Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Tim Collins

Das Tagebuch des Dummikus Maximus im alten Rom - Doof zu sein war noch nie einfach

Band 1

(1)
Taschenbuch
6,99 [D] inkl. MwSt.
7,20 [A] | CHF 10,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zum Totlachen komisch!

Der 12-jährige Dummikus will unbedingt ein berühmter römischer Held werden, so wie sein großer Bruder. Leider ist er ein wenig ungeschickt, körperlich nicht der Kräftigste und auch nicht der Allerhellste. Dazu kommt, dass sein Vater ihm nie zuhört, seine Freunde ihn ständig piesacken und seine Mutter sich mehr für ihre heiligen Hühner als für ihn interessiert. Aber Dummikus weiß, ganz tief in ihm steckt ein wahrer Held der für Großes bestimmt ist. Und tatsächlich gelingt es ihm Julius Cäsar vor einem Attentat zu bewahren. Zwar mehr aus Versehen, aber was solls… Ein Held ist er trotzdem. Irgendwie…
Mit vielen lustigen Illustrationen!

"[...] Das macht Dummikus [...] sehr sympathisch und man wünscht ihm, dass er tatsächlich ein großer römischer Held wird. Ob er das schafft?"


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Carolin Müller
Originaltitel: Diary of Dorkius Maximus
Originalverlag: Buster Books
Taschenbuch, Broschur, 192 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
Mit s/w Illustrationen
ISBN: 978-3-570-22452-6
Erschienen am  12. May 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Das Tagebuch des Dummikus Maximus im alten Rom

Ähnliche Titel wie "Das Tagebuch des Dummikus Maximus im alten Rom - Doof zu sein war noch nie einfach"

Ich schenk dir eine Geschichte - Biber undercover
(2)

Rüdiger Bertram

Ich schenk dir eine Geschichte - Biber undercover

Lucas & Skotti – Knalltüten im Anmarsch

Collin McMahon

Lucas & Skotti – Knalltüten im Anmarsch

Donner und Dory! Klein, aber oho
(1)

Abby Hanlon

Donner und Dory! Klein, aber oho

James und der Riesenpfirsich
(1)

Roald Dahl

James und der Riesenpfirsich

Der Hutz
(4)

Walko

Der Hutz

Honky Tonk Pirates - Das verheißene Land

Joachim Masannek

Honky Tonk Pirates - Das verheißene Land

Die Geheimnisse von Oaksend - Die Monsterprüfung

Andrea Martin

Die Geheimnisse von Oaksend - Die Monsterprüfung

Der kleine Drache Kokosnuss - Geschenktüte
(1)

Der kleine Drache Kokosnuss - Geschenktüte

Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis
(3)

Enid Blyton

Fünf Freunde und das Weihnachtsgeheimnis

Die Gäng vom Dach
(8)

Andreas Hüging, Angelika Niestrath

Die Gäng vom Dach

Der kleine Drache Kokosnuss und der Schatz im Dschungel
(2)

Ingo Siegner

Der kleine Drache Kokosnuss und der Schatz im Dschungel

Trudel Gedudel purzelt vom Zaun

Eva Muszynski, Karsten Teich

Trudel Gedudel purzelt vom Zaun

Die Heuhaufen-Halunken

Sven Gerhardt

Die Heuhaufen-Halunken

Die Abenteuer des Tom Sawyer
(5)

Mark Twain

Die Abenteuer des Tom Sawyer

Warum Kater Konrad ins Wasser sprang und eine Maus in die Luft ging
(7)

Sabine Ludwig

Warum Kater Konrad ins Wasser sprang und eine Maus in die Luft ging

Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens

Thomas Winkler

Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens

Stinktier & Co - Gegen uns könnt ihr nicht anstinken
(5)

Rüdiger Bertram

Stinktier & Co - Gegen uns könnt ihr nicht anstinken

Der kleine Drache Kokosnuss und das Geheimnis der Mumie
(1)

Ingo Siegner

Der kleine Drache Kokosnuss und das Geheimnis der Mumie

P.F.O.T.E. - Ein (fast) perfekter Hund

Bettina Obrecht

P.F.O.T.E. - Ein (fast) perfekter Hund

Mister Marple und die Schnüfflerbande - Wo steckt Dackel Bruno?

