Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Anika Beer

Ein Meer aus Sonnenblumen

Roman

(3)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine kleine Pension, ein geheimnisvoller Gast und Sonnenblumen, so weit das Auge reicht ...

Im Hinterland der Costa Brava, inmitten von blühenden Sonnenblumenfeldern, liegt die kleine Pension »El Gira-sol«, die Matea in dritter Generation führt. Als Ben aus Deutschland mit seiner achtjährigen Tochter Flor eintrifft, fühlt sie sich gleich zu ihm hingezogen. Und auch Ben scheint die gemeinsame Zeit zu genießen. Doch dann beginnt er, Fragen zu Mateas Schwester Riza zu stellen, die vor zehn Jahren spurlos verschwunden ist. Was hat Ben mit Riza zu tun? Und wieso hat er für seinen Urlaub ausgerechnet diese Pension ausgewählt? Schon bald ahnt Matea, dass Ben und sie weit mehr verbindet als ein harmloser Sommerflirt ...


eBook epub (epub), ca. 352 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-27357-6
Erschienen am  16. May 2022
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Ähnliche Titel wie "Ein Meer aus Sonnenblumen"

Sommerträume auf Sylt

Stephanie Jana, Ursula Kollritsch

Sommerträume auf Sylt

Beinahe Alaska
(2)

Arezu Weitholz

Beinahe Alaska

Die Bucht der Lupinen

Johanna Laurin

Die Bucht der Lupinen

Die Liebenden von Nizza
(9)

Johanna Laurin

Die Liebenden von Nizza

Chiemseesommer
(2)

Franziska Blum

Chiemseesommer

Die Inselfrauen

Sylvia Lott

Die Inselfrauen

Osterglockenträume
(3)

Clara Jensen

Osterglockenträume

Boy meets Girl

Julia Holbe

Boy meets Girl

Das Geheimnis unserer Herzen
(3)

Marc Levy

Das Geheimnis unserer Herzen

Das Weihnachtsherz

Angelika Schwarzhuber

Das Weihnachtsherz

Plötzlich Brautzilla
(7)

Emily Falk

Plötzlich Brautzilla

Der Dünensommer

Sylvia Lott

Der Dünensommer

Das Haus der vergessenen Kinder
(3)

Clara Frey

Das Haus der vergessenen Kinder

Gespräche mit Freunden

Sally Rooney

Gespräche mit Freunden

Zwei Wochen im Juni

Anne Müller

Zwei Wochen im Juni

Im Herzen das Glück

Lucy Dillon

Im Herzen das Glück

Sterne über dem Comer See
(4)

Jan Moran

Sterne über dem Comer See

Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe

Beth O'Leary

Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe

Nagel im Himmel
(4)

Patrick Hofmann

Nagel im Himmel

Wo auch immer ihr seid

Khuê Pham

Wo auch immer ihr seid

Rezensionen

Urlaubssehnsucht

Von: niwibo

07.08.2022

Eine kleine Pension, ein geheimnisvoller Gast und Sonnenblumen, so weit das Auge reicht... Im Hinterland der Costa Brava, inmitten von blühenden Sonnenblumenfeldern, liegt die kleine Pension "El Gira-Sol", die Matea in dritter Generation führt. Als Ben aus Deutschland mit seiner achtjährigen Tochter Flor eintrifft, fühlt sie sich gleich zu ihm hingezogen. Und auch Ben scheint die gemeinsam Zeit zu genießen. Doch dann beginnt er, Fragen zu Mateas Schwester Riza zu stellen, die vor zehn Jahren spurlos verschwunden ist. Was hat Ben mit Riza zu tun? Und wieso hat er für seinen Urlaub ausgerechnet dieses Pension ausgewählt? Schon bald ahnt Matea, dass Ben und sie weit mehr verbindet als ein harmloser Sommerflirt... Die kleine Flor schreibt Briefe an ihrer Mutter, die irgendwo in der Welt unterwegs ist, in Peru, in Australien oder auch in Spanien. Das Dumme ist, Flor weiß es nicht, denn ihre Mutter hat sich vor einem Jahr von ihrem Vater Ben getrennt und ist seitdem spurlos verschwunden. Ben und Flor wissen nur, dass Riza aus der kleinen spanischen Stadt El Pont kommt. Und dorthin sind sie nun unterwegs, denn Riza hat Flor das Versprechen gegeben, sich irgendwann dort mit ihr zu treffen. Wann jedoch genau, das steht in den Sternen. In der kleinen Pension zwischen den großen Sonnenblumenfeldern treffen sie auf Matea und ihre Familie. Nach und nach kristallisiert sich heraus, dass Riza die Schwester von Matea ist. Kann Matea Flor helfen, ihre Mutter wiederzufinden? In diesen wenigen Tagen wird das Leben von Flor und den Erwachsenen auf den Kopf gestellt. Und am Ende der Zeit ist nichts mehr wie zuvor. Ein liebenswertes Buch, wie ein kleiner Kurzurlaub in Katalonien. Man spürt förmlich den heißen Wind, möchte eintauchen in das Meer von Sonnenblumen und einfach nur die Zeit genießen. Genau der richtige Lesestoff für einen langen Tag im Garten...

