheit werde ich alle raussuchen und mir einmal anschauen. Eigentlich bin ich gar kein Fan von Dreiecksgeschichten. Somit fand ich natürlich nicht alles toll, was Gina so gedacht oder gemacht hat. Allerdings macht Max es einem sehr leicht und Ben ebenfalls. Man fiebert in diesem Buch aber eigentlich gar nicht mal so sehr bei der eigentlichen Liebesgeschichte mit, sondern viel mehr bei den Projekten. Bens Bahnhof stelle ich mir wundervoll vor und natürlich auch das Kino. Was Gina hier auf die Beine stellt ist Wahnsinn und lässt mich ein wenig traurig zurück, dass es so etwas hier nicht gibt. Ganz nebenbei entwickelt man einen enormen Appetit auf Eis. Sämtliche erwähnten Sorten lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen und ich finde schon schade, dass kein Rezept im Buch enthalten ist. Das wäre es doch gewesen. In der Geschichte versinken und nebenbei eine Portion 'Cha-Cha-Cherry' futtern. Ich werde bestimmt mal gucken, ob es nicht Rezepte gibt, die dem Erwähnten nahe kommen. Von mir gibt es eine glasklare Empfehlung zu diesem Roman und ich freue mich bereits auf das nächste Buch von Holly Hepburn. Eins habe ich hier nämlich bereits liegen ;o)

Lesen Sie weiter

Ein Roman für Eis- und Kinoliebhaber!

Von: Eva G. von Evas Lesezeit

03.11.2021

Gina hat beschlossen, die nächsten drei Monate in Polwhipple in Cornwall zu verbringen, um ihrem Großvater bei der Eisherstellung zu helfen, denn er hat sich ein Bein gebrochen und muss sich erholen. In Cornwall angekommen merkt sie schnell, wie sehr sie das beschauliche Leben in diesem kleinen Ort vermisst hat und wie anstrengend ihr Leben in London eigentlich war. Natürlich liebt sie ihre Arbeit als Eventmanagerin, allerdings verbringt sie auch neben der Arbeit unheimlich viel Zeit bei Partys, denn ihr Freund Max ist Bauunternehmer und nutzt jede Gelegenheit, die sich ihm bietet, um zu networken. Früher war sie einige Sommer bei ihrer Nonna und ihrem Nonno und verbindet viele schöne Erinnerungen an diese Zeit, umso schöner ist es, jetzt zurückzukehren und wieder mit dem Rauschen des Meeres den Tag zu beginnen und wieder einzuschlafen. Die Eisherstellung macht ihr sehr viel Spaß und sie lernt schnell, alles was wichtig ist, um das Eis alleine herzustellen. Aber sie ist sehr schockiert, als sie sieht, was aus dem alten Kino, dem Palace, geworden ist und überlegt, wie es sich wohl retten ließe. Denn sie liebt das Kino sehr und verbindet viele schöne Erinnerungen damit. Gemeinsam mit ihrem nun wiedergefundenen Jugend- und Sommerfreund Ben schmiedet sie einen Plan... Holly Hepburn schreibt wunderbar und sogar ein Buch mit 540 Seiten liest sich innerhalb kürzester Zeit. Von der ersten Seite an, versteht man, warum Gina sich so verbunden mit diesem kleinen Ort fühlt und spürt diese Verbundenheit ebenfalls. Gina und Ben sind wunderbare und sehr sympathische Protagonisten, ebenso wie Nonna und Nonno, wohingegen Max und Rose immer etwas zwiegespaltene Emotionen beim Leser wecken, perfekt für die ganze Handlung. Ich habe dieses Buch sehr sehr gerne gelesen und konnte mich gerade jetzt, in diesen kühler werdenen Herbsttagen nocheinmal an den Strand und den Sommer zurückträumen. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, die zwei anderen Bücher der Autorin zu lesen, die noch auf dem Stapel ungelesener Bücher bei mir zuhause liegen, aber das werde ich nun schleunigst nachholen, denn ich bin verzaubert von der Art und Weise, wie sie schreibt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Holly Hepburn liebt es, Menschen zum Lächeln zu bringen – und sie liebt ihre Katze Portia. Sie hat in der Marktforschung und als Model gearbeitet, ihr großer Traum war aber schon immer das Schreiben. Nach »Um fünf unter den Sternen« und »Herzklopfen in der kleinen Keksbäckerei« ist dies ihr neuer Roman in deutscher Sprache. Holly lebt in der Nähe von London.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin