Nebelinsel

Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Einkuscheln und abtauchen. Ein Buch wie für lange Winternächte gemacht.« Brigitte

Das Porträt einer Inselgemeinschaft, erzählt in betörenden Märchen
Die salzige Luft ist schwer vom Duft der Ginsterbüsche, und etwas Mystisches liegt über der Insel. Wundersame Geschichten erzählen von diesem Ort, an dem das Leben geprägt ist von der rauen Natur, alten Bräuchen und dunklen Mythen, die in den Alltag der Menschen eindringen. Da ist beispielsweise Verlyn, der mit einem Flügel statt eines zweiten Arms geboren wurde. Oder Plum, die von einem Mann entführt wird, aus dessen feuchten Locken sie winzige Muscheln kämmt … Mit jeder Erzählung taucht man tiefer ein in die Schicksale der Bewohner von Neverness und verfällt ihrer eigentümlichen Heimat.

Liebevoll ausgestattete Ausgabe mit Leinenrücken und Lesebändchen.

Weitere berührende Wunderraum-Geschichten finden Sie in unserem kostenlosen aktuellen Leseproben-E-Book »Einkuscheln und loslesen – Bücher für kurze Tage und lange Nächte«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Regina Rawlinson
Originaltitel: Folk
Originalverlag: Bloomsbury
Hardcover, Halbleinen, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 15 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-336-54804-0
Erschienen am  04. November 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Teilweise schwierig einzuschätzen

Von: wonderful.colourful

03.02.2021

[Werbung Rezensionsexemplar Durch viele verschiedene Geschichten, die hier und da ineinander verwoben sind, werden die Geschichten der Bewohner der Nebelinsel erzählt. Alle Geschichten werden durch phantastische Elemente ergänzt und erhalten dadurch etwas magisches, in der tristen Realität. Dieses Buch hat es mir, aus verschiedenen Gründen, nicht immer ganz leicht gemacht, jedoch hatte ich meinen Spaß beim Lesen. 
Zum einen hatte ich meine Schwerigkeiten mit den Charakteren bzw. konnte ich keine richtige Bindung aufbauen und hätte gern mehr mit ihnen mitgefiebert. Zum anderen sagte mir der Schreibstil nicht immer zu und ich habe echt lange für das Buch gebraucht, weil ich manchmal einfach nicht in der Stimmung für die Geschichte war. Alles in allem fällt es mir wirklich schwer hier eine Punktevergabe vorzunehmen, da es mir zwar durchaus gefallen hat, aber es eben ein Buch ist, welches wohl nicht für jedermann geeignet ist. 7/10 Buchstapel

Lesen Sie weiter

Mythen, Volksmärchen und Legenden auf der "Nebelinsel"

Von: Cherry

16.05.2020

„Normalerweise sind die Figuren in Volksmärchen reine Archetypen ohne Eigenleben. Ich wollte über echte Menschen schreiben, ihnen Gefühle und psychologische Tiefe verleihen und ihre Geschichten gleichzeitig in die Welt von Volkserzählungen einbetten.“ sagt die Autorin Zoe Gilbert über ihr Buch "Nebelinsel" (Original: "Folk"). Ihre Intention war auf jeder Seite der Mythensammlung über das Dorf Neverness zu spüren. Doch nehmt euch in Acht, denn nicht jede Geschichte verspricht ein Happy End. Neblige Nächte, tosende Stürme und eine düstere Atmosphäre sind der Alltag des kleinen Örtchens. Zwar sind alle Charaktere von einem Zauber umgeben, dieser wird jedoch nicht genutzt, um die Leser*innen mit Schönheit zu blenden, sondern ihnen metaphorisch die Realität darzubieten. Und diese ist nur selten schön. Morde, Vergewaltigung, Sucht, Depression und unerfüllte Leidenschaften machen einen großen Teil der Geschichten aus, wohingegen positive Themen wie bedingungslose Mutterliebe oder die ehrgeizige Suche nach Wahrheit nur ab und an durch die Meeresoberfläche blitzen wie kleine silberne Muscheln am schlammigen Grund. Es empfiehlt sich übrigens, die Erzählungen in der vorgegebenen Reihenfolge zu lesen, da sie chronologisch angeordnet sind. Sonst könnte es passieren, dass ihr euch eine Überraschung vorwegnehmt. Da ich eine Freundin düsterer Geschichten bin, habe ich viele der Erzählungen genossen. Vor allem diejenigen, in denen es um Mütter und Töchter ging, haben es mir angetan. Einige andere wiederum konnten mich beim Lesen nicht verzaubern oder haben sich erst im Nachhinein als brillant erwiesen. Wie bei Märchen so üblich, erschließen sich nicht alle Worte gleich auf Anhieb, sondern müssen erst einmal sacken gelassen werden, um ihre Tiefe gänzlich ausbreiten zu können. Einen bleibenden Eindruck haben vor allem „Schwadenkluft“, „Verlyns Glück“ und „Stachellied“ bei mir hinterlassen, was allerdings nicht heißen soll, dass nicht auch einige andere eindrucksvoll erzählt wurden. Da ich beim Lesen jedoch auch ein paar Hänger erlebte, gebe ich "Nebelinsel" starke 3,5 Sterne.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

»Nebelinsel« ist Zoe Gilberts erstes Buch. Eine der Erzählungen daraus wurde mit dem renommierten Costa Short Story Award ausgezeichnet. Die Autorin studierte Fiction und Creative Writing an der University of Chichester und ist Mitbegründerin des London Lit Lab. Sie lebt im Süden von London, wo echte und geisterhafte Wälder als Inspiration für ihren nächsten Roman dienen.

Mehr über die Autorin finden Sie unter zoegilbert.com und mindandlanguage.blogspot.com

Zur Autor*innenseite