Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Elsa Dix

Der tote Rittmeister

Ein Seebad-Krimi

Der tote Rittmeister
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Mord und dunkle Geheimnisse in der adeligen Seebadgesellschaft der Kaiserzeit – ein Fall für Viktoria Berg und Christian Hinrichs!

Norderney 1913: Im glanzvollen Seebad, wo der Adel des Kaiserreichs die Sommerfrische genießt, herrscht anlässlich des Thronjubiläums eine feierliche Stimmung. Doch dann überschatten bestürzende Ereignisse die sommerliche Idylle: Ein Rittmeister der kaiserlichen Kavallerie wird ermordet, und ein kleines Mädchen aus dem nahen Seehospiz verschwindet spurlos. Die unerschrockene Viktoria Berg begibt sich mit dem Journalisten Christian Hinrichs auf die Suche nach der Wahrheit und entdeckt in der feinen Seebadgesellschaft Abgründe, tief und geheimnisvoll wie die Nordsee …

»Meine Leseempfehlung für diesen spannenden, charmanten und sehr kurzweiligen historischen Nordseekrimi mit viel mondänem Flair.«


eBook epub (epub), ca. 400 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-25468-1
Erschienen am  19. April 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Viktoria Berg und Christian Hinrichs ermitteln

Ähnliche Titel wie "Der tote Rittmeister"

Der Dünensommer

Sylvia Lott

Der Dünensommer

Das graue Phantom
(3)

Clive Cussler, Robin Burcell

Das graue Phantom

Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord
(1)

Fred Vargas

Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord

Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht

Jessica Fellowes

Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht

Saubande

Arne Blum

Saubande

Am Ende des Schweigens
(9)

Charlotte Link

Am Ende des Schweigens

Im Schatten von San Marco
(7)

Martin Cruz Smith

Im Schatten von San Marco

Göttertrank
(2)

Andrea Schacht

Göttertrank

Der Doktor und sein Patient

Arthur Conan Doyle

Der Doktor und sein Patient

Der Meisterschüler

Jacques Berndorf

Der Meisterschüler

Der Seele weißes Blut
(1)

Sabine Klewe

Der Seele weißes Blut

Das Grandhotel an der Alster

Susanne Rubin

Das Grandhotel an der Alster

Was ich liebe - und was nicht
(5)

Hanns-Josef Ortheil

Was ich liebe - und was nicht

Nachttod

Johanna Mo

Nachttod

Darum

Daniel Glattauer

Darum

Kommando Abstellgleis

Sophie Hénaff

Kommando Abstellgleis

Der Mann im Park

Pontus Ljunghill

Der Mann im Park

Der Wind in meinem Herzen
(6)

Francesca Diotallevi

Der Wind in meinem Herzen

Preisgeld - Myron Bolitar ermittelt
(3)

Harlan Coben

Preisgeld - Myron Bolitar ermittelt

Die Mauern von Porto

Mario Lima

Die Mauern von Porto

Rezensionen

Eine andere Zeit

Von: Celi

16.12.2021

Ein toter Rittermeister, ein verschwundenes Kind und zwei alte Bekannte. Viktoria Berg und Christian Hinrichs versuchen diesen Fall auf Norderney zu lösen. Viktoria Berg, eine Lehrerin, fährt auf die Urlaubsinsel Norderney um ihre kranke Schülerin im Seehospiz zu besuchen. Dabei erfährt sie, dass ein Mädchen Namens Rieke von dort verschwunden ist. Sie begibt sich auf die Suche und trifft dabei einen alten bekannten, Christian Hinrichs. Christian ist ein Journalist, welcher durch Zufall zur Aufklärung des Mordfalles eines Rittermeisters der kaiserlichen Kavallerie, hinzugezogen wurde. Viktoria erkennt sofort einen Zusammenhang zwischen den verschwundenen Mädchens und dem Mordfall. Gemeinsam machen sie sich auf die Spur die Rätsel zu lösen und entdecken dabei geheimnisvolle Abgründe der feinen Seebadgesellschaft. Als Leser wird man sehr schnell in den Bann gezogen und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Gemeinsam mit Viktoria und Christian taucht man in eine längst vergessen Zeit des Prunkes und Reichtums, aber auch der Frauenfeindlichkeit und des Armuts ein. Die Autorin versteht es sehr gut eine Vergangene Welt wieder zum Leben zu erwecken. Ich empfele dieses Buch all jenen, welche in ein Deutschland von 1913 blicken möchten und ein spannendes Genere lieben.

