Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Die Insel der Wünsche - Klippen des Schicksals

Roman
Die Helgoland-Saga 3

(1)
Paperback DEMNÄCHST
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Helgoland 1925. Die Insel erlebt eine Zeit von Glanz und Reichtum. Die ganze Welt scheint sich in den Felsen verliebt zu haben und dort das Leben feiern zu wollen. Tine Tiedkens hat sich nach den schweren Kriegs- und Nachkriegsjahren eine neue Existenz als Blumenhändlerin und Hebamme aufgebaut. Auch für ihre Tochter Henriette fügt sich zunächst alles zum Besten, als ihr Mann Otto den reichen Bankier Silberbach als Gönner für seinen Bootsbau gewinnt. Doch Ende der 20er Jahre ändert sich das politische Klima, das Böse verschont auch die Insel nicht. Und schon bald schweben Tine und Henriette in höchster Gefahr ...


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 640 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-20605-6
Erscheint am 26. July 2021

Die Helgoland-Saga

Rezensionen

Was für eine hervorragende Autorin

Von: Nadys Bücherwelt

13.04.2021

Helgoland ist ihr Schicksal. Hamburg, 1887. Das junge Blumenmädchen Tine Tiedkens lebt in ärmlichsten Verhältnissen. Um ihrer Not zu entfliehen, will sie ihr Glück auf Helgoland suchen. Doch die Überfahrt auf die mondäne Insel wird zum Albtraum, und vor Ort scheint sich alles gegen sie zu verschwören. Als sie zufällig den jungen Hotelier Henry Heesters wieder trifft, der in Hamburg Blumen bei ihr gekauft hat, erhält sie eine Stellung in seinem eleganten Hotel. Mit Fleiß und Leidenschaft arbeitet sich Tine vom Serviermädchen zur Hausdame hoch und verliebt sich in Henry, der ihre Gefühle erwidert. Doch als ihr Glück zum Greifen nah scheint, wendet sich das Schicksal erneut … Meine Meinung: Von der ersten Seite an war ich von der Story begeistert. Die Hauptprotagonistin Tine hat sofort mein Herz berührt und ich fand es beeindruckend, wie sie zur Zeit um 1887 ihr Schicksal selber in die Hand genommen hat. Allen Widrigkeiten zum Trotz kämpft sie sich aus dem Armenviertel in Hamburg, auf die wunderschöne Insel Helgoland. Das Schicksal meint es Anfangs gut mit Tine und sie findet eine Anstellung als Serviermädchen in einem gehoberen Hotel. Doch die damalige Hausdame macht ihr das Leben schwer und legt ihr immer wieder Steine in den Weg. Doch Tine gibt nicht auf. Der Schreibstil von Anna Jessen hat mich direkt verzaubert. Es war der erste Roman, den ich von der Autorin gelesen habe und ich freue mich schon sehr auf die beiden Folgebände. Anna Jessen hatte die Fähigkeit, mich direkt in die Geschichte eintauchen zu lassen und durch ihre wunderschönen Landschaftsbeschreibungen sah ich Helgoland direkt vor mir. Auch die Charaktere wurden sehr lebendig und farbenfroh beschrieben und besonders Tine hat mich fasziniert. Aber auch andere Protagonisten waren mir sehr sympathisch und es viel mir schwer, diese am Ende des ersten Bandes verlassen zu müssen. Ich hoffe jedoch, einige von ihnen auch im zweiten Band wieder zu begegnen. Eine große Leseempfehlung von mir und ich vergebe hier sehr gerne 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anna Jessen

Anna Jessen liebt die Nordsee seit der Kindheit. Daher ist jede mögliche Reise dorthin eine willkommene Gelegenheit, sich den Wind um die Nase wehen zu lassen, Feuersteine zu sammeln und auf der Düne den Gedanken nachzuhängen. Helgoland ist für Anna Jessen die »Insel der Wünsche«, faszinierend durch die einzigartige Natur, die liebenswerten Menschen und nicht zuletzt durch die besondere Geschichte, die dieser Fels erlebt hat. Neben dem Reisen gilt die ausgesprochene Leidenschaft Anna Jessens dem Schreiben, der Musik und der Arbeit im Buchhandel.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin