A single kiss

Roman

Paperback NEU
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein einziger Kuss kann dein Leben für immer verändern …

Seit Ella denken kann, dreht sich alles um »French Chic«, das Mode-Unternehmen ihrer Familie. Während ihr Bruder Henri die Geschäftsleitung übernehmen wird, soll Ella eines Tages die Designabteilung der Firma leiten, etwas anderes stand nie zur Debatte. Dabei ist Mode in Wahrheit gar nicht Ellas Ding, das wird ihr während des Auslandsjahrs in Plymouth nur allzu bewusst. Viel lieber würde sie mit einer Kamera bewaffnet durch die ungezähmte Landschaft Cornwalls streifen oder sich in einer Dunkelkammer verschanzen. Doch dann läuft ihr Callum vor die Linse. Callum, der tätowierte Bad Boy, der ihr Herz in Aufruhr versetzt, der sie ermuntert, ihren Träumen zu folgen – der aber so ganz anders ist, als der Mann, den ihre Eltern an der Seite ihrer Tochter sehen …

Die L.O.V.E.-Reihe bei Blanvalet:
Band 1: A single night (Libby & Jasper) – Ausgezeichnet mit dem LovelyBooks Leserpreis 2020!
Band 2: A single word (Oxy & Henri)
Band 3: A single touch (Val & Parker)
Band 4: A single kiss (Ella & Callum)
Bonuskapitel: A single day

Alle Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Die Autorin schreibt auch unter den Pseudonymen Ava Innings und Violet Truelove.


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 544 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-7341-0858-7
Erschienen am  21. Dezember 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Plymouth, Großbritannien

Rezensionen

Toller Abschluss dieser Reihe!

Von: mrsmietzekatzemiauzgesicht

24.02.2021

MEINE MEINUNG Ich habe mich sehr gefreut den letzten Band der LOVE Reihe lesen zu können. Die ganze Reihe hat mir so gut gefallen! Der Abschlussteil war genauso gut wie Band 1 und 2 aber nicht besser als mein Favorit, Band 3. Was ich sonst noch zu sagen habe, kannst du hier lesen. Schreibstil Wie gewohnt, ließ sich das Buch sehr gut und schnell lesen. Auch in diesem Band wird die Geschichte abwechselnd, aus der Sicht von Ella und Cal, erzählt. Die Kapitel empfand ich als ziemlich lang - persönlich mag ich lieber kürzere. Einiges der Handlung kannte ich schon aus den Vorbänden, aber eben noch nicht aus der Sicht von Ella. Den Prolog empfand ich als sehr stark und die Widmung besonders toll. Handlung Ella muss weg. Einfach raus aus Paris. Sie kann die Lügen der Klatschpresse und die Shitstormwelle auf Social Media nicht länger ertragen. Alle scheinen sie besser zu kennen als sie selbst. Besonders das Verhalten ihres Vaters macht ihr zu schaffen und als dann noch ihr Freund an ihre Treue zweifelt zieht Ella endgültig die Reißleine. Ab nach Plymouth, ein Auslandssemster in einer kleinen Stadt in der sie keiner kennt. Endlich kann sie sein wie sie will, wie sie wirklich ist. Aber wer ist sie? Und was sind ihre Interessen? Immer mehr wird ihr klar, dass sie ihre Zukunft nicht im