Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Roxane Gay

Schwierige Frauen

Stories

(3)
HardcoverNEU
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Diese Frauen kämpfen, diese Frauen geben nicht auf. Diese Frauen sind unsere Gegenwart: arm, reich, schwarz, weiß, sie sind Ehefrauen, Mütter, Wissenschaftlerinnen, Nachbarinnen, Verbrecherinnen, Liebende, Mächtige, von Gewalt Heimgesuchte. Das Schwesternpaar, das seit ihrer gemeinsamen Entführung als Kinder unzertrennlich ist. Die Frau, die mit einem Zwilling verheiratet ist, der manchmal von dessen Bruder ersetzt wird. Die Stripperin, die aufs College geht, und die schwarze Ingenieurin, die ihre Vergangenheit nicht vergessen kann: Sie alle sind gleichzeitig zu viel und zu wenig. Wir sind wie sie und geben nicht auf.

»Für Ambivalenzen gibt es nicht viel Raum, entweder schwarz oder weiß, heiß oder kalt. Manches wirkt stereotyp, anderes unheimlich echt. „Wenn man es lang genug erträgt kann man sich an fast alles gewöhnen“, schreibt Gay. Davon erzählen ihre Geschichten im Kern. Mal auf faszinierend grelle Weise, mal märchenhaft allegorisch, mal plump. Immer aber: hart und wahr.«

Shirin Sojitrawalla, Deutschlandfunk "Büchermarkt" (22. November 2021)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Anne Spielmann
Originaltitel: Difficult women
Originalverlag: Grove Press
Hardcover mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-442-75916-3
Erschienen am  09. November 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Vielfältige Frauenschicksale

Von: Kate Rapp

04.12.2021

Schwierig sind hier nicht die Frauen. Es sind die Umstände. Roxane Gay macht mit ihren kurzen Einblicken in das Leben sehr unterschiedlicher Frauen klar, dass es die Lebenssituationen sind, die Aktionen und Reaktionen der Menschen bestimmen. In diesem Buch die der Mädchen und Frauen. Manche von ihnen erfahren Glück und Liebe, viele von ihnen Rassismus und Gewalt. Es gibt enge Schwesternliebe und toxische Bruderliebe, Beurteilungen, Verurteilungen und den einen oder anderen Versuch, sich das eigene Leben zurückzuholen.Doch der Preis ist immer hoch. Frauen als Objekt, Ware, Projektionsfläche, sie wehren oder fügen sich, entwickeln eigene Lüste und Prioritäten, hassen die Männer oder lieben sie. „Schwierige Frauen“ ist eine Sammlung von Kurzgeschichten der Haitianisch-Stämmigen amerikanischen Autorin Roxane Gay, die in unterschiedlichen Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht wurden. Zusammen illustrieren sie den schwierigen Kosmos, den die patriarchale, rassistische Gesellschaft für weibliche Wesen noch immer darstellt und die unterschiedlichen Strategien, sich darin zurechtzufinden. Abwechslungsreich, erschütternd, empfehlenswert. Aus dem Amerikanischen von Anne Spielmann.

Lesen Sie weiter

Moderner Feminismus

Von: lalaundfluse

03.12.2021

Ein sehr gelungenes Buch und ein Muss als Vorsitzende einer Frauenbewegung. Unterschiedliche Anekdoten und sehr spannende Geschichten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Ich empfand nichts als schwierig, sondern einfach nur normal. Eine echter Lesetipp, bitte mehr davon.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Roxane Gay, geboren 1974, ist Autorin, Professorin für Literatur und eine der wichtigsten gesellschaftspolitischen und literarischen Stimmen ihrer Zeit. Sie schreibt u.a. für die New York Times und den Guardian, sie ist Mitautorin des Marvel-Comics »World of Wakanda«, Vorlage für den hochgelobten Actionfilm »Black Panther« (2018), dem dritterfolgreichsten Film aller Zeiten in den USA. Roxane Gay ist Gewinnerin des PEN Center USA Freedom to Write Award. Sie lebt in Indiana und Los Angeles.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Grandiose Storys.«

Marlen Horback, Welt am Sonntag (07. November 2021)

»Jedoch ist genau diese knallharte und ungeschönte Direktheit, die den guten Geschichten eine brutal schöne Virtuosität verleiht. Gay findet erstaunliche Sprachbilder für Einsamkeit und Schmerz.«

Sonja Hartl, Deutschlandfunk Kultur "Studio 9" (27. November 2021)

»Packend und kämpferisch.«

Glamour (27. August 2021)

Weitere Bücher der Autorin