The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

Gekürzte Lesung mit Nina Kunzendorf
Hörbuch MP3-CD (gekürzt)
15,00 [D]* inkl. MwSt.
15,50 [A]* | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

„Der fesselndste Thriller, den ich seit Gone Girl gelesen habe. A.J. Finn ist ein kühner Debütautor – meisterhaft.” Tess Gerritsen

Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre Wohnung nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden online zu chatten, zu viel zu trinken – und ihre Nachbarn durchs Fenster zu beobachten. Bis eines Tages die Russels ins Haus gegenüber einziehen – Vater, Mutter und Sohn. Bei dem Anblick vermisst Anna mehr denn je ihr früheres Leben, vor allem, als die neue Nachbarin sie besucht. Kurze Zeit später wird sie Zeugin eines brutalen Überfalls. Sie will helfen. Doch sie traut sich nach wie vor nicht, das Haus zu verlassen. Die Panik holt sie ein. Ihr wird schwarz vor Augen. Als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, will ihr niemand glauben. Angeblich ist nichts passiert ...

Meisterhaft und nuanciert gelesen von Nina Kunzendorf

(2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 9h 15)


Aus dem Amerikanischen von Christoph Göhler
Originaltitel: The Woman in the Window (William Morrow, New York 2018)
Originalverlag: Blanvalet HC
Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: ca. 9h 15min
ISBN: 978-3-8371-4148-1
Erschienen am  19. März 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: New York, Vereinigte Staaten von Amerika

Leserstimmen

The Women in the Windwos

Von: Empfehlenswert!!

20.12.2020

Der Anfang vom Hörbuch ging schnell, entweder habe ich das so empfunden oder es war wirklich so. Die Geschichte fing fesselnd an und hört auch nicht auf. Unfassbar was Anna Fox erlebt hat, mit ihrer Krankheit Argo Phobie und Ihrem Leben. Es ist sicherlich nicht einfach sich unter vier Wände dauernd aufzuhalten, nicht raus gehen zu können und mit Alkohol oder Drogen zu versinken. Sie beschließt ihre Nachbarn zu beobachten, was ich sehr lustig aber auch beängstigend fand. Keiner würde gerne mit einer Kamera beobachtet werden oder wenn sogar Fotos gemacht werden. Vielleicht kann sie nicht anders? Vielleicht braucht sie ein Ankerpunkt wo sie sich festhalten könnte, dass war tatsächlich immer meine Frage bei dem Hörbuch. Dadurch das ich das Hörbuch gehört habe, konnte ich mich wirklich in das Geschehen eintauchen, sage nur GÄNSEHAUT pur. Jetzt in diesen Zeiten wo Corona gerade das Machtwort hat und wir tatsächlich auch eingesperrt sind, kann man sich das viel mehr vorstellen was eine Argo Phobie auslösen kann. Und dann glaubt dir keiner, weil wer glaubt einer Person die nicht raus geht und nur auf das basiert was man für Fotos macht oder erzählt ohne Beweise. Es folgt ein Psychisches Spiel wo Anna Fox wirklich alles versucht damit man ihr glaubt, was natürliches nicht so leicht ist.. ohne Beweise. Das Ende hat mich schockiert, dass es plötzlich so eine Wendung genommen hat, wird sicher keiner denken oder Vermuten. Der Schock sitz tief und das wird er sicherlich noch eine ganze Weile. Die Stimme von Nina Kunzendorf war extrem angenehm, sogar so angenehm, dass ich 5 Stunden durch hören kann ohne Pause zu drücken. Die Charaktere waren unterschiedlich, Anna Fox war krank, dass erwähnt sie Indirekt durch ihre Halluzinationen und übermäßigen Alkoholkonsum. Die Frage ist, hat sie aufgehört am Ende? Die Nachbarn Russels, der Vater ist irgendwie überfordert mit der ganzen Situation, irgendwas läuft in der Familie falsch. Alles merkwürdig.

Lesen Sie weiter

Fantastisch!

