Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
BECOMING - Erzählt für die nächste Generation

Michelle Obama

(42)
(7)
(0)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Mutmachend

Von: Haal

04.11.2021

Ein wunderbares Buch mit sehr interessanten Einblicken über das Wohnen und Leben im Weißen Haus. Doch nicht nur: Frau Obama erzählt von ihrer Kindheit und den Problemen, die sie als Farbige erfährt. Trotz aller Probleme, welche sie überwinden muss, ist das Buch sehr mutmachend geschrieben. Sie erzält über ihre Zweifel bei der Berufswahl und wie sie versucht, Arbeit und Kinder unter einen Hut zu bekommen. Daher ist das Buch nicht nur etwas für ältere Jugendliche, sondern auch für Frauen mit kleinen Kindern. Ich habe viel über die USA dazugelernt und habe höchsten Respekt vor ihrer Arbeit als First Lady und kann dieses Buch jeder Frau weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter

Inspirierend

Von: aboutmyfavbooks

06.10.2021

Worum geht es?: Michelle Obama teilt in diesem Hörbuch ihre Tipps und gibt Ratschläge…außerdem bekommt man einen Einblick in ihr Leben-ganz privat. Meine Meinung: Dieses ganzes Hörbuch ist einfach so inspirierend! Man war wirklich jede Sekunde auf die Erzählungen konzentriert, was einem die angenehme Erzählstimme auf nicht schwer gemacht hat. In nur kurzer Zeit habe ich das ganze Hörbuch durchgehört. Besonders hat mir natürlich auch gefallen, dass es für die jüngere Generation spezifisch erzählt worden ist. Ich kann hier zwar jetzt keinen Vergleich zu dem „normalen“ Hörbuch/Buch ziehen, jedoch war es wirklich sehr verständlich. Generell war das gesamte Hörbuch einfach sehr überzeugend und ich kann es nur weiterempfehlen. Man bekommt einen tollen Einblick in Michelle Obamas Leben und schöne Tipps die sie an einen weitergibt. Das Cover ist allein schon sehr einladend mit dem freundlichen Lächeln :) Fazit: Das Hörbuch war wirklich sehr angenehm zu hören und ich kann es nur weiterempfehlen!

Lesen Sie weiter

Ein wirklich inspirierendes Buch

Von: ToReadandtoWatch

04.08.2021

Das Buch ist toll geschrieben und eignet sich sehr gut für junge Leser, die gerne mehr über Michelle Obama erfahren möchten. Kann sehr gut als Mutter-Tochter-Lesebuch genommen werden!

Lesen Sie weiter

Eindrucksvoll

Von: Isador

19.07.2021

Bei dem Buch "Becoming" von Michelle Obama handelt es sich um die Autobiografie der Autorin. Sie beginnt ihre Geschichte von Anfang an zu erzählen, wie sie in der Southside von Chicago aufwächst und eine glückliche Kindheit erlebt. Durch die Unterstützung ihrer Eltern lernt sie, alles zu schaffen, was sie möchte, unabhängig von ihrer Hautfarbe. So durchläuft sie ein Studium an einer renommierten Universität und macht später Karriere als Anwältin. Bei einem ihrer Arbeitgeber lernt sie ihren zukünftigen Ehemann Barack Obama kennen. Auch über diesen Lebensabschnitt berichtet sie ausführlich und macht klar, dass auch in der Partnerschaft nicht immer alles reibungslos abgelaufen ist. Auch ihren Töchtern widmet sie in diesem Buch viel Platz und schildert, wie deren Kindheit im Weißen Haus verläuft, so ganz anders als die Kindheit anderer Kinder und wie sie versucht, ihnen trotzdem möglichst viel Normalität zu bieten. Auch über ihre Arbeit mit Minderheiten berichtet sie viel. Sie ermutigt mit ihrer persönlichen Geschichte die Kinder aus nicht privilegierten Familien, ihre Ziele zu verfolgen und macht ihnen klar, dass sie sich genauso wie Michelle Obama schaffen können, sich weiterzuentwickeln und ein erfolgreiches Leben zu führen. Das Buch lässt sich trotz seiner umfangreichen 600 Seiten sehr gut lesen. Es ist so geschrieben, dass der Leser sich gut in alles hineinversetzen kann. Die Autorin berichtet sehr ehrlich und emotional über die guten und die schlechten Zeiten in ihrem Leben. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und dabei vieles gelernt, was ich noch nicht wusste, obwohl die Obamas zu ihrer Amtszeit in den Medien sehr präsent waren. Für junge Menschen ist dieses Buch eine Ermutigung, nicht aufzugeben, sondern seine Ziele konsequent zu verfolgen. Ich werde es jungen Menschen gerne weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter

