Sie haben sich erfolgreich zum "Mein Buchentdecker"-Bereich angemeldet, aber Ihre Anmeldung noch nicht bestätigt. Bitte beachten Sie, dass der E-Mail-Versand bis zu 10 Minuten in Anspruch nehmen kann. Trotzdem keine E-Mail von uns erhalten? Klicken Sie hier, um sich erneut eine E-Mail zusenden zu lassen.

Rezensionen zu
Einstein

Torben Kuhlmann

Die Mäuseabenteuer (4)

(7)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 12,99 [D]* inkl. MwSt. | € 13,40 [A]* | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Nachdem Torben Kuhlmann seine Mäusehelden in einem Luftschiff über den Ozean, bis zum Mond und in die Tiefen des Meeres hat reisen lassen, schickt er in seinem vierten Band die kleine Maus Berti auf eine Reise durch die Zeit. Es ist aber auch zu ärgerlich! So lange hat Berti das größte Käsefestival in Bern herbeigesehnt und dann verpasst er es um einen einzigen Tag. Er kann nur mit ansehen, wie die Stände in der Markthalle bereits wieder abgebaut werden und der liebliche Käseduft verweht. Wie wunderbar wäre es, wenn man die Zeit zurückdrehen könnte. Dieser Gedanke lässt Berti nicht mehr los und er beginnt, sich mit dem Thema Zeit zu beschäftigen. Mit viel Erfindungsreichtum und der Hilfe von Albert Einstein und seinen Theorien baut er sich eine Zeitmaschine. Wie kompliziert so eine Zeitreise ist, erfährt die kleine Maus am eigenen Leib und erlebt ein maustastisches Abenteuer. Wie schon bei den drei vorangegangenen Mäusegeschichten schlüpft auch hier Bastian Pastewka in sämtliche Rollen und erweckt Kuhlmanns ideenreiches Abenteuer mit viel Witz und Sprachgefühl zum Leben. Mit meisterhaftem Können interpretiert er verschiedene Dialekte und sorgt damit für ein hohes Maß an Unterhaltung. Allzu schnell sind die 55 Minuten vorüber, obwohl man nur zu gern weiter an Bertis Seite durch die Zeit reisen möchte. Ihr seht, auch das vierte Abenteuer lohnt sich. Obwohl Zeit ein schwierig zu begreifendesThema für Kinder ist, findet Torben Kuhlmann einen Zugang, der sowohl verständlich als auch nachvollziehbar ist. Und mit Bastian Pastewkas Inszenierung einen großen Unterhaltungswert erfährt. Vielen lieben Dank an den Hörverlag für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Zum Hörbuch: Die kleine Maus freut sich so auf das Käsefest in Bern. Täglich reißt sie ein Kalenderblatt ab. Doch, großer Schrecken, sie ist ein Tag zu spät. Könnte sie dich nur die Zeit zurückdrehen, wenigstens um einen Tag ... Meine Meinung: Ich hatte schon das Glück jnd durfte das Buch lesen. Nun bin ich ja ein großer Fan der Mäuseabenteuer, auch der Hörbücher. Oder gerade der Hörbücher. Ganz großartig wurde die Geschichte von ihm in Szene gesetzt. Man fiebert mit, es macht einfach nur Spaß. Ein kleines Booklet mit ein paar ganz zauberhaften Illustrationen ist zwar auch dabei, aber Bastian Pastewka schafft es die Geschichte leben zu lassen. Für jedes Alter ein absoluter Hörgenuss, nicht nur für Kinder. Uns hat es jedenfalls die Zeit wunderbar verkürzt

