Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Riad Sattouf

Der Araber von morgen, Band 5

Eine Kindheit im Nahen Osten (1992-1994)

(3)
Der Araber von morgen, Band 5
eBook epub
19,99 [D] inkl. MwSt.
19,99 [A] | CHF 24,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Einfach genial.« Die Welt

Bretagne, Anfang der 90er-Jahre. Riad Sattouf kämpft mit mehr als den üblichen Höhen und Tiefen des Erwachsenwerdens: Sein Vater hat Fadi, den jüngsten Bruder, entführt und bleibt mit ihm verschwunden. Die verzweifelte Familie setzt alles daran, die beiden zu finden. Währenddessen geht das Leben in Frankreich weiter. Riad lernt ein Mädchen kennen, versucht sich bei Partys zu amüsieren und zu entscheiden, was er werden will. Doch was ist, wenn er seinen Bruder nie mehr wiedersieht?

Die erfolgreiche Graphic Novel »Der Araber von morgen« handelt von der Kindheit des Comiczeichners und Filmemachers Riad Sattouf zwischen Libyen, Syrien und Frankreich. Sie wird insgesamt sechs Bände umfassen, wurde in 22 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Der vorliegende Band ist der letzte vor dem großen Finale.

»Das Erstaunliche ist, dass Sattouf uns mit der Geschichte einiges zumutet – und dass die trotzdem mit einer gewissen Leichtigkeit daherkommt.«

RBB Kultur, Comic des Monats (03. June 2021)

Aus dem Französischen von Andreas Platthaus
Originaltitel: L’Arabe du futur. Une jeunesse au Moyen-Orient (1992-1994)
Originalverlag: Allary Éditions
eBook epub (epub), ca. 184 Seiten (Printausgabe)
ISBN: 978-3-641-21369-5
Erschienen am  10. May 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Eine Kindheit zwischen arabischer und westlicher Welt

Ähnliche Titel wie "Der Araber von morgen, Band 5"

Centurio

Simon Scarrow

Centurio

Die Pfeiler des Glaubens
(1)

Ildefonso Falcones

Die Pfeiler des Glaubens

Die Mittelmeerreise

Hanns-Josef Ortheil

Die Mittelmeerreise

Terror
(8)

Ferdinand von Schirach

Terror

Überschreiten Sie diese Grenze!

Salman Rushdie

Überschreiten Sie diese Grenze!

Böse Witze

Chantal Noir

Böse Witze

Dom Casmurro
(1)

Joaquim Maria Machado de Assis

Dom Casmurro

Mein Leben im Schrebergarten

Wladimir Kaminer

Mein Leben im Schrebergarten

Der Sandler

Markus Ostermair

Der Sandler

Untamed

S.C. Stephens

Untamed

Herzgesteuert
(1)

Hera Lind

Herzgesteuert

Das Leben ist jetzt
(1)

Mariette Middelbeek

Das Leben ist jetzt

Vier Frauen und ein Garten voller Glück

Lucinde Hutzenlaub

Vier Frauen und ein Garten voller Glück

Unscharfe Bilder
(1)

Ulla Hahn

Unscharfe Bilder

The Last Ones to Know: Rock my Heart / Rock my Body (2in1-Bundle)
(5)

Jamie Shaw

The Last Ones to Know: Rock my Heart / Rock my Body (2in1-Bundle)

Verlust
(6)

Paul Harding

Verlust

Jenseits des breiten Flusses

Sarah Maine

Jenseits des breiten Flusses

Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

Frank Witzel

Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969

Gott bewahre

John Niven

Gott bewahre

Der restliche Sommer

Max Scharnigg

Der restliche Sommer

Rezensionen

"Zu meinem Ärger war mir klar geworden, dass ich mich vor Menschen arabischer Abstammung fürchtete."

Von: Travel Without Moving

01.05.2022

"Zu meinem Ärger war mir klar geworden, dass ich mich vor Menschen arabischer Abstammung fürchtete." (Seite 102) Im Jahre 1992 ist Riad Sattouf 14 Jahre alt, also mitten in der Pubertät. Er lebt mit seiner Mutter und seinem kleinen Bruder in Frankreich, während sein Vater den jüngsten Sohn mit nach Syrien genommen hat. Riads Mutter ist verzweifelt und versucht, ihren Sohn Fadi zurück zu bekommen, Riad macht erste Erfahrungen mit Mädchen und beschäftigt sich mit paranormalen Phänomenen. Band 5 der Reihe ist durch das Verschwinden des Vaters und des kleinen Fadis ziemlich tragisch, und insgesamt kommen Araber nicht so gut weg. Der Band spielt in Frankreich und fokussiert vor allem auf die Schwierigkeiten zwischen der westlichen und der arabischen Kultur sowie auf Riads Erwachsenwerden. Mir hat auch Band 5 der Reihe sehr gut gefallen, und ich bin gespannt auf den 6. und leider letzten Band. Das Ende des 5. Bandes macht das Warten noch schwerer. Riad Sattouf: Der Araber von morgen, Band 5. Eine Kindheit im Nahen Osten (1992-1994). Aus dem Französischen von Andreas Platthaus. Penguin Verlag, 2021, 184 Seiten; 24 Euro.

