Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Madeleine St. John

Drei Frauen in Schwarz

Roman

TaschenbuchNEU
11,00 [D] inkl. MwSt.
11,40 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Sydney in den Fünfzigerjahren: Nach ihrem Examen hilft Lisa im berühmten Kaufhaus F.G. Goode aus. In der Abteilung für Cocktailkleider trifft sie auf Patty, Fay und Miss Jacobs, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Patty ist 31 und in ihrer Ehe unglücklich, Fay stürzt sich von einem Herzensabenteuer ins nächste, und Miss Jacobs, deren Vorname ein Geheimnis bleibt, ist die unangefochtene graue Eminenz. Dann ist da noch Magda, die in der Abteilung für Abendkleider arbeitet und als einzige der Frauen mit Leichtigkeit durchs Leben zu gehen scheint. Am Ende der Saison wird das Leben jeder der Frauen in eine unerwartete Richtung geschwenkt haben.

Unter dem Titel "Ein Sommer in Sydney" bei Fischer erschienen.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Australischen von Marie Rahn
Originaltitel: Women in Black
Taschenbuch, Broschur, 224 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42411-1
Erschienen am  13. December 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Sydney, Australien

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Madeleine St. John

Madeleine St. John, geboren 1941, war die erste australische Autorin auf der Shortlist des Booker Prize for Fiction. Mit ihrem ersten Roman, »Drei Frauen in Schwarz«, gelang ihr ein überwältigender Erfolg. Ihr vierter und letzter Roman, »Der Weg ins Paradies«, wurde zu ihren Lebzeiten nicht im Ausland veröffentlicht, weil sie sich aus Angst vor einer ungenauen Übersetzung dagegen verwahrte. St. John starb 2006.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin