Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rike Pätzold

Ohne festen Boden

Wie wir mit Ungewissheit besser umgehen und warum wir sie brauchen

(5)
Paperback NEU
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die große Unbekannte namens Leben

Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die Ungewissheit. Rike Pätzold, die sich beruflich wie privat mit dem Aushalten ungewisser Zustände beschäftigt, zeigt, dass wir das Unbekannte als Möglichkeitsraum gewinnen können. Sie beschreibt, warum es die Sicherheit, die wir suchen, gar nicht gibt, und warum das auch gut so ist. Wir erfahren, wie wir unsere Zukunft neu denken, um unsere Gegenwart zu gestalten, und uns dafür ein gutes Sicherheitsnetz knüpfen. So können wir mutig handeln und uns den Herausforderungen eines Lebens ohne festen Boden stellen.


Paperback , Klappenbroschur, 288 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-466-34776-6
Erschienen am  11. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Anschauliches und motivierendes Sachbuch

Von: Tiina Nagel

18.10.2021

Ein spannendes Buch, das zeigt, wie uns Ungewissheit im Alltag begegnet und wie wir ihr begegnen können. Ein Thema, von dem ich nie gedacht hätte, dass ich einmal ein Buch darüber lesen würde. Ich mochte besonders, dass die Autorin ihre persönliche Erfahrung einer Atlantiküberquerung im Segelboot mit eingeflochten hat und so stetig für verständliche und anschauliche Beispiele gesorgt hat. Das Buch ist sehr gut gegliedert und hat stichpunktartige Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels, sodass ich mir immer die wichtigsten Gedanken merken konnte. Es gibt auch viele Anmerkungen, weiterführende Literatur und Praxistipps, sodass ich nun motivierter bin, unsicherer durch meinen Alltag zu gehen.

Lesen Sie weiter

Anders als erwartet

Von: Anke Wendland

18.10.2021

Wie wir mit Ungewissheit besser umgehen, und wwarum wir sie brauchen, diese Überschrift war der Grund für meine Bewerbung, da ich ein Buch erwartete, dass mir psychologisch erklärt was Ungewissheit ist, wie sie entsteht , und wie ich vorallem damit umgehen kann, mich sozusagen auch ein wenig diesbezüglich auf den Weg führt. Ungwissheit ist etwas nicht Greifbares, und hat so viele Facetten, die man manchmal nicht haben möchte aber dennoch ständig auftauchen. Das Buch war für Anfangs sehr zäh zu lesen, mich störte dass immer Vergleiche mit ihrem Segelturn gezogen wurden, was dazu geführt hat, dass in diesem Buch oft vom eigentlichen Thema abgeschweift wurde. Auch ansonsten fand ich, dass viele Themen mit der Ungewissheit nur wenig zu tun hatte, was das Buch für mich oft sehr zäh gemacht hat, und ich mehrmals versucht war das Buch einfach weg zu legen. Aber vielleicht sollte man das Buch auch 2 x lesen um zu verstehen , um was es Rike Pätzold eigentlich wirklich geht, das werde ich sicher auch noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt tun

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Rike Pätzold (geb. 1982) ließ sich nach ihrem Studium der Sinologie, Japanologie und Sprachphilosophie an der LMU München in International Leadership und körperorientiertem Coaching ausbilden. Als alleinerziehende Mutter arbeitete sie mehrere Jahre in Asien. Zum Thema Ungewissheit, Selbstorganisationsprozess und Zukunftsgestaltung berät sie Unternehmen und lehrt an Hochschulen. Sie forscht, coacht, schreibt, hält Vorträge (u.a. TEDx 2021) und ist eine beliebte Interviewpartnerin. Als Mitgründerin und Leiterin des Instituts für Praktische Emergenz unterstützt sie Organisationen, Städte und Gemeinden im Umgang mit Komplexität und Ungewissheit. Sie lebt mit ihrer Patchworkfamilie in München und auf ihrem Segelboot »Ponyo«.

www.rikepaetzold.de; http://www.navigatebyfiction.com

Zur Autor*innenseite