Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Christine Brand

Die Patientin

Kriminalroman

Taschenbuch
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)
Benachrichtigungen aktiviert

In der Buchhandlung oder hier bestellen

»Raffiniert und äußerst rasant: Dieser Krimi bietet coole Hochspannung mit einem unvergesslichen Ermittlerteam!« Bernhard Aichner

Der blinde Nathaniel und sein kleiner Patensohn Silas sind seit dem Tag, an dem Nathaniel Silas' Mutter das Leben rettete, unzertrennlich. Jeden Monat besuchen sie gemeinsam die Komastation des Berner Spitals, doch heute stimmt etwas nicht. Eine fremde Frau liegt in dem Bett, in dem vier Jahre lang Silas' Mutter lag. Der Arzt behauptet, sie sei gestorben. Doch es gibt kein Grab, keinen Totenschein, keine Antworten auf Nathaniels Fragen. Als seine gute Freundin, die Journalistin Milla Nova, herausfindet, dass in der Schweiz mehrere Komapatienten verschollen sind, wittert sie einen Skandal. Dann tauchen Leichen am Ufer der Aare auf, die alles in einem anderen Licht erscheinen lassen. Nathaniel wird klar: Die verschwundene Patientin lebt – doch sie schwebt in tödlicher Gefahr ...

Die unabhängig voneinander lesbaren Krimis um Milla Nova und Sandro Bandini bei Blanvalet:

1. Blind

2. Die Patientin

3. Der Bruder

4. Der Unbekannte

Lesen Sie auch »Wahre Verbrechen»: Christine Brand schreibt über ihre dramatischsten Fälle als Gerichtsreporterin.


ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originaltitel: Die Patientin
Originalverlag: Blanvalet Verlag, München 2020
Taschenbuch, Broschur, 480 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-1047-4
Erschienen am  18. October 2021
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Bern, Schweiz

Ähnliche Titel wie "Die Patientin"

Nordlicht - Die Tote am Strand

Anette Hinrichs

Nordlicht - Die Tote am Strand

Der Schneeleopard

Tess Gerritsen

Der Schneeleopard

Blutzeuge

Tess Gerritsen

Blutzeuge

Die Vertraute

Gilly Macmillan

Die Vertraute

Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord

Fred Vargas

Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord

Nachttod

Johanna Mo

Nachttod

Totenblass

Frederic Hecker

Totenblass

Das Teufelsspiel
(2)

Jeffery Deaver

Das Teufelsspiel

Die Toten von Inverness

G.R. Halliday

Die Toten von Inverness

Die Tote im Pfarrhaus
(5)

Ruth Rendell

Die Tote im Pfarrhaus

Kommando Abstellgleis

Sophie Hénaff

Kommando Abstellgleis

Der Beobachter
(4)

Charlotte Link

Der Beobachter

Am Ende des Schweigens
(9)

Charlotte Link

Am Ende des Schweigens

Verhängnisvolle Nähe

Sandra Brown

Verhängnisvolle Nähe

Der Verehrer

Charlotte Link

Der Verehrer

Schilf

Juli Zeh

Schilf

Drei Sekunden

Anders Roslund, Börge Hellström

Drei Sekunden

Fahr zur Hölle
(1)

Kathy Reichs

Fahr zur Hölle

Das Mädchen im Eis

Robert Bryndza

Das Mädchen im Eis

Mörderische Hingabe
(6)