Becoming Michelle Obama

Von: KvdP

01.06.2021

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Man liest förmlich, wie viel Herzblut sie in jede einzelne Seite gesteckt hat. Auf 608 Seiten wird man absolut inspiriert. Sie erzählt auch zum Teil "ungeschönt" ihren Werdegang. Der Leser wird durch mehrere Etappen ihres Lebens geführt, u.a. eben auch der Wahlkampf ihre Ehemannes und ihre Zeit als First Lady. Besonders schön finde ich auch dass hier mehrere private Fotos eingebunden sind. Dies Buch lohnt sich wirklich zu lesen, mir hat es sehr, sehr gut gefallen.

Lesen Sie weiter

Das Buch umfasst vierundzwanzig Kapitel und einen Epilog. Die Kapitel sind unterschiedlich lang und umfassen immer mehrere Themen auf einmal. Obwohl sich das Buch an die Jugend richtet, hat sie knallharte Tatsachen trotzdem nicht beschönigt oder vereinfacht. Michelle tritt mit begegnet ihren Leser:innen auf Augenhöhe und das mag ich am meisten. Trotzdem finde ich es kompakter und vom Lesen her angenehmer als ihre andere Biographie – diese habe ich vor zwei Jahren mal angefangen, aber wieder abgebrochen, weil sie mir zu langatmig war. In dieser Ausgabe beschränkt sie sich auf das Wichtigste. In BECOMING nimmt Michelle uns mit in ihr Leben. Wie es in einer Biographie oft üblich ist, verläuft sie chronologisch. Wir lernen Michelle als neugieriges Mädchen aus der South Side, Chicago kennen. Ein Mädchen aus einfachen Verhältnissen, das sehr ehrgeizig ist und im Leben etwas erreichen will. Sie will Anwältin werden, geht nach Princeton, dann nach Harvard, will Anwältin werden und lernt in ihrer Kanzlei eines Tages den jungen Barack Obama kennen. Michelle ist offen und ehrlich und ihre Geschichte ist nichts, das man durch ein wenig Google Recherche zusammentragen kann. Sie erzählt von ersten Dates, ersten Küssen, Höhen, Tiefen, Ängsten, Sorgen, Paartherapien, Visionen, Neuanfängen. Dabei bleibt sie ehrlich und authentisch. Man liest ihr Buch und hat das Gefühl, dass eine gute Freundin zu einem spricht. Besonders berührend fand ich, dass sie sehr viel über das Thema Race geschrieben hat – sowohl über ihren Status als Schwarze Frau, die mit unendlich vielen Klischees (Angry Black Woman) konfrontiert wurde, als auch mit dem unfassbar starken Rassismusproblem in den USA. Einiges davon hat mich derart erschüttert, dass mir die Worte fehlten. In Deutschland wird zwar viel berichtet, aber eben nicht alles. Es war sehr inspirierend, dass sie ihre Stimme gegen diese Ungerechtigkeit erhoben hat. Ebenso häufig hat sie über das Gesundheitssystem gesprochen, das sie ebenfalls zu reformieren versucht und auch erreicht hat. Da die USA nicht den gesündesten Lebensstil haben, leiden viele schon in jungen Jahren unter starken gesundheitlichen Problemen. Natürlich ging es auch sehr viel um die Amstszeit Obamas und auch hierbei bleibt sie sehr ehrlich. Ganz ehrlich – ich beneide diese Frau wirklich nicht um den Posten der First Lady. Der Druck, der auf ihr lastete (vom ehemaligen Präsidenten Obama ganz zu schweigen), war einfach nur krass. Auch die Erziehung ihrer Kinder im Weißen Haus war außerhalb der üblichen Norm. Sie mag zwar eine der privilegierten Frauen der Welt gewesen sein, doch jede Medaille hat zwei Seiten. Aber ich will nicht zu viel spoilern, deshalb belasse ich es erst mal dabei! Buchtipp! ❤ Falls noch nicht klar war, wie sehr ich dieses Buch liebe, dann nochmal hier: Ich liebe, liebe, liebe es! Es ist so schön, so ehrlich und überhaupt nicht langweilig! Ja, es ist wirklich dick und umfangreich, aber glaubt mir, man bekommt etwas für sein Geld! Tatsächlich würde ich sogar jedem, also nicht nur Kindern und Jugendlichen, sondern „allen“ zu dieser Ausgabe raten. Die ursprüngliche Biographie habe ich wie gesagt abgebrochen, wohingegen ich mit dieser sehr gut zurechtkam. Lest unbedingt dieses Buch und erfahrt selbst, wie toll diese Frau ist! Nach dieser Biographie ist mein Respekt zu ihr und auch zu Obama um das Doppelte gestiegen!