Lesen Sie weiter

Die Geschichte um die kleine Maus ist für mich die bisher beste inszenierte Lesung mit einem einzigen Sprecher. Warum? Das kannst du unten im Text nachlesen. Meine Meinung zur Geschichte: Als ich die Beschreibung dieses Hörbuches las musste ich schmunzeln. Eine Maus, die durch Raum und Zeit reist um ein Käsefest zu erleben? Das musste ich mir anhören. Gesagt, getan und so ging los. Viel schnell war die lustige und aufregende Geschichte wieder vorbei. Die Grundidee und die Umsetzung des Autors haben mich auf famose Art begeistert und wahnsinnig gut unterhalten. Schon bald hatte ich die kleine, süße und vor allem zielstrebige Maus in mein Herz geschlossen. Mir imponierte ihr unbändiger Wille das Käsefest auf jeden Fall zu erleben. Um auf den richtigen Weg zu kommen, muss Berti einiges ausprobieren, bis ihm die zündende und alles entscheidende Idee kommt. Doch nicht alles klappt so, wie er sich das ausgemalt hat und er gerät in ein richtig cooles Abenteuer. Für mich selbst vergingen die 55 Minuten viel zu schnell. Ich genoss das Hören, erfreute mich an Bertis Tatendrang und seiner überschäumenden Lebensfreude. Beim Hören konnte ich Lachen, Schmunzeln und Mitfiebern. Wer hätte gedacht, was eine so kleine Maus alles bewerkstelligen kann. Torben Kuhlmann hat mit seinem offenen und ideenreichen Erzählstil eine lockere Geschichte für Jung und Alt mit viel Abenteuerspaß geschaffen. Es gab Elemente, die reibungslos ineinandergriffen und Verbindungen zu anderen Geschehnissen schufen. Schlussendlich wurde alles das Ganze stimmig aufgelöst und mein Hörerinnen-Herz war glücklich. Das Booklet in der CD-Hülle ist ein cooler Bonus mit schönen Bildern, Albert Einsteins zusammengefasste Lebensgeschichte, Informationen über Sprecher und Autor. Meine Meinung zum Sprecher und der Inszenierung: Bastian Pastewka ist einer der besten Synchron- und Hörbuchsprecher. Für mich war es ein unglaubliches Erlebnis, wie er in die verschiedenen Rollen schlüpfte und jede Einzelne lebensecht verkörperte. Er ist für mich außerdem ein Meister der verschiedenen Akzente und Dialekte. Zum Beispiel der Schweizer Akzent hörte sich an, es wäre er tatsächlich ein Schweizer. Ich muss mir unbedingt noch mehr Hörbücher mit ihm als Sprecher anhören. Meine Begeisterung ist riesengroß. Ihm verdanke ich ein bildgewaltiges Hörerlebnis. Es ist beeindruckend, in wie viele Rollen er so überzeugend eingetaucht ist. All das wurde von einem starken Sounddesign samt passender Musik unterstrichen. Mein Fazit: Die Geschichte um den kleinen Mäuserich Berti ist aufregend und lustig geschrieben. Torben Kuhlmanns wunderbare, ideenreiche Erzählung wurde von Bastian Pastewka mit seinem stimmgewaltigen Können zum Leben erweckt. Er schlüpfte überzeugend, samt Akzente und Dialekte in alle Rollen und bescherte mir damit eins meiner besten Hörbucherlebnisse. Ich kann gar nicht anders, als es zu meinem ersten Jahreshighlight von 2021 in der Kategorie Hörbuch zu küren. Am liebsten würde ich Berti bei vielen weiteren Abenteuern begleiten. Einstein, Zeitreise und alles Drum und Dran sind stimmig erzählt. Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Lesen Sie weiter

Nach „Armstrong“, „Lindbergh“ und „Edison“ widmet sich Torben Kuhlmann erneut einer Legende in der Geschichte der Menschheit, Albert Einstein. Und erneut spielt eine Maus die Hauptrolle, denn sie macht sich mit der Forschung des Naturwissenschaftlers bekannt. Aber langsam, denn bis der kleine Mäuserich in Einsteins Kammer landet, passiert so einiges. Alles nimmt seinen Anstoß, als der Nager das Käsefest verpasst, auf das er sich so sehr gefreut hat. Genau um einen Tag verspätet er sich und setzt nun alles daran, die Zeit zurückzudrehen, um doch in den Genuss des Käses in Hülle und Fülle zu kommen…. Dieses Hörspiel war so wie alle seine Vorgänger ein Ohrenstürmer. Die Geschichte an sich ist zuckersüß, oder sollte ich besser sagen mäusestark? Sowohl Inhalt als auch Umsetzung des adaptierten Bilderbuches sind kindgerecht gelungen. Aber auch ältere Hörer dürften ihren Spaß an dem Mäuserich haben, der versucht, das Geheimnis der Zeit zu ergründen, was nicht zuletzt an dem fabelhaften Sprecher liegt. Bastian Pastewka übernimmt einmal mehr alle Rollen der Geschichte und wird ihnen gerecht – vom kleinen Mäuslein, das das Käsefest verpasst hat bis hin zum schweizerischen Uhrmacher. Die akustische Umsetzung gefällt mir ebenfalls wieder sehr – passende Hintergrundgeräusche, in Menge und Lautstärke ganz angenehm und dezent dazu gemischt. So ist auch das neue Mäuse-Abenteuer von Torben Kuhlmann ein Genuss für die Ohren! Mehr über mein liebstes Hobby gibt es auf der Facebookseite „Irve liest“ und dem Instagram-Account „irveliest“ zu erfahren. Hier zeige ich zeitnah, was ich gerade höre oder lese und geben dabei gerne einen ersten Eindruck preis. Über virtuelle Besucher und freundlichen, buchigen Austausch freue ich mich dort sehr.

