Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Friedrich Nietzsche

Menschliches, Allzumenschliches

Menschliches, Allzumenschliches
Hardcover
6,95 [D] inkl. MwSt.
6,95 [A] | CHF 10,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Nietzsches Vermächtnis, das seine berühmteste Sammlung von Aphorismen auf den Punkt bringt, ist der Nihilismus als lebensbejahende Kraft. Er ist die Voraussetzung für die Entfaltung eines neuen und befreiten Lebens. Denn nur die Zerschlagung des alten Denkens in Kunst, Religion und Moral gibt dem 'freien Geist' die Möglichkeit, in ironischer Distanz zu sich und der Welt die überlieferten Illusionen zu überwinden ('Gott ist tot') und zu den eigentlichen Werten, dem besten Teil seiner diesseitigen Existenz vorzudringen. Dieser geistigen Haltung entspricht das aphoristische Denken Nietzsches, das starre Begriffe und Systeme meidet: Die Suche nach Wahrheit geschieht im befreiten Raum der Gedanken und setzt auf die aktive Mitarbeit der Leser.


Hardcover, Pappband, 640 Seiten, 12,2 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-86647-000-2
Erschienen am  27. February 2006
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Menschliches, Allzumenschliches"

Ein Porträt des Künstlers als junger Mann

James Joyce

Ein Porträt des Künstlers als junger Mann

Dao De Jing
(2)

Lao Zi, Michael Hammes

Dao De Jing

Hauffs Märchen

Wilhelm Hauff

Hauffs Märchen

Der Untertan

Heinrich Mann

Der Untertan

Italienische Reise
(1)

Johann Wolfgang von Goethe, Helmut Schlaiß

Italienische Reise

Die blaue Hand

Edgar Wallace

Die blaue Hand

Thomas Mann und die Seinen

Marcel Reich-Ranicki

Thomas Mann und die Seinen

Ein Weihnachtsmärchen

Charles Dickens

Ein Weihnachtsmärchen

Die Drehung der Schraube
(1)

Henry James

Die Drehung der Schraube

Schilf im Wind
(5)

Grazia Deledda

Schilf im Wind

Kreutzersonate
(2)

Leo Tolstoi

Kreutzersonate

Die Kunst des Liebens
(3)

Erich Fromm

Die Kunst des Liebens

Huckleberry Finn

Mark Twain

Huckleberry Finn

Tagebuch einer Lady auf dem Lande
(2)

E. M. Delafield

Tagebuch einer Lady auf dem Lande

Winesburg, Ohio
(1)

Sherwood Anderson

Winesburg, Ohio

Sturmhöhe
(4)

Emily Brontë

Sturmhöhe

Dantons Tod

Georg Büchner

Dantons Tod

Vaterjahre

Michael Kleeberg

Vaterjahre

Kreuzblume

Andrea Schacht

Kreuzblume

Die gestohlenen Stunden
(6)

Sarah Maine

Die gestohlenen Stunden

Rezensionen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Friedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche (1844–1900) stammt aus einer pietistischen Pfarrersfamilie. Nach dem frühen Tod des Vaters wurden ihm Mutter und Schwester zu Hauptadressaten daheim in Naumburg. So sehr er sich in Denken und Fühlen auch von allen Ursprüngen entfernte, bis zu seiner geistigen Umnachtung 1888 und der damit einhergehenden Heimkehr in den Schoß der Familie hielt er den Briefverkehr mit Franziska Nietzsche aufrecht.

Zum Autor

Weitere Bücher des Autors