Sven Gerhardt

Mister Marple und die Schnüfflerbande - Wo steckt Dackel Bruno?

Rezensionen

Nicht ganz so schlau zu sein, lohnt sich manchmal eben doch

Von: normal-ist-langweilig

19.08.2014

Meine Tochter liest gerne diese Bücher im Comic-Tagebuch-Stil. Davon gibt es mittlerweile auch sehr viele. Wir haben unter anderem “Gregs Tagebücher”, “Dork Diaries”, “Lotta-Leben”, “Wendy” und noch andere gelesen und damit auch eine große Vergleichsmöglichkeit. Dummikus Maximus – der Name ist Programm: Dummikus ist nicht der hellste Kopf, eher ein einfaches Gemüt, zeigt aber dann in den richtigen Situationen Findigkeit und Taktik. Das macht Dummikus einfach nur sehr sympathisch und man wünscht ihm beim Lesen einfach, dass er tatsächlich ein großer römischer Held wird. Ob er das schafft? Das muss selbst nachgelesen werden! Dieser Band ist in sich abgeschlossen und beinhaltet damit nicht nur eine Ansammlung von vielen Tagebucheinträgen, sondern auch eine richtige Geschichte – eher gesagt einen kleinen (erfundenen) Kriminalfall im alten Rom, in dem Dummikus eine Hauptrolle spielt! Das Tagebuch des Dummikus Maximus ist das erste Buch bzw. die erste Geschichte, die nicht in der Gegenwart spielt bzw. von einem heute lebenden Kind/Jugendlichen verfasst wurde. Das ist etwas Neues und Besonderes. In Dummikus Berichten kommen viele römische Begriffe und Zahlen vor (die aber hinten im Buch erklärt werden) und natürlich beinhalten diese Tagebucheinträge viele Informationen über das damalige römische Leben. Das Buch ist damit vor allem für Kinder geeignet, die sich auch für römische Geschichte – hier vor allem für Kampftechniken, Gladiatorenkämpfe, Sklavenhaltung, das alltägliche Leben und z.B. Religion interessieren. Anderen Kindern wird hier schnell langweilig werden. Insgesamt sind die Zeichnungen sehr gut gelungen, aber durch den geschichtlichen Hintergrund auch sehr blutrünstig und gewalttätig. Gefühlt stirbt auf jeder Doppelseite jemand oder irgendeinem steckt irgendwo ein Schwert. Das muss man vorher wissen, da nicht alle Kinder damit umgehen können bzw. diese Bilder betrachten möchten. Wichtig ist hier meiner Meinung nach ein Gespräch über das alte Rom und wie es damals zuging. Fazit: Uns hat dieses Tagebuch der anderen Art wirklich gut gefallen. Laut Verlag ist dieses ab 9 Jahren geeignet. Für geschichtlich interessierte Kinder ist das in Ordnung. Insgesamt würde ich das Buch eher für Jungen im Alter von 10-12 Jahren empfehlen. Im nächsten Band (01/15) reist Dummikus aus Gründen, die man in Band 1 erfährt, ins alte Ägypten. Wir sind gespannt, was der sympathische junge Mann dort erleben wird und wen er dort mit seiner Dummheit in den Wahnsinn treibt!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Tim Collins arbeitet als Autor und Werbetexter und lebt in London. Er hat schon über 10 Bücher veröffentlicht, in denen er sich am liebsten mit den Nerds, Losern, Strebern, Rotschöpfen und Glatzköpfen dieser Welt beschäftigt. Außerdem schreibt er für verschiedene Magazine und Zeitungen.

Zum Autor

Carolin Müller

Carolin Müller studierte Kommunikationswissenschaft, Literaturwissenschaft und Psychologie in München und Paris. Nach weiteren Stationen in Ho Chi Minh Stadt und London zog es sie wieder zurück in ihre Heimatstadt München, wo sie nun als literarische Übersetzerin mit Begeisterung Geschichten eine weitere Stimme verleiht.

Zur Übersetzerin

Weitere Bücher des Autors