Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Loveday Trinick , Teagan White

Das Museum des Meeres

Eintritt frei!

Mit Illustrationen von Teagan White
Ab 8 Jahren
Das Museum des Meeres
Hardcover
25,00 [D] inkl. MwSt.
25,70 [A] | CHF 35,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Tauche ein in die Unterwasserwelt unserer größten und wertvollsten Lebensräume: der Ozeane!

Nach dem "Planetarium" öffnet nun die größte Ausstellung der Erde ihre Pforten! 71 Prozent der Erdoberfläche sind von Meeren bedeckt. Tritt ein und entdecke, was und wer hier lebt: Erkunde die verschiedenen Ökosysteme des Arktischen, Atlantischen, Indischen, Pazifischen und Südlichen Ozeans!

Dieses Museum zeigt uns die Schönheit der Weltmeere mit allen ihren Bewohnern, begleitet von informativen Sachtexten der Meeresbiologin Loveday Trinick. Auf großformatigen Tableaus mit liebevoll und detailgetreu gezeichneten Gouache- und Aquarellmalereien der Illustratorin Teagan White sind – wie in einem Aquarium – Korallen, Quallen, Rochen, Schildkröten, Delfine, Wale und vieles mehr zu sehen. Jedes Kapitel befasst sich mit einer Gattung oder einem Lebensraum wie Nesseltiere, Säugetiere, Fische oder Korallenriffe.

Der neue Band der "Museums-Reihe" fasziniert mit wunderschönen Einblicken in Lebensräume, die uns sonst verborgen bleiben.

Dieses Buch wird klimaneutral produziert.


Aus dem Englischen von Ute Löwenberg
Originaltitel: Oceanarium
Originalverlag: Big Picture Press
Mit Illustrationen von Teagan White
Hardcover, Pappband, 104 Seiten, 27x37
mit Goldfolienprägung auf dem Cover
37 Farbtafeln
ISBN: 978-3-7913-7462-8
Erschienen am  01. March 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Ein wundervolles Buch für Groß und Klein!

Von: J.Löwe

22.09.2021

“Das Museum des Meeres” von Loveday Trinick (Text) und Teagan White (Illustrationen), wurde 2021 vom PRESTEL-Verlag veröffentlicht und ist ein faszinierendes sowie wundervoll gestaltetes Buch für alle, die sich für unsere Ozeane/Meere interessieren und mehr über diese und ihre Bewohner erfahren wollen. Schon einmal vorweg: In meinen Augen handelt es sich um ein Buch, das einen nicht nur beim Lesen in den Bann zieht, sondern auch einfach nur beim Durchblättern und Anschauen. Schon alleine die Illustrationen finde ich super schön, mit viel Liebe zum Detail. Zum Aufbau des Buches: Wie der Titel schon verrät, ist das Buch wie ein Besuch in einem Museum aufgebaut, mit dem Unterschied, dass ich mir dieses hier zu jeder Zeit und ohne Eintritt zu bezahlen anschauen kann - so lange und so oft ich mag. Das Buch ist nicht in “Kapitel” sondern in “Säle” aufgeteilt. So gelangt man quasi erstmal in den Eingangsbereich. Hier wird man erstmal Willkommen geheißen und bekommt einen sehr anschaulichen Überblick über die Tiefenzonen des Meeres und unseren “Blauen Planeten”. Anschließend gelangt man nach und nach zu den einzelnen Sälen, die sich z.B. mit dem Plankton, einzelnen Fischarten, Säugetieren, Vögeln und Reptilien beschäftigen. Insgesamt gibt es neun solcher Säle und abgerundet wird das Ganze mit der “Bibliothek” (u.a. Stichwortverzeichnis, Kuratoren). Jeder Saal ist ebenfalls noch einmal unterteilt. So betrachtet man im Saal 1 (Plankton) zunächst das Phytoplankton und anschließend das Zooplankton und in Saal 8 (Reptilien) Meeresschildkröten, das Leistenkrokodil und Seeschlangen. Man erfährt zu jeder Tierart erst einmal Allgemeines und im Anschluss werden einige Vertreter aufgeführt, zu denen man ebenfalls tolle Informationen vermittelt bekommt (z.B. Typisches zu ihrem Aussehen oder ihrem Verhalten). Danach folgend wundervolle Illustrationen dieser Vertreter, die ich mir so gerne anschaue. Auch werden in den verschiedenen Sälen einige typische Lebensräume der entsprechenden Tierarten vorgestellt. Bei den Reptilien z.B. die Galápagos-Inseln oder bei den Nesseltieren (Saal 2) das Korallenriff. Auch hier gibt es innerhalb der Illustrationen wieder viel zu entdecken! Inhalt: Durch dieses Buch bekommt man meiner Meinung nach einen tollen Überblick über unsere Meere als Lebensraum und ihre Bewohner. Die Autorin, Loveday Trinick, die selber Meeresbiologin ist, teilt ihr fundiertes Wissen und in Kombination mit den zahlreichen Illustrationen wirkt der Text nie überladend und überfordert nicht (immerhin ist es ja kein Lexikon). Es herrscht eine gute Balance zwischen Text und Illustrationen. Auch deshalb ist dieses Buch sowohl etwas für große als auch kleinere Leser (v.a. Schulkinder). Für Kindergartenkinder könnte das Buch vllt. etwas zu viel an Informationen haben, die sie ggf. langweilen/überfordern KÖNNTEN (ich habe selber NOCH keine Kinder und kann das nicht so gut einschätzen). Auch die Zeichnungen könnten für ein Kleinkind (2-4 Jahre) evtl. zu detailiert bzw. nicht einfach genug sein. Deshalb würde ich das Buch ab etwa 6 oder 8 Jahre empfehlen, doch das kommt sicher auf das Kind und dessen Interessen an. Ich hätte mir das Buch bestimmt auch schon eher angeschaut :) In Saal 9 wird übrigens auch noch das Thema “Der Mensch und das Meer” angesprochen, was ich als ein sehr wichtiges Thema betrachte. Hier wird, wenn auch etwas knapp, veranschaulicht, welchen Einfluss der Mensch auf unsere Ozeane hat und es gibt einen kleinen Überblick darüber, wie sich das Verhalten der Menschen auf diese auswirkt. Unsere Meere sind in Gefahr und es besteht definitiv Handlungsbedarf. Die Autorin betont, dass unser Meer eine wertvolle Ressource ist, die zu schützen ist. Spätestens nach diesem Buch sollte bei hoffentlich jedem eine gewisse Faszination für unsere Weltmeere entstanden sein und das Bewusstsein darüber, wie wertvoll und schützenswert diese sind. Im besten Fall schaut man dann auch ein bisschen mehr auf sein eigenes Verhalten und minimiert z.B. die Verwendung von Plastik :) Auch kleine Schritte können etwas bewirken! Gestaltung/Optik: Das Buch ist deutlich größer als ein “normales” Bilderbuch und dadurch auch kein Leichtgewicht. Es geht in Richtung A3, aber dafür haben die aufwendigen, z.T. sehr detaillierten und wunderschönen Illustrationen viel Platz und bekommen die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. So gibt es stets viel zu entdecken, wenn man sich Zeit beim Anschauen der Zeichnungen lässt. Für diese Art von Buch eine schöne Größe, finde ich! Das Buch wirkt auf mich außerdem sehr hochwertig und stabil. Ein absoluter Hingucker in jedem Fall. Zudem ist es klimaneutral produziert worden. Fazit: Das Buch bekommt von mir eine klare Weiterempfehlung! Egal ob beim Lesen oder lediglich beim Durchblättern, um sich die wunderschönen Zeichnungen anzuschauen: Mir bereitet dieses Buch jedes Mal sehr viel Freude. Ich dachte mir bereits am Anfang des Buches “Wenn ich es bereits als Kind gelesen hätte...vielleicht hätte ich dann Meeresbiologie studiert!?” Das Buch liefert viele Infos Rund um unsere Weltmeere, ist aber dennoch kurzweilig und sehr unterhaltsam. Übrigens: Ich bin kein typischer Museumsgänger. Viele Museen langweilen mich schnell. Naturkundemuseen z.B., die sich mit unserer Umwelt beschäftigen, finde ich dagegen i.d.R. richtig toll. Auch deshalb mag ich dieses Buch so sehr und es hat mir Spaß gemacht so viel Neues zu lernen und mein Interesse an der Welt der Ozeane zu noch zu verstärken. Gleichzeitig lädt das Buch zum Nachdenken ein!