Lesen Sie weiter

Jeder von uns hat sein/e Wohfühlgenre. Wir wissen was uns erwartet und genau das lieben wir daran. Manchmal habe ich aber das Bedürfnis über den Tellerrand hinauszuschauen und aus meiner Komfortzone auszubrechen. Einfach mal etwas Neues ausprobieren. Die Autobiographie von Michelle Obama bot die perfekte Gelegenheit, denn diese Frau interessiert mich schon seit vielen Jahren. Ich ging völlig unvoreingenommen und ohne große Erwartungshaltung an dieses Buch ran. Einzig in Bezug auf den Schreibstil bereitete ich mich schon im Kopf auf trockene Passagen ala Sachbücher vor. Mit emotionaler Spannung wie in Romancy Büchern habe ich auf keinen Fall gerechnet. Viel mehr traf ich jedoch auf einen Schreibstil, der einem lockeren Gespräch mit einer Freundin glich. Es war ab Seite eins eine angenehm lockere Atmosphäre, bei der ich mich als Leserin gut aufgehoben fühlte. Michelles Art die Geschichte ihres außergewöhnlichen Lebens zu erzählen ist locker, leicht und ungezwungen. Sie erzählt chronologisch von ihrer Kindheit bis zur Amtsübergabe an Trump. Dabei ist sie in keinem Moment zu sachlich oder über dramatisch. In ihren Worten spiegelt sich sowohl Freude, Glück & Hoffnung, als auch Trauer, Selbstzweifel & Angst wider. Mir wurde das Gefühl vermittelt, die Geschichte eines glaubhaften Menschen zu lesen. Eines Menschen, der seine Erfolge nicht besonders hervorhebt, um besser dazustehen und dafür die Tiefen überspielt, sondern der völlig authentisch bleibt. Auf ihrem Weg musste sie viele schwere Entscheidungen treffen, die ihr einiges an Mut abverlangt haben. Auf den Prozess der Entscheidungsfindung hat sie mich als Leserin mehrfach mitgenommen und mit einbezogen. Sie gab Denkanstöße und vermittelte Weisheiten, die mich einiges hinterfragen ließen und mein Leben auf vielerlei Ebnen bereichert haben. Ich war überrascht, wie viele Einblicke sie in das Privatleben von sich und ihrer Familie gab. Besonders Barack lernte man durch ihre Erzählungen etwas besser kennen. Ich selber habe nur wenig Ahnung von der amerikanischen Politik aber nach diesem Buch war ich um einiges schlauer. Der Blick hinter die Kulissen hat mich bei vielen Dingen den Hut vor dieser Familie ziehen lassen. Michelle hat hart für ihren Erfolg gearbeitet. Sie gehörte als Kind nicht zu den reichsten Familien der South Side und sie hat früh gelernt, Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen. Eine der wichtigsten Erkenntnisse, die ich aus dem Buch mitnehme, ist die Tatsache, dass es im Leben nicht primär darum geht viel Geld in einem Job zu verdienen, den wir insgeheim überhaupt nicht mögen. Es geht vielmehr darum den Job zu finden, der einen wirklich glücklich macht. Im Leben sollten wir generell mehr nach dem eigenen Glück streben und nicht nachdem der anderen. Niemand sollte uns vorschreiben was das Beste für uns ist. Das können nur wir selbst herausfinden, indem wir uns ausprobieren und uns auf die Suche nach uns selbst machen. Denn alles Geld der Welt nützt uns am Ende nichts, wenn wir todunglücklich sind und uns jeden Tag fragen: Was wäre wenn? Meine Premiere im Genre der Autobiographien war ein voller Erfolg. Ich empfehle das Buch in Leseabschnitte einzuteilen und einfach auf sich wirken zu lassen. Kann es jedem (jungen) Erwachsenen ans Herz legen.

Lesen Sie weiter

Becoming

Von: frankenmaedl@gmx.de

17.05.2021

Habe das Buch zuerst gelesen und dann meiner Enkelin (15 Jahre) gegeben. War sehr interesant wie unterschiedlich wir das Buch gesehen haben. Mir gefiel die Lebensgeschichte besonders. Meine Enkelin war von der lebhaften Sprache begeistert. Ein richtiges Mehrgenerationenbuch.

Lesen Sie weiter