Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

John Niven

Das Gebot der Rache

Thriller

(3)
Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die kalte Hand des Bösen

Die meisten Menschen können ihre Rachefantasien kontrollieren. Aber es gibt einige, bei denen die Gier nach Rache grenzenlos ist. Einen solchen Fall erzählt John Niven in Das Gebot der Rache. Mit seinem neuen aufsehenerregenden Roman beweist der Kultautor seine Meisterschaft auch im Bereich des schonungslosen Thrillers und nimmt den Leser mit auf eine Reise, die er nie wieder vergessen wird.

»Vielleicht der perfideste und am besten konstruierte Thriller, den ich je gelesen habe. Die lesenswerten Bücher des Genres nehmen dich mit auf eine emotionale Achterbahnfahrt, bei den besten Büchern, wie diesem, trampelst du durch ein moralisches Minenfeld.«

Irvine Welsh

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Englischen von Stephan Glietsch
Originaltitel: Cold Hands
Originalverlag: Heineman
Taschenbuch, Broschur, 304 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-67675-6
Erschienen am  09. June 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Das Gebot der Rache"

Solange du schweigst

B.A. Paris

Solange du schweigst

Das Ferienhaus - Und du denkst, du bist sicher

C.M. Ewan

Das Ferienhaus - Und du denkst, du bist sicher

Das Spiel
(7)

Richard Laymon

Das Spiel

Sag Mami Good-bye

Joy Fielding

Sag Mami Good-bye

Während du stirbst

Tammy Cohen

Während du stirbst

Blutschuld - Inspector Rebus 6

Ian Rankin

Blutschuld - Inspector Rebus 6

Mädchengrab - Inspector Rebus 18
(2)

Ian Rankin

Mädchengrab - Inspector Rebus 18

Adrenalin
(2)

Michael Robotham

Adrenalin

Dass du ewig denkst an mich

Mary Higgins Clark

Dass du ewig denkst an mich

Heat - Alex Cross 15
(2)

James Patterson

Heat - Alex Cross 15

Ave Maria - Alex Cross 11

James Patterson

Ave Maria - Alex Cross 11

Todeskampf

Michael Robotham

Todeskampf

Das Teufelsspiel
(2)

Jeffery Deaver

Das Teufelsspiel

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Jessica Barry

Freefall – Die Wahrheit ist dein Tod

Im Koma
(3)

Joy Fielding

Im Koma

Das Haus hinter den Hügeln
(1)

Robin Pilcher

Das Haus hinter den Hügeln

Nur der Tod kann dich retten
(1)

Joy Fielding

Nur der Tod kann dich retten

Das Vogeltribunal
(6)

Agnes Ravatn

Das Vogeltribunal

Die Katze
(3)

Joy Fielding

Die Katze

Die amerikanische Nacht

Marisha Pessl

Die amerikanische Nacht

Rezensionen

Kurzweiliger Thriller

Von: Wulf Bengsch | Medienjournal

11.01.2018

Mit "Das Gebot der Rache" hat sich Autor John Niven in für ihn unbekannte Gefilde gewagt und liefert einen Thriller ab, der zwar weit weniger mit einem überraschenden Plot, dafür aber mit einem souveränen Erzähler und kurzweiliger Aufbereitung zu punkten weiß. Mitnichten ein großer Wurf, aber grundsolide Thriller-Kost, deren Tempo und Spannungskurve im letzten Drittel noch einmal rasant nach oben schnellt.

Lesen Sie weiter

[REVIEW] John Niven: Das Gebot der Rache

Von: Tanja

28.02.2016

Zusammenfassung: Zwei Jahre zuvor war Donalds Leben perfekt - das gesteht er im Hinblick auf das Leben, das er inzwischen in Florida führt. Glücklich verheiratet mit seiner Frau Sammy und Vater eines neunjährigen Sohnes zu sein, war alles für ihn. Und durch seine gelegentliche Arbeit als Filmkritiker für die Zeitung von Sammy hatte er auch jede Menge Zeit für seine Familie. Ein fantastisches Haus in der Weite Kanadas war da nur das Tüpfelchen auf dem i. Aber als Donnie von seiner Vergangenheit eingeholt wird, tut sie dies mit einer Gewalt, wie er sie nie für möglich gehalten hätte. Und es ist diese Gewalt, die Donnie zwei Jahre später dazu treibt, seine Geschichte aufzuschreiben - seine Geschichte über das Gebot der Rache ... Fazit: Nachdem mich "Kill Your Friends" fasziniert, "Coma" gefesselt und "Gott bewahre" einfach nur vor Begeisterung aus den Schuhen gehauen hat, hatte ich schon so eine Ahnung, dass auch dieses Buch wieder genau einen Nerv bei mir treffen würde. Zwar tat ich mir mit dem Lesen zu Beginn ein wenig schwer, da es schon ein wenig dauert, bis man allmählich die Zusammenhänge ganz erfasst hat. Aber dennoch konnte ich das Buch nach dieser kleinen Schwierigkeit kaum noch aus der Hand legen. Und ich muss sagen, dass mich keines von Nivens Büchern bisher so nachdenklich gemacht hat wie dieses hier. Wofür wohl auch hauptsächlich Nivens einzigartiges Talent verantwortlich ist, seinen Protagonisten und somit wohl auch ein wenig dem Leser einen Spiegel vorzuhalten und somit ganz ohne viel Firlefanz klarzustellen, dass - wie hier am Beispiel von Donnie - nie etwas je so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Entsprechend meiner Begeisterung für dieses Buch ziehe ich nur eine Welt für den etwas schwierigen Einstieg in die Geschichte ab und vergebe wohl verdiente ...

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

John Niven, geboren 1966 in Schottland, spielte in den 80er-Jahren Gitarre bei der Indieband The Wishing Stones und arbeitete nach dem Studium als A&R-Manager einer Plattenfirma, bevor er sich 2002 dem Schreiben zuwandte. 2006 erschien sein erstes Buch Music from Big Pink. 2008 landete er mit dem Roman Kill Your Friends einen internationalen Bestseller. Es folgten zahlreiche weitere Romane, darunter Kultklassiker wie Coma oder Gott bewahre. Neben Romanen schreibt John Niven Drehbücher. Er wohnt in der Nähe von London.

Zum Autor

Stephan Glietsch

Stephan Glietsch, geboren 1967, war lange Jahre Redakteur bei den Musikmagazinen Intro und Spex. Als freier Autor und Literaturübersetzer lebt und arbeitet er in Köln. Neben den Romanen von Irvine Welsh übersetzte er u.a. sämtliche Bücher von John Niven.

Zum Übersetzer

Videos

Pressestimmen

"John Niven hat einen perfekten Thriller geschrieben, der in seinem spannenden Showdown immer wieder zu überraschen versteht und dabei so ökonomisch wie effektvoll ist."

NDR Kultur

»Ein starker, cleverer Thriller.«

Morgenpost

"John Niven hat mal wieder bewiesen, dass er wirklich schreiben kann, auch wenn er mal nicht lustig ist."

MDR Figaro

Weitere Bücher des Autors