Lesen Sie weiter

Inhalt Eine kleine Maus macht eine spannende und lehrreiche Reise durch die Zeit und trifft auf Albert Einstein und eine gefährliche Katze. Umsetzung Wie schon in den anderen Mäuseabenteuern (Lindbergh, Edison, Armstrong) schafft es Bastian Pastewka die Geschichte zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen. Das Buch mit den großartigen Bildern und der spannenden Geschichte ist ein absoluter Genuss, aber auch das Hörbuch hat einen ganz besonderen Reiz. Die Inszenierung des Hörbuchs macht die Geschichte richtig lebendig. All die kleinen Effekte, Geräusche, die passende Musik und die verschiedenen Stimmen geben einem das Gefühl mittendrin zu sein, mit der kleinen Maus durch die Straße zu gehen und mit ihr dieses Abenteuer zu erleben. Die Mäuse bekommen durch ihre individuellen Stimmen und Dialekte ganz eigene Charaktere. Ganz nebenbei lernt man noch etwas über Geschichte, Physik, Zeitreisen, Albert Einstein und die Relativitätstheorie. Aber alles ist ganz spielerisch und interessant gestaltet. Fazit Wir sind genauso begeistert von Einstein wie von allen anderen Mäuseabenteuern! Und werden bestimmt noch oft in die Welt der kleinen Mäuse eintauchen.

Lesen Sie weiter

Einstein, Die fantastische Reise einer Maus durch Raum und Zeit, Torben Kuhlmann, Bastian Pastewka in sämtlichen Rollen, der Hörverlag, 1 CD 55 Min. Seit der kleine Mäuserich Bertie eine Anzeige für das Berner Käsefest gesehen hat, ist er wild entschlossen dorthin zu reisen. Jeden Tag reißt er mit aller Kraft ein Kalenderblatt ab, um den Überblick zu behalten und endlich geht es los, mit der Bahn nach Bern. Auch die Ausstellungshalle findet er ohne große Probleme, es duftet dort herrlich nach den besten Käsesorten, doch die Halle ist leer! Trotz Kalender und Taschenuhr, ist er einen Tag zu spät gekommen. Er beginnt die Zeit und ihre Eigenschaften in Frage zu stellen und erfährt dabei zum ersten Mal von Albert Einstein und seiner Relativitätstheorie. Zeit ist relativ, kann man dann auch in ihr reisen? Entschlossen nicht noch ein Jahr bis zum nächsten Berner Käsefest zu warten, baut Bertie sich eine Zeitmaschine! Na klar, wie Torben Kuhlmann es immer wieder beweist, steckt hinter jeder großen Erfindung der Zeitgeschichte eine gescheite und kühne Maus! Dieses Mal beschäftigt sich eine unerschrockene Maus mit dem für Kinder so faszinierenden und geheimnisvollen Phänomen der Zeit. Ihm gelingt dabei etwas, was seinen Zuhörern wohl nie gelingen wird: Bertie reist durch die Zeit! Denn Zeit ist relativ. Doch was heißt das und wer war Albert Einstein? Diesem inszenierten Hörbuch liegt ein Bilderbuch für Kinder ab 5 Jahren zu Grunde, die natürlich Albert Einstein noch nicht kennen. Daher gibt es nicht nur in der Geschichte, sondern auch ausführlicher im Booklet zum Hörbuch wichtige Informationen zu dem legendären Genie und Nobelpreisträger. Der Tonträger ist also nicht einfach nur sehr ansprechend und liebevoll verpackt, nein, es ist auch tatsächlich ein ganzes Booklet eingeklebt. Dieses enthält neben den herrlichen Illustrationen des Autors und einer kurzen Zusammenfassung von Einsteins Leben kurze Infos zum Autor Torben Kuhlmann und Sprecher Bastian Pastewka. Dieses Hörbuch wäre als Download ein Verlust, man würde ohne das Booklet des Tonträgers viel verpassen. Sehr schön finde ich, dass sich Torben Kuhlmann alias Bertie dem Thema Zeit erst einmal auf kindliche Weise nähert. Zeit, erfahrbar per Kalender, Uhr und verpasster Ereignisse. Doch was soll man tun, wenn man etwas verpasst hat, worauf man sich schon so lange gefreut hat? Die kindliche Antwort: man dreht die Zeit zurück, mit den Uhrzeigern! Das ist aber nur schlecht für die Uhr und bringt ansonsten gar nichts. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und so begibt sich Bertie erst in eine Bibliothek und forscht und denkt nach und dann wird gebaut. Voller Hingabe und Akribie. Das lässt sich auch an den unglaublich detailreichen Illustrationen mit viel Liebe für Feinheiten, auch technischer und tierischer Details ablesen. Dabei wird natürlich weder auf die in jedem Band unverzichtbare Katze, noch auf den Humor verzichtet. Wie auch schon bei den Vorgängerbänden Lindbergh, Armstrong und Edison ist die Geschichte eine herrlich spannende Inszenierung voller Geräuschen, Musik und ganz vielen unterschiedlichen Sprechrollen, alle persönlich übernommen von Bastian Pastewka. Bisweilen muss man richtig genau hinhören, um zu merken, dass es tatsächlich jedes Mal niemand anderes als dieser selbst ist, der alle Rollen mit viel Witz und Geschick ausfüllt. Es klingt so lebendig, das man das Gefühl hat, als würde man alles live miterleben. Das macht es gerade für jüngere Kinder unglaublich nahbar und öffnet ihren Geist. Wer sich nun in diesen Band verliebt hat, so wie wir, dem verrate ich gerne, dass es die ersten 3 Bände inzwischen sogar in einer Sammelbox gibt. Ich bedanke mich ganz herzlich bei Der Hörverlag und dem Bloggerportal für unser geliebtes Hörexemplar. #neuerscheinung #maustastisch #hörbuchliebe #einstein #torbenkuhlmann #bastianpastewka #diefanstastischereiseeinerMausdurchzeitundraum #derhörverlag #alberteinstein #zeitreise