Modedesign sieht. Ihre Mitbewohnerinnen werden zu ihren besten Freunden. Endlich erlebt sie wahre Freundschaft ohne böse Hintergedanken. Nur in der Liebe will es nicht klappen. Ihr Freund bleibt in Paris zurück und besucht sie während des ganzen Semesters nicht einmal. Ständig findet er Ausreden, meisten seinen Job. Ella hasst es und fühlt sich nicht wichtig genug. Etienne scheint die Beziehung nicht so ernst zu nehmen wie Ella. Während Ella versucht ihre Beziehung zu retten wird sie andauernd von dem gutaussehenden König der Dunkelkammer angeflirtet. Sie weist ihn zurück, mehrmals. Aber er lässt einfach nicht locker, gibt nicht auf. Ob Ella einknickt? Wird sie doch zur Betrügerin für die sie ganz Paris hält? Oder kann sie dem heißen Schotten widerstehen so schwer es auch sein mag? Charaktere Emmanuelle Chevallier oder einfach nur Ella ist vieles. Sie ist ein französisches It-Girl, ein verzogenes Partyluder, Erbin eines Fashion Imperiums und Betrügerin. Jedenfalls behauptet das ganz Paris. Alle scheinen mehr über sie zu wissen als Ella selbst. Sie ist auf der Suche nach sich selbst und Passion, was eben nicht die Modewelt zu seinen scheint. Ella ist eine sehr starke Person. Sie zeigt sich immer kampfbereit und steht für ihre Lieben ein. Dennoch ist sie innerlich sehr verletzlich und sie möchte ihre Familie auf keinen Fall enttäuschen. Was nicht so leicht ist, denn besonders ihr Vater sieht ihren Lebensstil mit kritischen Augen. Callum McArthur, bekannt als König der Dunkelkammer und gerufen als Cal ist ein leidenschaftlicher Fotograf. Der stolze Schotte hat eine bewegende Vergangenheit hinter sich und hat reihenweise die Herzen der Mädchen mit seinen Bad Boy Allüren gebrochen. Seit einigen Monaten hat er jedoch der Damenwelt den Rücken gekehrt und widmet sich ganz seinem Studium. Bis er Ella zum ersten Mal sah. Er wusste sofort das sie die Eine ist. Leider ist sie vergeben - und treu- weshalb Cal immer wieder einen Korb kassiert. Er ist ein sehr geduldiger und hartnäckiger Mensch und schreibt Ella nicht so schnell ab wie sie es gerne hätte. Cal ist außerdem ein sehr witziger, loyaler und romantischer Kerl, der das Herz am rechten Fleck hat. Alle anderen Figuren kennen wir schon aus Teil 1 bis 3. Nur ein paar wenige Menschen lernen wir neu kennen, was für mich vollkommen in Ordnung ist da wir insgesamt ohnehin schon viele Figuren kennen lernen durften. Natürlich gibt es ein Wiedersehen mit den anderen Mädels unserer liebsten WG in ganz Plymouth. FAZIT "A Singel Kiss" ist ein gelungener Abschluss dieser tollen Reihe. Der Schreibstil, die schönen Figuren und die spannenden Liebesdramen machen diese Bücher aus. Auch wenn mich die Geschichte von Ella und Callum nicht ganz so packen konnte wie mein Favorit der Reihe (Valerie und Parker) war es dennoch ein tolles Lesevergnügen. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Tatzen und eine übergroße Empfehlung für die ganze Reihe!

