Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Ich schenk dir eine Geschichte - Biber undercover

Mit Illustrationen von Timo Grubing
Ab 10 Jahren
(2)
Ich schenk dir eine Geschichte - Biber undercover
Taschenbuch
1,60 [D] inkl. MwSt.
1,70 [A] | CHF 2,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

Wie versteckt man einen Biber?

Selma und Tobi sind gerne in der Schule. Zumindest nachmittags, wenn sie das Gebäude ganz für sich alleine haben. Manchmal ist es eben gar nicht so schlecht, wenn die Mama Schuldirektorin ist oder der Papa Hausmeister. Als die Freunde ein bisschen im Chemieraum herumexperimentieren und es zu einer ordentlichen Explosion kommt, passiert etwas Außergewöhnliches: Der ausgestopfte Biber in der alten Vitrine erwacht zum Leben! Felix heißt der verfressene Kerl, und er hat seit seiner Präparation hundert Jahre verschlafen! Vor allem aber hat er schreckliches Heimweh nach dem See, von dem er kommt. Für die Freunde beginnt eine abenteuerliche Reise, denn sie haben dem kleinen Nager versprochen, ihn zurück nach Hause zu bringen – großes Biberehrenwort!

»Ein guter Kompromiss ist da der Einsatz von Comics, die idealerweise Action, Emotionen und unbedingt Humor kombinieren. So wie bei ›Biber undercover‹«

Süddeutsche Zeitung über »Biber undercover« (23. April 2021)

ORIGINALAUSGABE
Mit Illustrationen von Timo Grubing
Taschenbuch, Broschur, 160 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
Mit s/w Illustrationen
ISBN: 978-3-570-17811-9
Erschienen am  31. March 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Sehr witzig!!! MEGA

Von: Bunte_lesewelt

24.06.2021

Selma, die Tochter der Schuldirektorin, und Tobi, der Sohn des Hausmeisters, sind beste Freunde. Sie verbringen oft ihre Nachmittage in der Schule, allein, wenn alle anderen nach Hause gehen. Die beiden treiben immer wieder Unfug und richten Chaos an😖. Eines Tages waren die beiden im Chemieraum und probierten einige Experimente aus, indem sie verschiedene Produkte mischten, als plötzlich🤯 der ausgestopfte Biber in der alten Vitrine wieder zum Leben erwachte😲. Das arme Ding ist unglaublich hungrig, total verwirrt und hat furchtbares Heimweh. Selma und Tobi versprechen, ihn zurück zu seinem See zu bringen, aber bis dahin müssen sie ihn vor den anderen verstecken! Werden die beiden Freunde das schaffen? Und wird sich der Biber ordentlich benehmen oder ...😪? Das sollt ihr schon selbst herausfinden, es lohnt sich wirklich😉. 🌳🦫🌳🦫🌳 Eine liebenswerte und herrlich lustige Geschichte. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen: leicht, kindgerecht, aber vor allem lustig, und man kann sich beim Lesen das Schmunzeln nicht verkneifen. Auch die Illustrationen sind sehr gut gelungen, sie sind ebenfalls witzig und ein Vergnügen zu lesen. Die beiden Freunde sind ein tolles Team, einer ergänzt den anderen, trotz der Unterschiede zwischen ihnen und ihren Eltern. Dies spielt jedoch keine Rolle. Das Wichtigste ist, dass sie eine tolle Zeit miteinander haben. Ich mochte ihren Mut und die Art, wie sie mit dem Biber umgegangen sind❤️. Dieses Buch wird für Kinder ab 7 Jahren empfohlen.

Lesen Sie weiter

Einfach nur lustig...

Von: Katja Büscher

13.05.2021

„Ich schenk dir eine Geschichte.“…wenn auch rückwirkend zum #welttagdesbuches am 23.04.2021. 🥳 Wollt ihr mit dem frechen Biber Felix ein Abenteuer erleben? Dann schnappt euch #biberundercover von @ruedigerbertram und @timogrubing_illustration . Biber Felix sitzt seit 100 Jahren ausgestopft hinter dem Glas der Schulvitrine. Durch ein heimliches, missglücktes Chemieexperiment von Selma und Tobi nachmittags in der Schule wird der Biber allerdings wieder zum Leben erweckt und stellt von da an das Leben von Selma und Tobi gehörig auf den Kopf. Was frisst ein völlig ausgehungerter Biber? Natürlich Holz ohne Ende und das gibt es zu Hause bei Selma und Tobi natürlich in Form von Türen und Holzeisenbahnen zu genüge. Zudem macht es auch noch riesigen Spaß sich im Badezimmer aus Handtüchern eine Biberburg zu bauen und die Badewanne überlaufen zu lassen. Aber eigentlich hat Biber Felix nur einen Wunsch: Er möchte zurück an den See zu seiner Familie. Doch ob da nach 100 Jahren aber noch jemand von lebt? Und existiert der See überhaupt noch? Selma und Tobi möchten dem Biber helfen und begeben sich auf die Suche nach Felix alter Heimat. Umrahmt wird die Geschichte mit den herrlichen Charakteren von Selmas Mutter, der Rektorin der Schule und Tobis Vater, dem Hausmeister. Selmas Mutter und Tobis Vater könnten unterschiedlicher nicht sein und können sich beide auch überhaupt nicht ausstehen…eigentlich zumindest. Was für ein süßer Comicroman und wirklich total witzigen Bildern, die der ohnehin lustigen Geschichte noch den letzten Schliff geben. Ich habe mich in den frechen, aber sympathischen Biber Felix bis über beider Ohren verliebt. 💖🦫💖 Meine absolute Leseempfehlung für alle frechen Lesebiber ab 10 Jahren. Danke @cbjverlag für dieses wunderbare Lesevergnügen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rüdiger Bertram wurde 1967 in Ratingen geboren und arbeitete nach seinem Studium (Geschichte, Volkswirtschaft und Germanistik) zunächst als freier Journalist. Heute schreibt er Drehbücher und hat zahlreiche erfolgreiche Bücher für Kinder veröffentlicht. Mit seiner Frau und seinen beiden Kindern lebt er in Köln.

Zur Autor*innenseite

Timo Grubing, geboren 1981, studierte Illustration an der FH Münster und lebt seit seinem Diplom 2007 wieder in seiner Geburtsstadt Bochum. Als freier Illustrator ist er in den verschiedensten Bereichen tätig: Er bebildert Kinder- und Schulbücher, Spiele und arbeitet regelmäßig für Magazine und Agenturen.

Zur Illustrator*innenseite

Weitere Bücher des Autors