Lesen Sie weiter

Gelungen!

Von: Jashrin

21.11.2020

Nach Lindbergh, Armstrong und Edison schickt Torben Kuhlmann in Einstein - Die fantastische Reise einer Maus durch Raum und Zeit erneut eine kleine Maus in ein großes Abenteuer. Dieses Mal begleiten wir den Mäuserich Berti. Seit er einen Flyer für das große Käsefest in Bern entdeckt hat, zählt er Tag und Nacht die Stunden, bis es endlich soweit ist. Voller Vorfreude macht er sich auf den Weg in die Markthalle, wo ihn Berge aus Käse erwarten. Oder auch nicht. Denn Berti trifft einen Tag zu spät ein, das Fest ist längst vorüber und aller Käse verschwunden. Wenn Berti doch nur die Zeit zurückspulen könnte! Doch halt, vielleicht geht das ja… Reicht es vielleicht sogar schon aus, wenn man eine Uhr zurückdreht? Nach einigen Versuchen muss die kleine Maus allerdings feststellen, dass es so einfach wohl nicht ist. Berti beginnt, sich mit dem Thema Zeit zu beschäftigen. Was ist Zeit eigentlich? Als er sich schließlich mit Einsteins Theorien befasst, gelingt ihm das Unglaubliche: er baut eine Zeitmaschine und reist tatsächlich in der Zeit zurück. Doch so richtig glatt läuft seine Reise nicht und Berti landet nicht ganz da, wo er hinwollte… Nachdem mich die Geschichte um Edison nicht ebenso überzeugen konnte wie Lindbergh und Armstrong, hat mich Einstein wieder begeistert. Geschickt verknüpft Torben Kuhlmann Ereignisse in der Gegenwart mit denen in der Vergangenheit und webt eine komplexe Geschichte, die dennoch auch für Kinde gut zu verstehen ist. So ganz nebenbei habe ich nicht nur etwas zum Thema Zeit erfahren, sondern auch ein wenig über das Leben von Albert Einstein gelernt. Auch wenn sicher irgendwann das Buch folgen wird, habe ich Bertis Abenteuer als Hörbuch erlebt. Wie schon in den vorherigen Teilen liest Bastian Pastewka alle Rollen in einer musikalisch untermalten, inszenierten Lesung. Auch dieses Mal finde ich seine Interpretation großartig und es war ein Genuss ihm zuzuhören. Das Booklet zeigt einige Illustrationen aus dem Buch und gibt neben Infos zu Autor und Sprecher auch einen kurzen Überblick über Einsteins Leben. Insgesamt kann ich nur sagen, dass es von mir ganz klar die volle Punktzahl gibt.

Lesen Sie weiter