Von: Ebooktalk

05.12.2018

Aus dem Klappentext: Anna Fox lebt allein. Ihr schönes großes Haus in New York wirkt leer. Trotzdem verlässt sie nach einem traumatischen Erlebnis ihre Wohnung nicht mehr. Anna verbringt ihre Tage damit, mit Fremden online zu chatten, zu viel zu trinken – und ihre Nachbarn durchs Fenster zu beobachten. Bis eines Tages die Russels ins Haus gegenüber einziehen – Vater, Mutter und Sohn. Bei dem Anblick vermisst Anna mehr denn je ihr früheres Leben, vor allem, als die neue Nachbarin sie besucht. Kurze Zeit später wird sie Zeugin eines brutalen Überfalls. Sie will helfen. Doch sie traut sich nach wie vor nicht, das Haus zu verlassen. Die Panik holt sie ein. Ihr wird schwarz vor Augen. Als sie aus ihrer Ohnmacht erwacht, will ihr niemand glauben. Angeblich ist nichts passiert ... Über den Autor / Sprecherin ( Auszug Random house Audio / CD) "The women in the window" ist der Debütroman von A.J. Finn Der Titel wurde bis jetzt in 38 Sprachen übersetzt und Der Fernsehsender Fox sicherte sich auch schon die Filmrechte. Der Autor lebt in New York und hat schon für einige Zeitungen und Zeitschriften geschrieben, u.a. New York Times. Nina Kunzendor ist eine mehrfach ausgezeichnete Tv- und Filmdarstellerin, die auch als Sprecherin absolut erfolgreich ist. Für Random House Audio hat sie bereits und "Endgültig" und "Niemals" von Andreas Pflüger eingelesen. Mein Fazit Da ich dieses Buch als Hörbuch gehört habe, möchte ich erstmal ein paar Worte dazu sagen: Das Hörbuch ist eine gekürze Lesung mit einer Gesamtspielzeit von ca. 9 Stunden und 15 Minuten auf 2 mp3-Cds. Ich liebe die Stimme von Nina Kunzendor. Sie bringt alle Gefühle und Facetten der Hauptcharaktere so detailgetreu rüber und lässt den Hörer denken, sie wären mit dabei. Einfach super. Nicht viele Sprecherinnen haben mich so schnell so sehr überzeugt.  Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht, mich einfach mal zurück legen zu können und einfach nur hören zu können, ohne mir große Gedanken zu machen. So jetzt aber zum Buch. Ich will hier nicht zu viel verraten zum Inhalt, aber es ist so spannend und ich habe echt viel mitgefiebert und mich nicht nur einmal gefragt, was ich nun glauben soll und besonders, wem ich jetzt glauben soll. Es ist ein Thriller, wie er im Buch steht. Ich verstehe den Hype um dieses Buch absolut.  Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Man erkennt sofort die Rolladen die etwas zur Seite gezogen sind, eine Anspielung auf Anna, die ihre Nachbarn durch das Fenster beobachtet. Anna ist , meiner Meinung nach, etwas verunsichert und kann sich manchmal nicht selbst trauen. Durch die Darstellung ihrer Krankheitsgeschichte, fängt auch der Leser / Hörer irgendwann an, ihr nicht mehr zu trauen. Ein wirklich gut gelungener Hauptcharakter für einen spannenden Thriller. Dieses Buch / Hörbuch ist eine absolute Kaufempfehlung. Deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

A. J. Finn hat für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften geschrieben – u.a. für die »Los Angeles Times«, »Washington Post« und das »Times Literary Supplement (UK)«. Er ist in New York geboren, hat aber zehn Jahre in England gelebt, bevor er nach New York zurückkehrte. Sein Debütroman »The Woman in the Window« sorgte vor Veröffentlichung weltweit für Furore, wird in 41 Sprachen übersetzt und derzeit von Fox verfilmt.

Zur Autor*innenseite

Nina Kunzendorfs Karriere startete am Theater, inzwischen ist sie auch als Sprecherin, TV- und Filmdarstellerin mehrfach preisgekrönt (u. a. 2005 mit dem Bayrischen und 2011 mit dem Deutschen Fernsehpreis sowie 2015 mit dem Deutschen Filmpreis). Bis 2012 ermittelte sie u. a. neben Joachim Król als Tatort-Kommissarin in Frankfurt.

Zur Sprecher*innenseite

Videos

Links