Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jillian Cantor

Das Mädchen mit dem Edelweiß

Roman

Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein fast vergessener Brief, der Mut zweier Menschen und eine grenzenlose Liebe

Schon als Kind war Katie mit ihrem Vater auf Flohmärkten, um nach Briefmarken zu suchen. Immer hoffte er, eines Tages einen ganz besonderen Schatz unter ihnen zu finden. Doch daran erinnert er sich schon lange nicht mehr. Um ihrem an Alzheimer erkrankten Vater eine Freude zu bereiten, bringt Katie seine Sammlung zu dem Philatelist Benjamin. Er soll herausfinden, ob sich unter den vielen Marken eine ganz besondere befindet. Und tatsächlich entdeckt Benjamin einen ungeöffneten Brief, der mit einer seltenen Briefmarke aus den Dreißigerjahren versehen ist. Darauf zu sehen: der Stephansdom, in den ein Edelweiß eingelassen ist. Katie und Benjamin beschließen, dem Geheimnis des Briefs auf die Spur zu gehen und dessen Adressaten zu finden. Doch was sie nicht ahnen: Ihre Suche wird sie ins Österreich des Jahres 1938 führen. An den Ort, wo ein junges Paar sich einst begegnete und sich ewige Liebe versprach.

»Jillian Cantor hat mich von der ersten bis zu letzten Seite in ihren Bann gezogen.« - Jerusalem Post

»Ein berührender, ergreifend geschriebener Roman, der lange nachhält.«

Aachener Zeitung (12. February 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Stefanie Fahrner
Originaltitel: The Lost Letter
Originalverlag: Riverhead Books
Paperback , Klappenbroschur, 400 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-42238-4
Erschienen am  10. September 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Das Mädchen mit dem Edelweiß"

Letzte Fahrt nach Königsberg
(6)

Ulrich Trebbin

Letzte Fahrt nach Königsberg

Die Frauen vom Alexanderplatz

Elke Schneefuß

Die Frauen vom Alexanderplatz

Die Chocolatière

Jan Moran

Die Chocolatière

Wo auch immer ihr seid

Khuê Pham

Wo auch immer ihr seid

Das Versprechen der Wüste

Katherine Webb

Das Versprechen der Wüste

Die Frau im hellblauen Kleid

Beate Maxian

Die Frau im hellblauen Kleid

Mehr als tausend Worte

Lilli Beck

Mehr als tausend Worte

Noch bevor das Jahr zu Ende ist
(4)

Hazel Gaynor, Heather Webb

Noch bevor das Jahr zu Ende ist

Eine andere Vorstellung vom Glück

Marc Levy

Eine andere Vorstellung vom Glück

Madame Exupéry und die Sterne des Himmels

Sophie Villard

Madame Exupéry und die Sterne des Himmels

Die Fliederinsel

Sylvia Lott

Die Fliederinsel

Charlotte

David Foenkinos

Charlotte

Der Gesang der Flusskrebse

Delia Owens

Der Gesang der Flusskrebse

Die goldene Stunde
(3)

Beatriz Williams

Die goldene Stunde

ewig her und gar nicht wahr

Marina Frenk

ewig her und gar nicht wahr

Du wirst es mir niemals sagen

Julia Kerninon

Du wirst es mir niemals sagen

Marlenes Geheimnis

Brigitte Riebe

Marlenes Geheimnis

Kinder ihrer Zeit

Claire Winter

Kinder ihrer Zeit

Die Geisha
(9)

Arthur Golden

Die Geisha

Treue Seelen

Till Raether

Treue Seelen

Rezensionen

Schöne Geschichte für Zwischendurch

Von: UlrikeU.

16.06.2021

Das Buch "Das Mädchen mit dem Edelweiß" hat mich sehr berührt und gefesselt. Der Schreibstil war sehr klar, flüssig und war sehr angenehm zu lesen. Die Geschichte zum Widerstand in Österreich war sehr spannend. Die Charaktere konnten mich überzeugen und ihr Schicksal war sehr berührend. Gern hätte ich noch mehr über den historischen Hintergrund der Bewegung erfahren. Auch das die Geschichte auf zwei Zeitebenen angelegt ist fand ich sehr gut. Es gab alles was man sich von einem Buch wünscht Spannung, Unterhaltung und ein bisschen Liebe.

Lesen Sie weiter

Ein toller historischer Roman

Von: Renate Heilemann aus Freiburg

27.09.2020

Rezension: Kati möchte ihren an Alzheimer erkrankten Vater überraschen. Ihr Vater war immer ein begeisterter Briefmarken-Sammler und hat sie schon in ihrer Kindheit auf die Sucher der kostbaren Marken mitgenommen, immer auf der Suche nach einem besonderen Schatz. Kati begibt sich zu einem Philatelist, der die Sammlung ihres Vaters begutachten soll. Benjamin entdeckt tatsächlich einen ungeöffneten Brief mit einer seltenen Briefmarke, die aus den Dreißigerjahren zu stammen scheint. Die Neugierde, was es mit dem Brief auf sich hat, ist geweckt. Und so reisen die Beiden nach Österreich. Fazit: Dies war der erste Roman, den ich von Jillian Cantor gelesen habe. Ich war sofort von dem Schreibstil begeistert und die Story zog mich in ihren Bann. Da ich Romane liebe, die in zwei Zeit Epochen spielen, war ich hier direkt begeistert, vom heute in die Dreißigerjahre zu reisen. Die Geschichte ließ mit nicht mehr los und hat mich total fasziniert. Eine klare Leseempfehlung von mir. 5 von 5 Sterne

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jillian Cantor studierte Englisch an der Penn State University, bevor sie mit dem Schreiben begann. Für ihre Romane wurde sie in den USA bereits mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Söhnen in Arizona.

Zur Autorin

Weitere Bücher der Autorin