Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Thomas Mann

Die großen Erzählungen

Tristan - Der Tod in Venedig - Mario und der Zauberer - Die vertauschten Köpfe - Das Gesetz

Ungekürzte Lesung mit Gert Westphal
Hörbuch Download
34,95 [D]* inkl. MwSt.
34,95 [A]* (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Gert Westphal liest Thomas Mann

Gert Westphal ist eine Legende: Die wohlklingende, modulationsreiche Stimme, sein untrügliches Gespür für Rhythmus, die souveränen Tempo- und Rollenwechsel, die kräftigen Dialektfarben – nicht umsonst hat DIE ZEIT ihn zum „König der Vorleser“ gekürt. Besonders berühmt wurden seine Rezitationen Thomas Manns, dessen „oberster Mund“ er war. Hier können wir wieder und wieder seinen großen Erzählungen lauschen, die aus der Enge des Sanatoriums über Venedig bis in die indische Märchenwelt führen.

Mit umfangreichem Booklet.

Enthält die vollständigen Lesungen von:

Tristan

Der Tod in Venedig

Mario und der Zauberer

Die vertauschten Köpfe

Das Gesetz

(Laufzeit: 13h 54)


Originaltitel: © 1960/ 1974 S. Fischer Verlag, (P) Norddeutscher Rundfunk. Lizenziert durch Studio Hamburg Distribution & Marketing GmbH 1979,1981,1982,1983
Hörbuch Download, Laufzeit: 13h 54min
ISBN: 978-3-8445-1309-7
Erschienen am  23. September 2013
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Die großen Erzählungen"

Nachtasyl

Maxim Gorki

Nachtasyl

Das Mißverständnis
(1)

Irène Némirovsky

Das Mißverständnis

Giovannis Zimmer
(1)

James Baldwin

Giovannis Zimmer

Letzte Lockerung

Walter Serner, Andreas Trojan

Letzte Lockerung

Leidenschaft
(1)

Irène Némirovsky

Leidenschaft

André Gide, Peter Schnyder

Gesammelte Werke X. Erzählende Werke - 4. Band

Über den Feldern
(1)

Horst Lauinger

Über den Feldern

Der Tag der Heuschrecke

Nathanael West

Der Tag der Heuschrecke

André Gide

Gesammelte Werke IX. Erzählende Werke - 3. Band

Die Abenteuerin

Edgar Wallace

Die Abenteuerin

Dom Casmurro
(1)

Joaquim Maria Machado de Assis

Dom Casmurro

Die Tagebücher

Käthe Kollwitz, Jutta Bohnke-Kollwitz

Die Tagebücher

Doktor Glas
(1)

Hjalmar Söderberg

Doktor Glas

Bei den drei Eichen

Edgar Wallace

Bei den drei Eichen

Johannes Bobrowski, Eberhard Haufe

Die Erzählungen, Vermischte Prosa und Selbstzeugnisse

Sämtliche Werke
(2)

Wilhelm Busch, Rolf Hochhuth

Sämtliche Werke

Der Doktor und sein Patient

Arthur Conan Doyle

Der Doktor und sein Patient

Im Schatten von San Marco
(7)

Martin Cruz Smith

Im Schatten von San Marco

Die Biene Maja und ihre Abenteuer
(6)

Waldemar Bonsels

Die Biene Maja und ihre Abenteuer

Das getupfte Band

Arthur Conan Doyle

Das getupfte Band

Rezensionen

Sie kennen das Hörbuch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Rezension.

Vita

Thomas Mann

Thomas Mann wurde 1875 in Lübeck geboren und wohnte seit 1894 in München. 1933 verließ er Deutschland und lebte zuerst in der Schweiz am Zürichsee, dann in den Vereinigten Staaten, wo er 1938 eine Professur an der Universität in Princeton annahm. Später hatte er seinen Wohnsitz in Kalifornien, danach wieder in der Schweiz. Er starb 1955 in Zürich. 1929 erhielt er den Literaturnobelpreis.

Zum Autor

Gert Westphal

Gert Westphal wurde 1920 in Dresden als Sohn eines Fabrikdirektors geboren. Nach einer Schauspielausbildung am Dresdner Konservatorium erhielt er 1945 sein erstes Engagement an den Bremer Kammerspielen, nebenbei begann er bei Radio Bremen als Hörspielsprecher zu arbeiten. Bereits 1948 avancierte er zum Oberspielleiter und Chef der Hörspielabteilung von Radio Bremen.
1953 wechselte Gert Westphal zum Südwestfunk in Baden-Baden, wo er bis 1959 die Hörspielabteilung leitete und zeitweilig auch Chefregisseur der Fernsehspielabteilung war. Zum Theater kehrte er 1960 als Ensemblemitglied des Züricher Schauspielhauses zurück, dem er bis 1980 angehörte. Seitdem war er freiberuflich als Schauspieler und Regisseur tätig, vor allem aber als Rezitator auf der Bühne und im Rundfunk, auf Schallplatte und CD.
Im Jahr 1984 bezeichnete ihn die ZEIT als »König der Vorleser« und qualifizierte seine Vortragskunst als virtuose Inszenierung eines »akustischen Ein-Mann-Theaters«. Er verstarb 2002 in Zürich.

Zum Sprecher

Weitere Downloads des Autoren