Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Jens Lapidus

Kreuzverhör

Thriller

eBook epub
12,99 [D] inkl. MwSt.
12,99 [A] | CHF 16,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Die dunkle Seite Stockholms: Seit Jahren werden junge Mädchen von einem geheimen Täterring missbraucht. Jeder, der droht, die Machenschaften dieses menschenverachtenden Netzwerks aufzudecken, wird gnadenlos eliminiert. Anwältin Emilie vertritt eines der jungen Opfer. Katja ist schwer traumatisiert, stellt sich aber dennoch den quälenden Fragen der Staatsanwaltschaft, um die Peiniger dingfest zu machen. Als Katja brutal niedergemetzelt wird, setzen Emilie und ihr Freund Teddy - ein Ex-Knacki, der sich in der Stockholmer Unterwelt bestens auskennt - alles daran, den Mörder zu finden. Doch sie werden selbst von Jägern zu Gejagten, die mit aller Macht zum Schweigen gebracht werden sollen.

»Spannend bis zuletzt.«

Die Presse am Sonntag (14. December 2021)

Aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann
Originaltitel: TOP DOGG
Originalverlag: Wahlström & Widstrand
eBook epub (epub), ca. 640 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-20377-1
Erschienen am  16. August 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Stockholm Reihe

Ähnliche Titel wie "Kreuzverhör"

Schattenjunge
(7)

Carl-Johan Vallgren

Schattenjunge

Leichenschilf

Anna Jansson

Leichenschilf

Aschenputtel

Kristina Ohlsson

Aschenputtel

Firstborn
(2)

Filip Alexanderson

Firstborn

Die 2. Chance - Women's Murder Club
(3)

James Patterson

Die 2. Chance - Women's Murder Club

Good Girl. Entführt

Mary Kubica

Good Girl. Entführt

Einsam bist du und allein
(8)

Mary Higgins Clark

Einsam bist du und allein

Bestechung

John Grisham

Bestechung

Das Mädchen im Eis

Robert Bryndza

Das Mädchen im Eis

Schwesterherz

Kristina Ohlsson

Schwesterherz

DEMUT

Mats Olsson

DEMUT

Die Bestimmung des Bösen

Julia Corbin

Die Bestimmung des Bösen

Gefährliche Mittsommernacht

Christoffer Holst

Gefährliche Mittsommernacht

Die Kreuzfahrer

Wladimir Kaminer

Die Kreuzfahrer

Das siebte Kind
(5)

Erik Valeur

Das siebte Kind

Beutegier

Jack Ketchum

Beutegier

Irrsinn

Dean Koontz

Irrsinn

Eine zweite Chance
(4)

Karin Alvtegen

Eine zweite Chance

Totes Meer

Brian Keene

Totes Meer

Im Koma
(2)