Lesen Sie weiter

toller zweiter Fall

Von: Sunnylopes

04.07.2021

Willkommen zurück zur Sommerfrische auf Norderney! Im zweiten Teil des Seebadkrimis begegnen wir Viktoria Berg und Christian Hinrichs wieder, exakt ein Jahr später – 1913. Viktoria ist inzwischen Lehrerin und besucht eine kranke Schülerin im Seehospiz, die ihr von einer verschwundenen Freundin erzählt. Christian dagegen ist wieder mal für die Damenzeitschrift auf Bildersuche, als er mehr zufällig über eine Leiche stolpert und vom anwesenden Badekomissar zum Hilfskomissar abkommandiert wird. Viktoria und Christian haben schon länger keinen Kontakt mehr und es herrscht keine große Wiedersehensfreude, aber Viktoria bittet ihn trotzdem um Hilfe. Zuerst versuchen sie getrennt herauszufinden, was passiert ist, bis der Zufall beide doch zusammenbringt und sie überlegen, wie sie sich gegenseitig helfen können, und ob die beiden Fälle sogar zusammenhängen… Wie beim ersten Teil angemerkt, ist Cosy Crime nicht mein liebstes Genre, aber im Gegensatz zu unseren Protagonisten war bei mir die Wiedersehensfreude groß! Viktoria ist ihrer Zeit weit voraus und könnte gut in der Gegenwart leben, bis das Buch immer wieder daran erinnert, dass die Geschichte mehr als 100 Jahre vor unserer Zeit spielt. Wenn sie zum Beispiel darüber sinniert, irgendwann in der Zukunft mal Hosen zu tragen… Die Geschichte wechselt zwischen der Suche nach dem verschwundenen Mädchen und der Suche nach dem Mörder des Rittmeisters ab, und dementsprechend zwischen Viktoria und Christian und deren Sichtweise. Das gab dem Lesefluss Schwung und ich wollte immer weiterlesen. Es werden verschiedene Personen und Verdächtige aufgeführt, aber nicht zu viele, ich konnte mir zu allen ein Bild machen. Natürlich hatte ich immer im Hinterkopf, wer vielleicht als Täter in Frage kommt und ob er ein Motiv hat. Es werden verschiedene Fährten gelegt, und ich gebe zu, ich wäre nicht auf das Ende gekommen. Ich hatte eher vermutet, dass es mit den Kindern in eine ganz andere Richtung geht, und dass das eigentliche Motiv nur als Nebenhandlung genannt wird, um uns Leser vom Hauptmotiv abzulenken. Von wegen! Gut gemacht Elsa Dix! Vor allem im letzten Drittel nimmt die Geschichte ordentlich Fahrt auf und wird noch mal richtig spannend, so dass ich das Buch in zwei Tagen durch hatte. Aufgrund der größeren Spannung und der sehr überraschenden Wendung – die ich tatsächlich erst kommen sah, als der Zaunpfahl schon auf meinem Kopf gelandet war – gebe ich diesmal 4 von 5 Sternen! Am Ende gibt es einen Hinweis darauf, dass sich unsere Hauptprotagonisten in einem Jahr zur nächsten Sommerfrische wiedersehen, und auf Elsa Dix IG Seite ist auch schon von einem dritten Band die Rede. Auch ich werde hoffentlich wieder dabei sein!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Elsa Dix ist eine aus Norddeutschland stammende Krimiautorin. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihrem Hund in Düsseldorf und verbringt jede freie Minute auf Norderney. Bei Goldmann erscheinen ihre Seebad-Krimis um das sympathische Ermittlerduo Viktoria Berg und Christian Hinrichs.

www.elsa-dix.de/

Zur Autorin

Pressestimmen

»Einfach formidable.«

WAZ über »Die Tote in der Sommerfrische«

»Flotter Norderney-Krimi zur Zeit der Belle Epoque.«

Westfälische Nachrichten über »Die Tote in der Sommerfrische«

»Nicht nur ein Ferienkrimi, sondern auch und vor allem ein Historienroman am Vorabend des Ersten Weltkrieges, in dem sich die Frauen der Oberschicht allmählich emanzipieren.«

Wiener Zeitung über »Die Tote in der Sommerfrische«

»Bei DER TOTE RITTMEISTER stimmt wieder alles!«

»Opulent, geheimnisvoll und fesselnd bis zur letzten Seite!«

Weitere E-Books der Autorin