Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Britta Buchholz

Mutterseelenallein

Eine Tochter findet ihren Weg

HardcoverNEU
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Wenn die eigene Mutter stirbt, ist das ein tiefer Einschnitt für eine Tochter. Egal, wie gut oder schlecht die Beziehung zur Mutter war.«

Das Buch von Britta Buchholz ist eine Liebeserklärung an die Mutter – aber auch ein Appell, sie loszulassen. Als sie ihre Mutter mit 31 Jahren verliert, bricht für sie eine Welt zusammen. Es ist Verzweiflung und die tiefe Erschütterung, in der Trauer zu versinken. Nach und nach jedoch versteht sie, dass es um mehr als Trauer geht. Sie liest Bücher über den Verlust der Mutter, sie tauscht ihre Erfahrungen mit anderen aus, bis sie schließlich erkennt, dass es etwas mit ihrer eigenen Entwicklung, ihrem Weg als Frau und dem Erwachsenwerden zu tun hat. Berührend erzählt sie ihre persönliche Geschichte und setzt sie ins Verhältnis zu Frauen, die ebenfalls ihre Mutter früh verloren haben.

Mutterseelenallein ist eine Mut, Kraft und Hoffnung gebende Lektüre für alle Frauen auf dem Weg zu sich selbst.


Hardcover mit Schutzumschlag, 240 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
ISBN: 978-3-424-35120-0
Erschienen am  26. April 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Als Sachbuch geeignet, als Roman missglückt

Von: Katrin Lichtenfeld

15.05.2022

Mich, ebenfalls eine Tochter ohne Mutter, hat das Buch leider kaum wirklich berührt. Es lebt von einem großen wissenschaftlichen Fundus, der ausführlich beschreibt, was die Beziehung Töchter/Mütter ausmacht und umgekehrt. Das macht gefühlt gut 2/3 des Buches aus. Den Rest füllt der eigene Erfahrungsschatz der Autorin mit ihrer Trauer über den frühen Verlust der Mutter und ihr nicht darüber hinwegkommen. In Dauerschleife beginnen Sätze mit „Wir Töchter ohne Mütter“, das langweilt mich nach einer Weile. Ihre Reise nach Lanzarote und zu sich erscheint mir wenig glaubwürdig und ist gepflastert mit Klischees (Katzen, Hunde, spielende Kinder, Wasser/Meer, Begegnungen etc.), die ihren emotionalen Weg veranschaulichen sollen. Sie nutzt Namedropping zur Aufwertung ihres Selbstwertgefühls, das missfällt mir und hat hier in meinen Augen nichts zu suchen. Die Autorin gibt vor, nicht nur Tagebuchaufzeichnungen oder einen Ratgeber geschrieben zu haben, sondern einen autobiografischen Roman. Ihre schriftstellerischen Fähigkeiten haben mich leider nicht überzeugt und selten berührt. Viele Töchter ohne Mütter werden das vermutlich anders sehen.

Lesen Sie weiter

Total bewegend

Von: Sunflower18

10.05.2022

Britta Buchholz hat sich ein sehr schwieriges Thema ausgesucht: die Bewältigung des Todes der eigenen Mutter. Irgendwann kommen wir alle in diese Situation und ich bin der Meinung, dass dieses Buch im Trauerprozess sehr hilfreich ist. Es ist realistisch geschrieben, aber es zieht nicht herunter. Es verknüpft die Vergangenheit mit den schönen Erinnerungen mit der gegenwärtigen, schwierigen Zeit der Trauernden. Es ist zutiefst bewegend und wirklich lesenswert. Es werden auch Möglichkeiten zur Trauerbewältigung aufgezeigt, aber es wird eben auch gesagt, dass nicht jede Möglichkeit auch für jeden das Richtige ist. Diese Ehrlichkeit ist wertvoll, genau wie dieses Buch. Chapeau!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Britta Buchholz ist ausgebildete Journalistin, schrieb für Die Zeit und den Tagesspiegel und arbeitet als Korrespondentin des ZDF im Hauptstadtstudio Berlin. Sie realisierte bisher mehrere TV-Dokumentationen. Unter anderem schrieb sie das Drehbuch für den 90-minütigen Film 'Deutsche Seelen' über die Colonia Dignidad in Chile- und lebte dafür zwei Monate in der einstigen Sekte. Für den Film 'Die Macht der Manager' erhielt sie den Helmut-Schmidt-Journalistenpreis. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Zur Autor*innenseite

Events

18. Juni 2022

Lesung mit Britta Buchholz: Mutterseelenallein

19:00 Uhr | Stadecken-Elsheim | Lesungen
Britta Buchholz
Mutterseelenallein