Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

,

Das Evangelium des Blutes

Thriller

(4)
Das Evangelium des Blutes
eBook epub
8,99 [D] inkl. MwSt.
8,99 [A] | CHF 11,00 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Ein uraltes Buch erschüttert den Vatikan in seinen Grundfesten …

Ein Erdbeben in Israel fordert Hunderte von Menschenleben – und ermöglicht den Zugang zu einem bislang unbekannten unterirdischen Tempel, der den mumifizierten Körper eines gekreuzigten Mädchens enthält. Im Sarkophag der Toten macht Archäologin Erin Granger eine brisante Entdeckung: ein Buch, geschrieben von Jesus eigener Hand, das ungeahnte Gefahren birgt und alles infrage stellt, was die Menschheit zu wissen glaubte. Erins Feinde schrecken vor nichts zurück, und eine gnadenlose Jagd nach dem Manuskript beginnt …

"Lesefutter par excellence!"

kultbote.de (09. September 2014)

Aus dem Amerikanischen von Norbert Stöbe
Originaltitel: The Order of the Sanguines (The Blood Gospel 01)
Originalverlag: William Morrow, New York 2013
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-12564-6
Erschienen am  18. August 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Im Namen Christi

Von: Denise

13.02.2021

Dr. Erin Granger ist Archäologin und gerade in der Wüste bei einer Ausgrabung tätig, als sie vom Militär abgeholt wird. Sie wird zu einer Ausgrabungsstätte gebracht, an der sich ein Unglück ereignet hat. Die Archäologin soll feststellen, was es mit der entdeckten Gruft auf sich hat. Und sie stößt dabei auf ein jahrhundertealtes, blutiges Geheimnis... "Das Evangelium des Blutes" ist der Auftakt zur Sanguinarier-Trilogie von James Rollins und Rebecca Cantrell und hat mir gut gefallen. Die Geschichte um kämpfende Vampire im Namen Christus' und ihren bösen, blutrünstigen Zwillingen strotzt vor Action, Verweisen auf das Christentum und ein wenig Liebe. Jedoch habe ich den Humor und die Gewitztheit James Rollins, die er so toll in seiner Sigma-Force-Reihe zeigt, vermisst. Die Story wird ausführlich und langsam aufgebaut. Hierbei fand ich die vielen historischen und religiösen Details klasse und beeindruckend. Die beiden Autoren legen sehr viel Wert darauf, dass ihre Leser verstehen, was ihre Figuren bewegt und woher sie kommen. Klasse!  Die Action kommt dann wie ein Vorschlaghammer. Eine großartige Wendung. Doch nach dem dritten Überlebenskampf dachte auch ich: "Okay, ich möchte gern wieder die Ermittlungen zurück" Nicht, dass die Kämpfe unspannend waren. Aber mir fehlte da ein Gegengewicht. Der Schluss führte die ersten offenen Stränge zusammen und war typisch für Rollins. Ich habe noch eine Menge offene Fragen, die ich hoffentlich mit Band 2 und 3 beantwortet bekomme. Wer mal wieder echte Vampire erleben möchte und sich für Geschichte interessiert, sollte unbedingt zugreifen. 

