Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Luis und Lena - Der Zwerg des Zorns

Gekürzte Lesung mit Martin Baltscheit
Ab 10 Jahren
(8)
Hörbuch CD (gekürzt)NEU
12,99 [D]* inkl. MwSt.
13,40 [A]* | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Rasant und urkomisch – das zweite Abenteuer mit Luis und Lena

Als Luis beim Fußballspielen einen daumengroßen Winzling im Gras entdeckt, ahnt er, dass ein neuer Fall für die „Gesellschaft für magische Katastrophen“ vorliegt – zum Glück hat der Wissenschaftsnerd sich inzwischen an die Existenz magischer Wesen gewöhnt. Leider müssen er und Lena feststellen, dass der Gnom nicht nur übellaunig, sondern eindeutig größenwahnsinnig ist. Als er die Zimmerpflanzen von Luis' Mutter abholzt und fast die Bude abfackelt, holen sich Luis und Lena Unterstützung von den „Wildschweinen“. Und wer hätte gedacht, dass sich ausgerechnet das jüngste Wildschein-Mitglied als Zwergenflüsterer erweist?


Originaltitel: Luis und Lena 02 - Der Zwerg des Zorns
Originalverlag: cbj Kinderbuch
Hörbuch CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: 2h 18min
ISBN: 978-3-8371-5678-2
Erschienen am  09. August 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Luis-und-Lena-Reihe

Rezensionen

Genauso genial und mega witzig wie Band 1!

Von: Hörnchens Büchernest

11.08.2021

Inhalt: Als Luis beim Fußballspielen einen daumengroßen Winzling im Gras entdeckt, ahnt er, dass ein neuer Fall für die »Gesellschaft für magische Katastrophen« vorliegt – zum Glück hat der Wissenschaftsnerd sich inzwischen an die Existenz magischer Wesen gewöhnt. Lena identifiziert den kleinen Kerl als Angehörigen des Völkchens der Taschenriesen. Mit wissenschaftlichen Methoden müssen Luis und Lena jedoch leider feststellen, dass der Gnom nicht nur übellaunig, sondern eindeutig größenwahnsinnig ist. Doch was will dieser Giftzwerg eigentlich? Als er die Zimmerpflanzen von Luis' Mutter abholzt und damit fast die Bude abfackelt, holen sich Luis und Lena Unterstützung von den »Wildschweinen«. Und wer hätte gedacht, dass ausgerechnet das jüngste Wildschein-Mitglied Krümel sich als Zwergenflüsterer erweist? Meinung: Während des Fußballtrainings entdeckt Luis einen kleinen Zwerg im Gras. Schnell ist ihm klar, dass dies ein neuer Fall für seine Freundin Lena und ihre "Gesellschaft für magische Katastrophen" ist. Gemeinsam finden die beiden Freunde heraus, dass der kleine Mann zur Gattung der Taschenriesen gehört. Wirklich freundlich ist der Winzling jedoch nicht, mit Lena möchte er überhaupt nicht reden und auch Luis empfindet er nicht wirklich als guten Gesprächspartner. Da trifft es sich doch gut, dass Wildschwein-Mitglied Krümel hinter das Geheimnis von Luis und Lena kommt und sich auf Anhieb prima mit dem Taschenriesen versteht. Nachdem der erste Band der Reihe für mich ein echtes Highlight im letzten Jahr gewesen ist, habe ich mich riesig auf diesen zweiten Band der Geschichte gefreut. Glücklicherweise standen mir wieder sowohl das Buch als auch das Hörbuch zur Verfügung. Denn bei dieser Reihe kann ich wirklich nur schwer entscheiden, welches Format mir besser gefällt! Schon nach kurzer Zeit war ich wieder rundum begeistert von Luis und Lenas neuestem Abenteuer. Autor Thomas Winkler hat sich mit dem neuen magischen Wesen wieder einen genialen Charakter einfallen lassen. Der Taschenriese ist zwar ganz anders als die Zahnfee, aber mindestens genauso lustig. Auch wenn der kleine Mann dies wahrscheinlich ganz anders sehen würde. Sobald Lena mit ihm spricht, entschlüpft ihm immer nur "ihhh", denn mit einem Mädchen zu sprechen geht in den Augen des Taschenriesens überhaupt nicht. Aber auch von Luis erwartet er Respekt. So soll dieser ihn beispielsweise immer mit "oh Herr der Berge" ansprechen. Luis ist jedoch irgendwann so angenervt vom Taschenriesen, dass er auf die Umgangsformen pfeift. Dies sorgt dafür, dass der Taschenriese weder mit Luis noch mit Lena sprechen möchte. Dies ist der Punkt in der Geschichte in dem die Wildschweine und allen voran der kleine Krümel ihren großen Auftritt haben. Ich fand es genial, dass endlich Lena und die Wildschweine miteinander warm werden und sich anfreunden. So braucht Luis den Wildschweinen auch keine Lügengeschichten mehr aufzutischen, wenn es mal wieder um magische Wesen geht. Wie nicht anders zu erwarten, sprüht auch dieser zweite Band nur so voller Witz und Situationskomik. Dies fängt schon bei den Überschriften an, die die Vorfreude auf das kommende Kapitel nur noch steigern. Aber auch die Illustrationen von Daniel Stieglitz fangen den Humor perfekt ein. Ich liebe es, mit wie viel Fantasie und Witz er die lustigen Geschehnisse des Buches als Bilder auf Papier bringt. Ein weiteres Highlight ist die Vertonung durch Martin Baltscheit. Die Geschichte an sich ist, wie bereits erwähnt, sehr humorvoll. Herr Baltscheit setzt mit seiner Sprachgewandheit und seinem eigenen Wortwitz aber noch mal eine Schippe oben drauf. Es macht einfach so unglaublich viel Spaß seiner Stimme zu lauschen! Das Ende lässt die Hoffnung aufleben, dass es noch mindestens einen weiteren Band geben wird, was einfach nur fantastisch wäre! Fazit: In ihrer zweiten Mission stoßen Luis und Lena auf einen grantigen und übel gelaunten Taschenriesen, der die Kinder manches Mal zur Verzweiflung bringt. Ich für meinen Teil bin wieder hellauf begeistert und hätte mir einfach nur gewünscht, dass die Geschichte noch ein wenig länger gegangen wäre. Fans des ersten Bandes werden auch diesen zweiten Band lieben. Und allen anderen kann ich nur empfehlen einmal in die Reihe hineinzuhören oder zu lesen. 5 von 5 Hörnchen.