J.D. Robb

Mörderische Hingabe

Rezensionen

Was passiert wenn wir im eigenen Körper gefangen sind

Von: elashins.world

08.04.2022

Eines Tages liegt im Bett einer Komastation nicht mehr Silas Mutter, nach vier Jahren regelmäßiger Besuche mit seinem blinden Onkel Nathaniel, ist sie plötzlich verschwunden. Die Ärzte sagen sie sei gestorben, doch es gibt dafür keine Beweise, keine Leiche, keinen Totenschein, keinen Körper, einfach nichts. Als dann am Ufer der Aare Leichen auftauchen, besteht ein böser Verdacht. Inzwischen ist Nathaniels gute Freundin Milla Nova, die beruflich Journalistin ist, am recherchieren. Sie findet heraus dass nicht nur Silas Mutter verschwunden ist, sondern auch andere Komapatienten plötzlich wie vom Erdboden verschluckt sind und die Angehörigen keine Information über deren Verbleib haben. Ein mittelmäßig spannender Krimi, der nicht ganz mit dem Vorgänger mithalten kann. Trotzdem eine spannende Thematik, in der Menschen die Hilflos sind, sich nicht mehr zur Wehr setzen können, keine Angehörigen bzw. schwache Angehörige haben, ausgesucht werden, um an irgendwelchen dubiosen Tests, Versuchskaninchen zu sein, misslingen diese Versuche, endet es tödlich. Keiner gibt eine Zustimmung für diese Test, keiner von den Familien weiß was los ist. Es hört sich weit hergeholt, erinnert mich aber an einen bekannten Fall was man mit Komapatienten medikamentös so alles testet ohne das Angehörige gefragt werden. Deshalb finde ich die Thematik spannend, aber die Ausarbeitung könnte noch etwas spannender sein und Nathaniel war mir diesmal leider zu sehr im Hintergrund, dabei ist er der symphatischste Protagonist in der Krimireihe. Das Cover passt gut, hat was beklemmendes und ist gut gewählt. Der Schreibstil ist flüssig, man ist schnell mit dem Lesen durch und es bleiben für mich keine offenen Fragen zurück.

Lesen Sie weiter

Ein fesselnder zweiter Teil

Von: sunchine_loves.you

13.12.2021

Die Patientin^ ist die Fortsetzung von dem Buch ^Blind^ Der erste Teil endet mit einem Cliffhanger und der zweite Teil ist genauso spannend. Wiedereinmal konnte mich die Autorin mit ihren flüssigen Schreibstil und den kurzen Kapitel von dieser Geschichte überzeugen. Ein grandioses Ermittlerduo ist am Werk. Wir treffen alte Bekannte wieder, die Journalistin Milla, der blinde Nathaniel und der Polizist Sandro Nathaniel und sein kleiner Patensohn Silas sind seit dem Tag, an dem Nathaniel Silas Mutter das Leben rettete, unzertrennlich. Einmal im Monat fahren beide nach Bern und besuchen Silas Mutter, die leider schon seit vier Jahren, im Koma liegt. Doch an diesem Tag, liegt eine fremde Frau im Bett. Der Arzt behauptet Silas Mutter sei gestorben. Ein Totenschein und ein Grab - Fehlanzeige. Nathaniel Freundin Milla wittert einen Skandal und bringt sich in Gefahr. Mehrere Komapatienten sind wie vom Erdboden verschluckt. Aus mehreren Sichtweisen werden unterschiedliche Handlungen erzählt, langsam werden die einzelnen Geschehnisse miteinander verknüpft ,ich war regelrecht gefangen. Ein gut durchdachter Kriminalroman, der mir fesselnde Lesestunden bescherte. Ein interessantes Ermittlerduo. Alle Protagonisten konnten mich überzeugen. Für alle Krimifans, die ohne blutdurchträngte Handlungen auskommen, empfehle ich dieses spannungsgeladene Buch gerne weiter.

Lesen Sie weiter

Wir stellen nicht sicher, dass Rezensent*innen, welche unsere Produkte auf dieser Website bewerten, unsere Produkte auch tatsächlich gekauft/gelesen haben.

Alle anzeigen

Vita

Christine Brand, geboren und aufgewachsen im Schweizer Emmental, arbeitete als Redakteurin bei der »Neuen Zürcher Zeitung«, als Reporterin beim Schweizer Fernsehen und als Gerichtsreporterin. Im Gerichtssaal und durch Recherchen und Reportagen über die Polizeiarbeit erhielt sie Einblick in die Welt der Justiz und der Kriminologie. Sie hat bereits Romane und Kurzgeschichten bei Schweizer Verlagen veröffentlicht. Nach »Blind« und »Die Patientin« ist mit »Der Bruder« der dritte Fall für das Ermittlerduo Milla Nova und Sandro Bandini erschienen. Christine Brand lebt in Zürich, reist aber die meiste Zeit des Jahres um die Welt.

Zur Autorin

Weitere Bücher der Autorin