Lesen Sie weiter

Blutdurst

Von: wal.li

04.05.2016

Die Archäologin Dr. Erin Granger leitet eine Ausgrabung bei Caesarea, Israel. Sie und ihr Team haben gerade eine besondere Entdeckung gemacht, die sie genauer untersuchen wollen. Plötzlich werden die Wissenschaftler von einem herannahenden Helikopter aufgeschreckt. Von den israelischen Soldaten wird Dr. Granger gemeinsam mit einem seltsamen Priester und ein paar US-Militärs nach Masada gebracht. Dort hat ein Erdbeben zwar verheerende Verwüstungen angerichtet und etliche Todesopfer gefordert, doch es ist auch eine Gruft freigelegt worden, die die eilig herbeigeschafften Forscher untersuchen sollen. Viel ist zunächst nicht zu finden, vermutlich haben Grabräuber das Versteck schon vor Jahren aufgestöbert. Umso unheimlicher sind die Gestalten, die Dr. Granger gefolgt sind und sich zum Angriff sammeln. Werden Dr. Granger, der Priester und ein Soldat die Suche nach dem Inhalt der Krypta erfolgreich beenden können? Was hat es überhaupt mit dem sogenannten Evangelium des Blutes auf sich? Nach langem Zögern können dem Geistlichen einige Informationen entlockt werden, die jedoch wie ein Mythos klingen, dem Erin nur wenig Glauben schenken mag. Schon nach dem allzu frühen Tod ihrer kleinen Schwester hat sie sich von Religion und Glauben abgewandt. Fakten sind das, was zählt, und Dinge, die man berühren kann. Wer hier einen rasant spannenden Religions-Thriller á la „Illuminati“ erwartet, wird hier nur zum Teil zufrieden gestellt. Was wie ein Thriller mit schnellen Ortswechseln und verschiedenen Erzählperspektiven beginnt, bekommt schon nach kurzer Zeit eine nicht geringe Fantasy-Komponente. Dies tut zwar der Rasanz und der Spannung keinen Abbruch, könnte allerdings, wenn man letzteres Genre nicht mag, zu einer Enttäuschung führen. Fühlt man sich in vielen Romanwelten daheim, wird man hier ein atemberaubendes Abenteuer finden, das mit Religion, Geschichte und Fantasy gespickt ist. Zwar geht es manchmal sehr blutrünstig zu und manchmal fragt man sich, wieso einige handelnde Personen nach einem ausgesprochen langen Leben dann doch recht leicht zu töten sind, aber die sich nur über wenige Tage ausdehnende Story fesselt einen über diese Kleinigkeiten hinweg. Das es sich um den ersten Band einer Trilogie handelt, darf man gespannt sein, wie Dr. Granger weiter in den Lauf der Welt eingreifen wird. 3,5 Sterne

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Neueste Technologiekenntnisse und fundierte wissenschaftliche Fakten, genial verknüpft mit historischen und mythologischen Themen – all das macht die Abenteuerthriller von James Rollins zum einzigartigen Leseerlebnis. Der passionierte Höhlentaucher James Rollins betreibt eine Praxis für Veterinärmedizin in Sacramento, Kalifornien.

Zur Autor*innenseite

Schon im Alter von sieben Jahren träumte Rebecca Cantrell davon, eines Tages Autorin zu werden. Diesen Traum verwirklichte sie mit ihrem Debütroman »A Trace of Smoke«, für den sie vielfach ausgezeichnet wurde, u.a. mit dem Bruce Alexander Award und dem Macavity Award. Rebecca Cantrell spricht fließend Deutsch und verließ vor Kurzem mit ihrem Mann und ihrem Sohn die sonnigen Küsten Hawaiis, um in Berlin zu leben.

Zur Autor*innenseite

Norbert Stöbe, 1953 in Troisdorf geboren, begann schon als Chemiestudent zu schreiben. Neben seiner Tätigkeit als Chemiker am Institut Textilchemie und Makromolekulare Chemie der RWTH Aachen übersetzte er die ersten Bücher. Sein Roman New York ist himmlisch wurde mit dem C. Bertelsmann Förderpreis und dem Kurd-Lasswitz-Preis ausgezeichnet. Seine Erzählung Der Durst der Stadt erhielt den Kurd-Lasswitz-Preis und die Kurzgeschichte Zehn Punkte den Deutschen Science Fiction Preis. Zu seinen weiteren bekannten Romanen zählen Spielzeit, Namenlos und Der Weg nach unten. Norbert Stöbe ist einer der bekanntesten deutschen Science-Fiction-Schriftsteller. Er lebt als freier Autor und Übersetzer in Stolberg.

Zur Übersetzer*innenseite

Weitere E-Books der Autoren