Lesen Sie weiter

Eine tolles Meeresbuch

Von: Meine_welt_aus_buchstaben

31.08.2021

Dieses Buch ist ein riesen großes Museum für Groß und Klein. Ich war von der gesamten Größe ‎28 x 1.7 x 37.8 cm ziemlich überrascht. Die ersten Seiten sind schon sehr eindrucksvoll beschrieben und überzeugen mit ihrer großen Schrift und kurzen Einleitung. In dem Museum gibt es 9 Säle. Wir beginnen mit Saal 1 Plankton. Hier werden mit super schönen illustration die kleinsten Lebewesen des Meeres vorgestellt. Saal 2 beinhaltet die Nesseltiere. Kurze und prägnanten Sätze verschaffen uns einen Überblick über die Quallen und Seeanemonen. Jede Seite wurde mit viel Liebe und Hingabe erstellt. Die einzelnen illustration haben ihren ganz besonderen Reiz. Naturgetreu und hautnah wird die Arten vielfalt vermittelt. Meeresvögel und Meeresreptilien gibt es natürlich auch zu sehen. Von der Silbermöwe, dem Papageitaucher und dem Kaiserpinguin geht es zu den Schildkröten, den Krokodile und den Schlangen. Am Schluß lernen wir auch noch etwas über unsere Umwelt. Über das Gleichgewicht zwischen Mensch und Meer. Dieses Buch gibt viele Fakten und Wissen weiter. Es wird sich in unsere Meeressammlung hervorragende einfügen. Eine klare Empfehlung für Jung und Alt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Teagan White

Teagan White ist eine amerikanische Künstlerin und Illustratorin. In detaillierten Gouachen und Aquarellen sowie Strichzeichnungen zeigt sie meisterhaft die Flora und Fauna. Whites Bilder zeigen natürlich gedeckte Farben, ornamentale Kompositionen und akribische Details.

Zur Autor*innenseite

Loveday Trinick

Loveday Trinick ist eine englische Meeresbiologin. Sie arbeitet als Bildungsreferentin am National Marine Aquarium in Plymouth, England. Dort zeigt sie Schulklassen auf spannende Weise, wie wichtig das Meer, die Ozeane und deren Lebewesen für unsere Welt ist.

Zur Autor*innenseite