Lesen Sie weiter

Ein guter Abschluss

Von: marinasbuecherpalast

23.02.2021

Nun ist auch schon der letzte und finale Band der L.O.V.E Reihe gelesen. Danke hier an dieser Stelle an das Bloggerportal, die mir das Buch zum Besprechen auf meinen Blog zur Verfügung gestellt haben. ♥ Das Cover ist wunderschön und harmoniert sehr gut mit den anderen Bänden. Obwohl man die Bücher nicht zwingend alle lesen muss, merkt man auf Grund der Aufmachung, dass sie zusammengehören, was ich sehr schön finde. Da mir die ersten drei Bänden schon gefallen haben, habe ich mich sehr auf Ella und Callum's Geschichte gefreut. Leider war es für mich der schwächste Band der Reihe. Warum und wieso erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest. Ella war aus Protagonistin für mich nicht wirklich greifbar. Klar sie ist liebevoll, tut für ihre Familie und ihre Freunde alles, Fremde jedoch steckte sie mir zu schnell in eine Schublade. Gerade wegen ihrer skandalösen Vergangenheit, fand ich es persönlich Callum gegenüber sehr unfair. Ihr Handeln war mir auch etwas zu widersprüchlich. Sie will zwar nur Ella sein und nicht Emmanuelle Chevallier die Modeerbin, taucht aber mit Gepäck für 10 und einer eigenen Jacht auf oder kauft ihrem Bruder ein Bild um fünfzigtausend Euro. Den Hintergrund dafür habe ich zwar verstanden, aber passt dann doch wieder nicht ganz so zusammen. Die Weiterentwicklung ihrer Person wird nur sehr oberflächlich angerissen und konnte ich ihr somit daher nicht wirklich abnehmen. Callum hingegen mochte ich von der ersten Seite an. Er ist trotz seinem klischeehaften Aussehen alles andere als ein Bad-Boy. Er ist liebevoll, lustig aber auch rücksichtsvoll und ernst. An ihm gibt es einfach nichts auszusetzen, weil er einen bodenständiger authentischer Charakter mit allen Stärken und Schwächen darstellt. Obwohl mir die Geschichte gefallen hat, sodass ich sie in nicht mal 24 Stunden gelesen hatte, gibt’s doch den ein und anderen Kritikpunkt. Fangen wir mit dem positiven Punkten an. Der Einstieg in die Geschichte hat mir gut gefallen und schon der Prolog hat eine gute Spannung aufgebaut. Alle vier Geschichten, spielen sich parallel ab, so bleibt es auch nicht aus, dass einige Szenen sich wiederholen, das hat mich persönlich nicht gestört. So wird sie von jeden der vier Hauptprotagonistin aus ihrer Perspektive gezeigt. Natürlich waren so auch die üblichen Verdächtigen wieder mit an Bord. Sowohl Ellas Mitbewohnerinnen, deren Liebsten, der kleine Lucky, und in dieser Geschichte mein Highlight, die ich persönlich richtig goldig fand war Cal’s Großmutter. Alle Charaktere fügen sich gut in die Geschichte ein. Es gibt auch kein übermäßiges nicht nachvollziehbares Drama. Was ebenfalls sehr erfrischend ist. Was in den Büchern besonders gut rübergebracht und intensiviert wird, sind die jeweiligen Berufe und deren Leidenschaften. In „A single kiss“ war es die Leidenschaft zur Fotographie. Die Verbindung zwischen Ella und Cal baut sich hier sehr langsam auf, dass machte das ganze anfangs noch sehr authentisch. Da Ella noch um die Beziehung zu Etienne kämpft und nicht sofort auf Cal anspringt, fand ich gut. Jedoch als Ella dann merkt, dass sie so mit Etienne nicht mehr weiter machen will und ihn verlässt, legt sie eine Kehrtwende von 180 hin und stürzt sich wahrlich auf Cal. Seitens von Callum konnte ich, dass nachvollziehen, da er sie ja von Anfang an mochte. Bei Ella wirkte das eher unglaubwürdig. Was mir auch gefehlt hat, war ein „Höhepunkt“, ein Boom Moment. Es wurde auch das ein oder andere wichtig Thema angerissen, das man hätte vertiefen können, jedoch wurde das meiner Meinung nach zu wenig eingegangen und zum Teil in meinen Augen sehr bagatellisierte wurde . Was ich sehr schade finde. Den Schreibstil fand ich sehr angenehm und flüssig zu lesen. Vor allem, dass man die Geschichte aus beiden Sichtweisen zu lesen bekommt, gibt einem einen guten Einblick in die Gedankenwelt der Zwei. Die Geschichte ist auf jeden Fall wie ihre Vorhergänger sehr umfangreich und detailliert beschrieben, dennoch empfand ich es in diesem Band nicht als langatmig. „A single kiss“ bekommt von mir ♥♥♥.    Zu guter Letzt kann ich sagen, dass ich sehr froh bin diese Reihe gelesen zu haben, denn trotz so mancher Kritikpunkte fand ich die Geschichten sehr schön und waren mal etwas anderes als so manche andere Reihen in diesem Genre. Und jedem der leichte Lektüre und doch sehr umfangreiche Bücher lesen will würde diese Bücher auf jeden Fall aus ganzem Herzen empfehlen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Ivy Andrews alias Viola Plötz, geboren 1979, machte sich nach ihrem Studium im Fach Kommunikationsdesign als Hochzeitsfotografin und Designerin selbstständig. Im Jahr 2014 beschloss sie schließlich, ihren Traum von einem eigenen Buch zu verwirklichen. Was darauf folgte, waren mehrere erfolgreiche Romane als Selfpublisherin und nun die »L.O.V.E.«-Reihe bei Blanvalet. Die Autorin lebt mit Mann und Kindern im Taunus – viel zu weit entfernt vom Meer, das sie so liebt. Doch sie kann sich nicht nur für das Wasser und Wellenreiten begeistern, sondern auch für Musik, Yoga und nicht zuletzt für prickelnde Geschichten.

Zur Autor*innenseite

Videos

Links

Weitere Bücher der Autorin