Joy Fielding

Im Koma

Rezensionen

Dranbleiben lohnt sich

Von: Peter

12.01.2022

Die Stockholmer Anwältin Emilie versucht gerade mit ihrer eigenen Kanzlei Fuß zu fassen, als sie von einer jungen Frau um Hilfe gebeten wird. Katja und zahlreiche andere wurden als Mädchen von einem Täterring missbraucht und soll nun bei der Polizei dazu ausssagen, doch bereits kurze Zeit später wird sie ermordet. Mit Hilfe von Teddy, einem Ex-Knacki, versucht Emilie der Sache auf den Grund zu gehen und bringt dabei nicht nur sich in Gefahr. Selten habe ich mich so schwer getan, mit einem Buch auch nur zu beginnen. Denn erst als ich gerade mit dem Lesen starten wollte, stellte ich fest, dass dies bereits der 2. (oder sogar 3.?) Band einer Reihe ist. Die Motivation war erstmal dahin. Versuche meine (angenommenen) Wissenslücken mit dem Hörbuch des 1. (oder2.?) Bandes zu füllen brach ich mehrmals ab - zu viele Figuren, zu viele Handlungsstränge, nichts was mich wirklich fesseln konnte. Schließlich zwang ich mich regelrecht, doch mit der Lektüre zu beginnen, felsenfest davon überzeugt, dass ich diesem Roman nichts würde abgewinnen können. Was soll ich sagen? Ich habe mich geirrt. Es brauchte zwar einige Zeit, bis ich mich auf die einzelnen parallelen Handlungen und die dazugehörigen Figuren einlassen und einen gewissen Überblick gewinnen konnte, aber dann fühlte ich mich in bester Thriller-Marnier gut unterhalten. Relevante Informationen aus dem Vorgängerband werden quasi nebenbei vermittelt, ohne dabei überhandzunehmen. Man kann dieses Buch also auch wirklich gut nur für sich lesen. Etwas unglücklich fand ich die Slangsprache, die zum Glück im Laufe der Geschichte weniger wird. Vielleicht hätte man hier bei der Übersetzung anders vorgehen können. Fazit: manchmal ist es besser, möglichst unvoreingenommen drauflos zu lesen. Einen Einstieg zu finden war mühsam, aber das Dranbleiben hat sich definitiv gelohnt. Die Geschichte ist clever komponiert und bleibt bis zum Schluss spannend, wenn sich schließlich alles zu einem schlüssigen Gesamtbild zusammenfügt.

Lesen Sie weiter

Langatmig und verwirrend

Von: Schnarky

21.09.2021

Dies war das erste Buch von Jens Lapidus welches ich lesen durfte und auch sicherlich das letzte. Der Schreibstil und die Sprache gefallen mir überhaupt nicht. Auch ist es recht verwirrend geschrieben. Jedes Kapitel behandelt einen anderen der vier Erzählstränge, die ständig wechseln und dann gefühlt nach Ewigkeiten zusammenfinden und einen Sinn ergeben. Ich fand es eher langatmig und langweilig. Von einem Thriller erwarte ich Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite. Vielleicht mag es an der Übersetzung liegen, denn das Thema an sich verspricht ja Spannung.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Jens Lapidus (geboren 1974) hat eine der erstaunlichsten Karrieren Schwedens inne. Er ist nicht nur einer der angesehensten Strafverteidiger des Landes, sondern auch einer der erfolgreichsten Autoren. Durch seine anwaltliche Tätigkeit verfügt er über mannigfaltige Kontakte zu Schwerverbrechern und genuine Einblicke in die schwedische Unterwelt, die Normalsterblichen normalerweise verwehrt bleiben. Die Authentizität, Schnelligkeit und Direktheit seiner Romane suchen ihresgleichen. Seine Bücher wurden in 30 Sprachen übersetzt, vielfach preisgekrönt und mehrfach verfilmt.

Zum Autor

Susanne Dahmann studierte Geschichte, Skandinavistik und Philosophie an den Universitäten Kiel und Freiburg im Breisgau. Nach dem Magisterexamen war sie in einem Stuttgarter Sachbuchverlag tätig. Seit 1993 übersetzt sie Bücher, hauptsächlich aus dem Schwedischen, aber auch aus dem Dänischen. Ihr Arbeitsbereich umfasst sowohl Belletristik als auch Sachbuch. Sie übersetzte unter anderem Henrik Berggrens Bücher über Olof Palme und Dag Hammarskjöld, sowie Lena Einhorns »Ninas Reise« und für das Fritz Bauer Institut in Frankfurt die schwedischen und dänischen Texte von Fritz Bauer. Susanne Dahmann lebt in Marbach am Neckar, wo sie zusammen mit anderen Kolleginnen ein Literaturbüro für Lektorat, Übersetzung und Kulturprojekte betreibt.

Zur Übersetzerin

Pressestimmen

»Starker Stoff!«

Publishers Weekly (26. July 2019)

»Endlich: ein großer europäischer Thriller, der es mit den Stieg-Larsson-Krimis aufnehmen kann - und eine vollkommen neue Welt eröffnet. Verdammt aufregend!«

James Ellroy zu SCHWEIGEPFLICHT (31. July 2019)

Weitere E-Books des Autors