Lesen Sie weiter

Ein spannender Höhepunkt, dessen Fortsetzung hoffentlich abenteuerreicher wird.

Von: Lisa (comicli)

02.08.2021

Endlich etwas Neues von Riad Sattouf. Nachdem der letzte Band mit einem wahnsinnigen Cliffhanger endete konnte ich den fünften Teil der „Der Araber von morgen“ Reihe kaum erwarten und da ist er nun. Seit Juni gibt es das gute Stück im Handel und online. Nun worum geht es eigentlich im fünften Band? Über die Graphic Novel Riad ist verliebt und sein kleiner Bruder noch immer in Syrien in der Obhut seines Vaters (wenn man das so neutral sagen kann). In diesem Band spielen sich die Ereignisse alle in Frankreich ab und wir sehen den mittlerweile 14-jährigen Riad heranwachsen. Sein französischer (Schul-)Alltag ist geprägt von seinen Gefühlen für Anaick aber mehr noch von seiner inneren Stimme, die seine innere Zerrissenheit aufzeigt. Auf der einen Seite die französische Kultur und der westliche Lebensstil und auf der anderen Seite seine Erfahrungen und seine arabische Familie, die immer wieder als eine Art (schlechtes) Gewissen fungieren. Als ob Erwachsenwerden nicht so schon abenteuerreich genug ist, kommt ja noch das große Familien-Drama dazu in dem Riad versucht stets positiv zu bleiben. Persönliche Meinung In bedrohlichem Rot werden Riads Gedanken gezeigt und damit gleichzeitig ein Kontrast zur in Blau gehaltenen Alltagssituation dargestellt. Ein berührendes Werk, dass ich in einem Zug verschlungen habe. Mittlerweile ging es fast nur noch um Riads Schulzeit (was bei einer Biographie ja auch logisch ist) aber trotzdem zeigt Riad noch diesen kulturellen Konflikt, in dem er sich befindet. Nach welchen Normen und Werten soll er handeln? Richtig spannend! Und nicht zu vergessen die Situation mit Riads kleinem Bruder Fadi. Am Ende war ich jedoch ziemlich enttäuscht über den gefühlt ziellosen Ausgang der Situation. Also einerseits blöd, aber andererseits toll, denn es wird noch eine Fortsetzung geben, auf die ich schon jetzt kaum warten kann!

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Riad Sattouf, geboren 1978 in Paris, ist Comic-Zeichner und Filmemacher. Aufgewachsen in Libyen und Syrien, kehrte er mit 13 Jahren nach Frankreich zurück. Er studierte Animation und wurde bald zu einem der bekanntesten zeitgenössischen Comic-Künstler. Von 2004 bis 2014 zeichnete er wöchentlich den Comic "La vie secrète des jeunes" für Charlie Hebdo. Sattouf wurde u.a. mit dem Prix René Goscinny und dem César für den besten Erstlingsfilm ("Jungs bleiben Jungs") ausgezeichnet. "Der Araber von morgen" gewann den Grand prix RTL de la bande dessinée und den Fauve d'or beim 42. Comicfestival von Angoulême. Sattouf lebt und arbeitet in Paris.

Zum Autor

Andreas Platthaus

Andreas Platthaus ist Leiter der Literatur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und hat zahlreiche Publikationen zu Geschichte und Ästhetik des Comics vorgelegt.

Zum Übersetzer

Pressestimmen

»Sattouf ist ein Humorzeichner, sein Strich ist locker, skizzenhaft, karikaturistisch«

Deutschlandfunk Kultur, Kompressor (11. May 2021)

»Riad Sattouf erzählt eine Kindheit zwischen Europa und dem Nahen Osten – mit subversivem Witz gegen Antisemitismus und das Patriarchat«

die tageszeitung (22. May 2021)

»Eine berührende Graphic Novel, in der der Comic-Zeichner und Filmemacher Riad Sattouf seine Kindheit verarbeitet.«

3Sat, Kulturzeit (28. May 2021)

Weitere E-Books des Autors