Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Anna Jessen

Die Insel der Wünsche - Klippen des Schicksals

Roman
Die Helgoland-Saga 3

Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Helgoland 1925. Die Insel erlebt eine Zeit von Glanz und Reichtum. Die ganze Welt scheint sich in den Felsen verliebt zu haben und dort das Leben feiern zu wollen. Tine Tiedkens hat sich nach den schweren Kriegs- und Nachkriegsjahren eine neue Existenz als Blumenhändlerin und Hebamme aufgebaut. Auch für ihre Tochter Henriette fügt sich zunächst alles zum Besten, als ihr Mann Otto den reichen Bankier Silberbach als Gönner für seinen Bootsbau gewinnt. Doch Ende der 20er Jahre ändert sich das politische Klima, das Böse verschont auch die Insel nicht. Und schon bald schweben Tine und Henriette in höchster Gefahr ...


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 640 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-442-20605-6
Erschienen am  26. July 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Helgoland-Saga

Rezensionen

Wenn der Kreis sich schließt

Von: Kristall86 aus An der Nordseeküste

19.10.2021

Klappentext: „Helgoland 1925. Die Insel erlebt eine Zeit von Glanz und Reichtum. Die ganze Welt scheint sich in den Felsen verliebt zu haben und dort das Leben feiern zu wollen. Tine Tiedkens hat sich nach den schweren Kriegs- und Nachkriegsjahren eine neue Existenz als Blumenhändlerin und Hebamme aufgebaut. Auch für ihre Tochter Henriette fügt sich zunächst alles zum Besten, als ihr Mann Otto den reichen Bankier Silberbach als Gönner für seinen Bootsbau gewinnt. Doch Ende der 20er Jahre ändert sich das politische Klima, das Böse verschont auch die Insel nicht. Und schon bald schweben Tine und Henriette in höchster Gefahr ...“ Da ist er nun, der letzte Teil der Reihe rund um Tine. Die Sicht auf Helgoland wird langsam dunkel und trübe, brauner Sumpf tut sich auf und Tine wird schwer gebeutelt. Aber nicht nur sie. So viele Dorfbewohner erleben das schlimmste was Helgoland widerfahren ist - die Kriegsmaschinerie des 2. Weltkriegs. Anna Jessen verwebt hier wieder sehr gekonnt die Geschichte und ihre Protagonisten einer runden Story. Die Charaktere haben sich weiter entwickelt, Familientragödien tun sich auf, aber auch schöne kleine Lichtblicke werden dezent und gekonnt mit eingestreut. Die bildhaften Beschreibungen bleiben auch hier stetig und konstant wie in den anderen beiden Teilen und auch die Geschichte rund um Tine ist nach wie vor der feste, rote Faden - Gott sei Dank! Dennoch schweift Jessen mir manches Mal etwas zu viel in andere Familien ab, Längen entstehen durch verschiedene Kriegsgeschichten - hätte für meine Begriffe nicht sein müssen, aber es passt eben dazu. Der Abschluss der Geschichte hat mich dennoch komplett weggerissen und Tränen sind geflossen - Anna Jessen, da haben Sie und aber mal eine Überraschung beschert! Wow! Das war stimmig und mehr als ein gelungener Abschluss! Wer sich in der Historie rund um Helgoland auskennt, wird sehr vieles hier wiederfinden und dankbar für die bildhaften Beschreibungen sein, aber fest steht, wer jetzt Helgoland besuchen wird, wird wohl nach dem Blumenladen von Tine suchen….und in Gedanken an diese wunderbare Geschichte auch vor dem inneren Auge sehen…hoch oben…auf dem Oberland… Eine wunderschöne und sehr gekonnte Trilogie und deshalb vergebe ich sehr gern 4 sehr gute von 5 Sterne für diesen würdigen Abschluss!

Lesen Sie weiter

Das Schicksal ist manchmal sehr hart

Von: elashin.testet

14.10.2021

Kaum ist der erste Weltkrieg und seine Hinterlassenschaften vorbei, wird die Insel einer der beliebtesten Ziele für alle die Geld haben. Die Insel blüht auf, den Menschen geht es gut, auch Tine hat es endlich wieder geschafft auf die Beine zu kommen, sie ist Hebamme auf der Insel und besitzt den einzigen Blumenladen. Henriette geht es auch gut, mit ihrem Mann Otto lebt sie ein wohlhabendes Leben. Doch regelrecht ändert sich das politische Klima plötzlich, wie über Nacht. Und das nicht nur in Helgoland. Neue Machthaber machen das Leben auf der Insel nun gefährlich, das Glück, jegliche Existenz und jede Zukunft steht auf dem Spiel.  Der letzte Band der Helgoland-Saga hat es gefühlsmäßig wieder in sich, er nahm mich wieder mit auf die Insel, ganz nah an Tines Leben. Wieder so berührend und wieder so beeindruckend, wieviel auch von der Geschichte dieses Landes in den Büchern steckt, eine Zeit die man nicht wieder haben möchte, leider aber nach dem ersten Weltkrieg, auch am zweiten Weltkrieg unser Land ein Teil war, sehr traurig, sehr grau und keiner wünscht sich das mitzuerleben. Das Cover ergänzt beide Vorgänger und zeigt wieder einen idyllischen Teil der Insel mit der starken Tine. Der Schreibstil ist flüssig, sehr angenehm und man kann das Buch nicht aus der Hand lassen. Ich glaube ich habe noch nie drei so dicke Bücher in so kurzer Zeit verschlungen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anna Jessen

Anna Jessen liebt die Nordsee seit der Kindheit. Daher ist jede mögliche Reise dorthin eine willkommene Gelegenheit, sich den Wind um die Nase wehen zu lassen, Feuersteine zu sammeln und auf der Düne den Gedanken nachzuhängen. Helgoland ist für Anna Jessen die »Insel der Wünsche«, faszinierend durch die einzigartige Natur, die liebenswerten Menschen und nicht zuletzt durch die besondere Geschichte, die dieser Fels erlebt hat. Neben dem Reisen gilt die ausgesprochene Leidenschaft Anna Jessens dem Schreiben, der Musik und der Arbeit im Buchhandel.

Zur Autor*innenseite

Weitere Bücher der Autorin