Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.
eBook epub
7,99 [D] inkl. MwSt.
7,99 [A] | CHF 9,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein fantastisches Leseabenteuer – nicht nur für Katzenliebhaber!

Katharina Leyden ist eine realistische junge Frau, die gegen alles Übernatürliche eine Abneigung hegt. Als sie eines Abends von einer Katze besucht wird, die zu ihr spricht und ihr von einem geheimnisvollen Buch erzählt, das angeblich eine Vorfahrin Katharinas geschrieben haben soll, zweifelt sie daher zunächst an ihrem Verstand. Doch bald ist ihre Neugier geweckt, und sie beginnt, sich mit dem Leben jener mysteriösen Katharina vom Walde zu beschäftigen …

Der Ring der Jägerin ist ein hübsches Buch mit viel Charme.“

fictionfantasy.de (12. March 2013)

Originaltitel: Vor Wundern flieht man nicht
Originalverlag: Knaur
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-06395-5
Erschienen am  17. April 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Jägermond (Fantastische Katzenromane)

Rezensionen

Fantastisch

Von: Rosemarie Kühne

08.01.2021

Der Ring der Jägerin kann als Prolog der Jägermond-Saga verstanden werden. Hier betritt der Leser, zusammen mit der Protagonistin Katharina, erstmals das sagenhafte Katzenland Trefelin. Ein wunderschönes, märchenhaftes Buch, welches ich quasi verschlungen habe, genau wie Katzen süße Sahne :)

Lesen Sie weiter

Der Ring der Jägerin von Andrea Schacht

Von: Bücherwurm

25.02.2018

Der Ring der Jägerin ist ein sehr schönes Buch. Es beinhaltet, meiner Meinung nach, das lieblings Thema der Autorin, Katzen! Wer Andreas Jägermond Reihe bereits kennt wird auch dieses Mal nicht enttäuscht sein, denn erneut entführt sie uns in die Welt von Trefélin. Um über die Reihe Jägermond bescheid zu wissen muss man es nicht umbedingt gelesen haben, doch im allgemeinen ist es sehr interessant. Die Geschehnisse werden wieder sowohl in der Welt der Katzen als auch in der Welt der Menschen abgehalten und bringen nochmal mehr Spannung mit hinein. Im allgemeinen gefällt mir das Cover sehr gut. Mit seinen vielen kleinen Details kann man bereits ein wenig auf den Inhalt des Buches schließen und wenn man genau hinsieht findet man mit jedem Mal einen neuen Punkt, den man vorher noch nicht entdeckt hat. Der Inhalt an sich ist auch einmal wieder schön spannend geworden und gewährt auch den alltäglichen Problemen der Menschen Einlass, wodurch alles einen kleinen Schubs in Richtung Realität erhält. Am Schreibstil der Autorin gibt es meiner Meinung nach nichts auszusetzen, sie bringt Witz, Spannung und Mysterium zusammen und gestaltet daraus spannende Meisterwerke. Zu Beginn habe ich etwas gebraucht um in das Buch hinein zu kommen, was einfach auch an einer kleinen Leseflaute lag, doch letztendlich habe ich den Rest sehr schnell beenden könne und musst bis zum Schluss hin immer wieder lachen oder zumindest grinsen. Alles in Allem ein sehr gelungenes Buch! Sternwertend: Inhalt: 5/5 Schreibstil: 5/5 Cover: 5*/5 Dringlichkeit beim Lesen: 5/5 Durchschnitt der Wertung: 5/5

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Andrea Schacht (1956 - 2017) war lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin und Unternehmensberaterin tätig, hat dann jedoch ihren seit Jugendtagen gehegten Traum verwirklicht, Schriftstellerin zu werden. Ihre historischen Romane um die scharfzüngige Kölner Begine Almut Bossart gewannen auf Anhieb die Herzen von Lesern und Buchhändlern. Mit »Die elfte Jungfrau« kletterte Andrea Schacht erstmals auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, die sie auch danach mit vielen weiteren Romanen eroberte.

Zur Autor*innenseite

Links