Lesen Sie weiter

Ein absolutes Wohlfühlbuch, das man lieben muss!

Von: Sandra M. - literaturwohnung

30.07.2022

„Auch die Menschen, die dort leben, sind so. Fest wie die Erde, leuchtend und sonnenwarm in ihren Farben und Stimmen, und so sicher und gelassen bis ins Innerste, weil sie ihre Berge und das Meer und den Wind so gut kennen.“ (S. 5) In dem Buch geht es um Matie, die mit Familie und Freunden in El Pont lebt und eine kleine Pension, das „El Gira-sol“ betreibt. Eines Tages kommt Ben mit seiner achtjährigen Tochter Flor aus Deutschland zu Gast. Matie fühlt sich von erster Sekunde an zu ihm hingezogen. Es scheint, als würde es auf Gegenseitigkeit beruhen. Doch was hat es mit den Fragen zu ihrer Schwester Riza auf sich, die er ihr stellt? Denn Riza ist seit Jahren aus El Pont verschwunden und bisher nicht zurückgekehrt, was Matie noch immer das Herz schwer werden lässt. Aber was verheimlicht Ben ihr? Weiß er vielleicht mehr als sie? Die Geschichte habe ich von Seite zu Seite genossen. Es war nicht dieses künstliche Drama, was in manch anderen Büchern herrscht, damit die Leser*innen sich nicht langweilen. Sondern eine Story mit Herz und Verstand, die ebendieses auskam und absolut zum Wohlfühlen eingeladen hat. Manches Mal fühlte ich mich, als wäre ich in El-Pont. Würde das Sonnenblumenfeld sehen und die Sonnenstrahlen meine Nasenspitze kitzeln. Es lädt absolut zum Wohlfühlen ein. Mir wurde oft warm ums Herz und schon in der nächsten Sekunde brach es fast entzwei. Würde ich jetzt sagen, wieso, dann würde ich zuviel verraten. Trotzdem waren das ganz herzzerreißende Momente, von Bens Art ganz zu schweigen. Einfach ein toller Mensch, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe und mich am liebsten mit ihm unterhalten hätte. Er war in der Geschichte wie der Freund von nebenan, dem du alles erzählen kannst und er immer ein offenes Ohr für dich hat. Ebenso Matie. Ihre Art war absolut erfrischend und sie so lebendig, dass ich mir glatt eine Scheibe abschneiden würde. Sie hatte den nötigen Pepp, der der Geschichte und dem ganzen Setting noch mehr Glanz und Tiefe verlieh. Beides Protagonisten, die definitiv im Kopf aber viel mehr noch im Herzen bleiben. In der Geschichte geht es um das Vermissen, die Sehnsucht nach Freiheit und das Ankommen. Eine Story, die soviel Wohlfühlatmosphäre schenkt, dass man nicht will, dass es endet.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Anika Beer ist ein Herbstkind des Jahres 1983 und wuchs in der Bergstadt Oerlinghausen am Teutoburger Wald auf. Die Welt der Geschichten begleitet sie seit frühester Kindheit: Sie lernte mit 3 Jahren lesen, im Alter von 8 bekam sie eine Schreibmaschine und fing an, erste Geschichten zu schreiben. Anika Beer begeistert sich für Kampfkunst und fremde Kulturen und lebte nach dem Abitur einige Zeit in Spanien, bevor sie in Bielefeld eine Stelle an der Universität annahm. Inzwischen hat sie mehrere Bücher für Jugendliche und Erwachsene veröffentlicht und lebt mit ihrer Familie in Bielefeld.

Zur Autorin

Weitere E-Books der Autorin