Sie haben sich erfolgreich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Winternacht

Black Dagger 34
Roman

(4)
Taschenbuch
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Seit dem Tod seiner geliebten Shellan Selena verbringt der mächtige Schatten Trez seine Tage in Trauer und Einsamkeit. Doch dann begegnet er im Restaurant seines Bruders der Kellnerin Therese. Trez, der überzeugt ist, dass die schöne Vampirin die Reinkarnation Selenas ist, verliebt sich Hals über Kopf in sie. Doch Therese hat mit eigenen Dämonen zu kämpfen, und wenn die beiden eine gemeinsame Zukunft wollen, müssen sie erst lernen, ihre Vergangenheit loszulassen ...


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Dorothee Witzemann
Originaltitel: Where Winter finds you - Black Dagger Brotherhood Book 18
Originalverlag: NAL
Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42491-3
Erschienen am  14. Dezember 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Rezensionen

Wieder genial...

Von: Engelchens Bücherwelt

08.02.2021

Winternacht ist ja inzwischen der 34 Band der Black Dagger Reihe. Ich liebe diese Reihe und habe schon 24 Bücher davon in meinem Regal, welche ich auch gelesen habe. Da ich in den letzten Jahren so viel anderen Lesestoff hatte, bin ich irgendwie nicht mehr zu dieser Reihe gekommen und nun, 10 Bände später bin ich ihr wieder verfallen. Auch wenn ich die anderen Bände noch nachholen werde, wollte ich sie nicht vorher lesen da ich absolut neugierig war, ob ich denn wieder gut den Anschluss finde. Auch wenn ich erst ein paar Seiten brauchte um wieder gut hinein zu kommen, hat mich die Geschichte und der Schreibstil von J. R. Ward schnell in ihren Bann gezogen. Wie ich es von der Autorin gewohnt bin war auch dieses Buch wieder sehr gefühlsgeladen, hatte seine rauen aber auch herrliche heiße stellen. Anders als in den vergangenen von mir gelesenen Büchern, ging es hier nicht um den Kampf gegen die Lesser und Omega sondern wirklich hauptsächlich komplett um die Protagonisten und ihre außergewöhnliche Geschichte. Diese ging mir sehr unter die Haut und das Ende ist einfach mal Balsam für die Seele, den ich momentan so sehr brauche. Für mich ein rundum gelungener Band der Serie, der mich wieder sehr glücklich gemacht hat.

Lesen Sie weiter

Bekommt Trez eine Happy End?

Von: The Reading World

18.01.2021

Warum wollte ich es lesen? Bei der Geschichte von Trez habe ich so mitgefiebert und es hat mich so mitgenommen, dass ich natürlich herausfinden muss wie es mit ihm weitergeht. Wie war es? Cover: Das Cover ist so schön winterlich und verströmt trotzdem den typischen Black Dagger Flair. Auch in blau sieht es super aus! Schreibstil: Der Schreibstil von J. R. Ward zieht mich einfach jedes Mal in ihren Bann. Die Seiten fliegen nur so dahin und es macht unglaublich viel Spaß die Charaktere auf ihre Reise zu begleiten. Die Story: Da der Klappentext schon sehr ausführlich ist, werde ich nicht weiter auf die Story eingehen. Meine Meinung: Der Band der Hauptreihe mit Trez hat mich schon einige Nerven gekostet, aber umso mehr habe ich mich gefreut, dass er doch noch eine zweite Chance auf ein Happy End bekommt. Jedoch war ich etwas unsicher, ob das wirklich passiert. Trez ist eigentlich ein ziemlich harter Kerl, mit einem weichen Kern. Aber ich war doch ein bisschen enttäuscht von seiner Entwicklung und wie er sich gegeben hat. Der furchteinflößende Schatten hat ein wenig an seiner Authentizität verloren. Therese ist eine mutige junge Frau, die eine ziemlich heftige Wendung in ihrem Leben verarbeiten muss. So wirklich nahe bin ich ihr leider nicht gekommen. Irgendwie war sie doch etwas unnahbar. Aber sie hat Charakter gezeigt als sie sich ihrer eigenen Fehler bewusst wurde und stand für sich ein. Denn sie ist nun mal Therese. Auch wenn einige das etwas anders sehen. Der springende Punkt der Geschichte ist ganz klar die Liebegeschichte von Trez und Therese, die wie seine verstorbene Shellan Selena aussieht. Dass das natürlich für Zündstoff sorgt, war vorher zu sehen. Ich habe nur auf den Augenblick gewartet, dass die Bombe platzt. Trotzdem hat mich die Handlung sehr berührt und ich habe nicht nur mit Trez, sondern auch mit Therese mitgefiebert. Denn sie wusste oft nicht, warum sie so im Mittelpunkt der ganzen Aufmerksamkeit stand. Ich hätte mir jedoch etwas mehr Spannung gewünscht, denn das Buch folgte zwar einem roten Faden, aber etwas wirklich Unvorhersehbares ist nicht passiert. Dafür habe ich die Auftritte von Lassiter sehr genossen. Der Engel findet sich so langsam in seine Rolle rein und sorgt damit für einige Aufregung. Aber wer möchte schon einen langweiligen Engel? ^^ Abschließend: Winternacht von J. R. Ward konnte mich zwar nicht so sehr begeistern wie die Hauptreihe, aber dafür ist es wirklich sehr schön für Zwischendurch. Und wir erfahren endlich wie es mit Trez weitergeht. Ein Muss für alle Black Dagger Fans!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

J. R. Ward begann bereits während des Studiums mit dem Schreiben. Nach dem Hochschulabschluss veröffentlichte sie die BLACK DAGGER-Serie, die in kürzester Zeit die amerikanischen Bestsellerlisten eroberte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Kentucky und gilt seit dem überragenden Erfolg der Serie als Star der romantischen Mystery.

www.jrward.com

Zur Autor*innenseite