Lesen Sie weiter

Ganz große Hörbuch-Liebe!

Von: fuddelknuddel

09.08.2021

Von Lena und Luis kenne ich bereits den ersten Band als Hörbuch. Als dann Teil zwei angekündigt wurde, war für mich zu 100% klar, den MUSS ich auch anhören, denn so viel Spaß, wie ich mit der Geschichte und vor allem auch dem Sprecher hatte, hatte ich davor lange nicht beim Anhören eines Buches. Auch die Fortsetzung von Luis und Lena hat mich wieder vollends begeistert! Die Geschichte knüpft nach kurzer Einführung direkt dort an, wo sie nach Band 1 aufgehört hat. Es ist also ratsam, die Bände in ihrer vorgesehenen Reihenfolge anzugehen. Ich hatte keinerlei Probleme, ins Geschehen einzusteigen und habe mich direkt zurechtfinden können, sowas gefällt mir. Dann falle ich noch mit der Tür ins Haus bevor ich zur Geschichte komme: Ich liebe den Sprecher einfach. Er hat erneut einen großartigen Job gemacht, auch wenn hier dank des launischen Zwergs gefühlt mehr geschrien wurde als noch bei der dicken Fee. Das hat es mühsam gemacht, die Lautstärkeregelung konstant zu halten, aber wahrscheinlich ist das auch Meckern auf hohem Niveau, denn die Art und Weise, wie die einzelnen Figuren und Wesen dargestellt wurden, wie der Sprecher ihnen Leben und Charakter eingehaucht hat, war schlichtweg wieder einzigartig und genial. Die trockene Erzählweise der Geschichte aus der Ich-Perspektive von Luis mit der häufig direkten Adressierung des Lesers bzw. Zuhörers hat so viel Spaß gemacht beim hören, dieses Gesamtpaket schaffte der Sprecher wirklich perfekt rüberzubringen. Einfach große Klasse! Auch in dieser Story geht es nun für Luis und Lena wieder darum, einem magischen Wesen zu helfen. Die Fee aus Band 1 war zwar schon ein harter Brocken, aber der Zwerg hat es ihnen wie ich finde noch eine Spur schwerer gemacht. Daher war es unheimlich unterhaltsam, sie auf ihrer Mission zu begleiten, auch wenn ich das kleine Zwergenbürschchen manchmal gern ordentlich zurechtgewiesen hätte. Die Freundschaft von L & L wächst finde ich noch enger zusammen, allerdings gefiel mir noch viel mehr, dass im Laufe der Geschichte unerwartete Hilfe auftaucht. An der Stelle hat mein Herz einen kleinen Hüpfer gemacht, das war echt fantastisch! Das hat zudem dafür gesorgt, dass ich mich nun umso mehr auf den 3. Band der Reihe freue, von dem ich sehr hoffe, dass es ihn noch geben wird. Mein Fazit: Fantastischer Humor, sympathische Figuren, grandioser Sprecher! Ich liebe alles an dieser Geschichte. Wieder ein Hörbuch-Highlight, bitte mehr davon! Von mir gibt es natürlich volle 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Thomas Winkler, geboren 1972, studierte Mathematik, Physik und Informatik. Er schreibt Drehbücher, u.a. für den Jugendfilm »Systemfehler – Wenn Inge tanzt« sowie Prosa für Kinder. Außerdem lebt und arbeitet er als Lehrer in München.

Zur Autor*innenseite

Martin Baltscheit ist als Autor, Zeichner, Schauspieler und Sprecher ein Multitalent. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. 2015 den Deutschen Kinderhörbuchpreis BEO. 2017 gab er bei der Verfilmung seines Romans Nur ein Tag“ sein Spielfilmregiedebüt. Für cbj audio spricht er u. a. den Erzähler in den „Drache Kokosnuss“-Film- und TV-Hörspielen sowie im ersten Kinohörspiel der „Pfefferkörner“.

Zur Sprecher*innenseite

Weitere Hörbücher des Autors